Christine Schulz



Alles zur Person "Christine Schulz"


  • Bezirksbürgermeister Peter Bensmann nach der Wahl

    So., 15.11.2020

    „Es liegen viele interessante Aufgaben vor uns“

    Peter Bensmann ist der neue Bezirksbürgermeister von Gremmendorf, Angelmodde und Wolbeck. In einem offenen Brief wendet er sich an die Bürgerschaft.

    In einem offenen Brief wendet sich der neue Bezirksbürgermeister Peter Bensmann an die Bürgerinnen und Bürger in Angelmodde, Gremmendorf und Wolbeck.

  • BV-Südost: SPD verliert zwei Sitze, Grüne gewinnen einen, Piraten sind raus. Neu mit je einem Sitz: Linke und AfD

    Mo., 14.09.2020

    Kräftig durcheinandergewirbelt

  • Die Grünen haben ihre Kommunalwahlkampf-Kandidaten bestimmt und sehen große Aufgaben für die Zukunft

    Mi., 19.02.2020

    WLE-Reaktivierung und Kasernen-Thema ganz oben

    Dirk Wimmer.

    Die Grünen bereiten sich auf die Kommunalwahl im September vor

  • Beratung über die York-Kaserne

    Mi., 28.06.2017

    Angeknackster Optimismus

    Für wesentliche Bereiche der York-Kaserne ist noch nicht klar, wann die Stadt Münster darüber verfügen kann.

    „Ich bin Optimist. Aber wenn es um die York-Kaserne geht, hat mein Optimismus einen Knacks bekommen.“ Mit diesen Worten brachte die Grüne Christine Schulz die Stimmung in der Sondersitzung der Bezirksvertretung Münster-Südost auf den Punkt.

  • Der Wolbecker Drostenhof war über viele Jahre ein Museum - und ein Ausflugsziel.

    Sa., 26.09.2015

    Ein Museum wird flügge

    Die Kinder und Betreuer des Kinderkottens Mecklenbeck bestaunten 1992 eine Ritterfigur im Westpreußischen Landesmuseum. Dessen Direktor Lothar Hyss (kleines Bild) verabschiedete sich mit seinem Team 2012 aus dem Drostenhof.

    Kinder träumten sich hier in die Welt der Ritter und Erwachsene erlebten Kultur in vielen Facetten - aber all das ist jetzt nur noch Erinnerung.

  • Münster

    Di., 08.09.2015

    Grüne: Öko-Kriterien für Bauland

    Helga Bennink (GAL)

    Die Grünen weisen die Kritik anderer Fraktionen an ihrer Wohnungspolitik in einer Pressemitteilung zurück. Entzündet hatte sich ein Streit im Planungsausschuss, als die Grünen-Mitglieder eine Protokollnotiz abgeben wollten, in der die bekannte Ablehnung weniger Projekte niedergelegt wurde. „Die Kritik der anderen Fraktionen ist nicht durchdacht. Neue Wohnprojekte müssen zur nachhaltigen Stadtentwicklung Münsters passen. Wichtig ist uns, dass bei der Baulandausweisung auch die ökologischen Kriterien berücksichtigt werden“, betonen GAL-Ratsfrau Helga Bennink, wohnungspolitische Sprecherin der Fraktion, und Christine Schulz, Grünen-Bezirksvertreterin in Südost, unter Hinweis auf die Planungen des Baugebiets Gremmendorfer Weg. Dort sei der Verlust einer Baumallee zu befürchten, so die Grünen.

  • Ausbau der Eschstraße

    Fr., 19.06.2015

    Zeitschiene weiter unbestimmt

    Dem Bebauungsplan für den Ausbau der Eschstraße (Pfeil) ist vom Rat mehrheitlich zugestimmt worden. Doch fehlt der Stadt beim notwendigen Grunderwerb noch ein Grundstück.

    Der Rat der Stadt Münster stimmt erwartungsgemäß mit den Stimmen von CDU, SPD und FDP dem neuen Bebauungsplan für die Eschstraße zu.

  • Stadtdirektor in der Kritik

    Do., 12.03.2015

    SPD wirft Schultheiß „Sabotage“ vor

    Rat der Stadt Münster. Symbolfoto

    Stadtdirektor Hartwig Schultheiß musste am Donnerstagabend im Planungsausschuss harte Kritik einstecken. Die SPD warf ihm „Sabotage“ vor, auch die Grünen griffen ihn an. Hintergrund: ein vom Ausschuss 2014 gefordertes regionales Einzelhandelskonzept.

  • Verkehrssicherheit gefährdet

    Do., 13.11.2014

    Gefahr ganz hautnah erlebt

    Uneinsehbare Situation:  Wenn der Bus an der Haltestelle hält, wird das Überqueren des Zebrastreifens noch gefährlicher. Davon konnten sich bei einem Ortstermin Vertreter vom Ordnungsamt, Stadtplanungsamt und Polizei gemeinsam mit Anliegern ein Bild machen.

    Bei einem Ortstermin, den Christine Schulz (BV-Mitglied der Grünen) organisiert hatte, wurde es offensichtlich: Die Verkehrssicherheit auf dem Angelmodder Weg ist gefährdet.

  • Wahlbezirk 22: Angelmodde

    Mo., 28.04.2014

    Einkaufssituation als Dauerreizthema

    Wohl kaum ein anderer Stadtteil Münsters ist von seiner Bevölkerungs- und Siedlungsstruktur so unterschiedlich, hat so viele Gesichter wie das 8000 Einwohner zählende Angelmodde, das seit der Gebietsreform 1975 aus Angelmodde-Dorf, Angelmodde-West und Angelmodde-Waldsiedlung besteht.