Christof Amsbeck



Alles zur Person "Christof Amsbeck"


  • Jahresversammlung der Feuerwehr Milte

    So., 09.02.2020

    Weniger Einsätze als im Vorjahr

    Die Leistungsabzeichen sind an Andre Hovestadt (Gruppenführer), Jonathan Borgmann (Bronze), Marvin Sendker (Silber), Marcel Sendker (Silber) und Ralf Schwienhorst (Gold auf blauem Grund, v.l.) verliehen worden.

    Auf 29 Einsätze kam die Feuerwehr Milte im zurückliegenden Jahr. Das sind deutlich weniger als im Vorjahr. Auch Worte des Dankes und Mitgliederehrungen standen auf der Tagesordnung bei der Versammlung im Gerätehaus.

  • Jahreshauptversammlung des Löschzuges Einen

    So., 19.01.2020

    43 aktive Kameraden leisten 3400 Dienststunden

    Raimund Drop, Ulrich Rotthaus und Gregor Schulte Berge wurden von Einheitsführer Christian Schmidt für ihre 25-jähriges Dienstzugehörigkeit ausgezeichnet.

    Die Feuerwehr hilft immer, jeder Zeit unabhängig von Gesinnung und Situation der Hilfsbedürftigen. Das wurde auch bei der Jahreshauptversammlung des Löschzuges Einen deutlich. Mehr als 3400 Dienststunden haben die insgesamt 43 aktiven Wehrleute der Einsatzabteilung 2019 geleistet.

  • Einsatzleitwagen gesegnet

    So., 03.11.2019

    Ein Segen für die Wehr

    Christof Amsbeck (l.) übergibt Christoph Evermann den Schlüssel für den neuen ELW. Diakon Martin Kofoth segnete das Fahrezeug.

    Milte. Eigentlich ist er schon seit dem Sommer im Einsatz. Trotzdem: die offizielle Schlüsselübergabe und die Segnung des neuen Einsatzleitwagens des Feuerwehrlöschzuges Milte fand jetzt anlässlich der Feierlichkeiten zum 110. Geburtstag des Löschzuges statt.

  • Brennende Fichten

    Fr., 26.07.2019

    Knochenjob für Wehr: Ausbreitung des Feuers verhindert

    Der Flächenbrand hielt Feuerwehr in Atem. Aus bislang unbekannten Gründe hatten sich gegen 22.30 Uhr mehrere Fichten entzündet, die aufgrund von Borkenkäferbefall gefällt worden waren.

    Ein Flächenbrand hielt die Feuerwehr in Atem. Aus bislang unbekannten Gründe hatten sich am Donnerstagabend in der Bauerschaft Holtrup gegen 22.30 Uhr mehrere Fichten entzündet, die aufgrund von Borkenkäferbefall gefällt worden waren. Die Polizei sperrte für die Dauer der 90-minütigen Löscharbeiten die L 851 zwischen Sendenhorst und Hoetmar komplett ab. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

  • Feuerwehr zieht Fazit

    Mo., 04.02.2019

    Rauchmelder retten wirklich Leben

    Christof Amsbeck, Leiter der Feuerwehr.

    Seit rund zwei Jahren gibt es die Rauchmelderpflicht. Für die Warendorfer Feuerwehr ist das eine großer Segen. Dem Stadtbrandinspektor Christof Amsbeck kennt mehrere Fälle, in denen die Melder Leben gerettet haben.

  • Löschzüge 1 und 2 der Feuerwehr Warendorf

    So., 06.01.2019

    Tobias Aundrup löst Stählker ab

    Wehrführer Christof Amsbeck (l.) gibt eine personelle Veränderung in der Leitung der Löschzüge 1 und 2 bekannt (weiter von links): Löschzugführer 1 Christian Erpenbeck, Tobias Aundrup (neuer stv. Löschzugführer 2), Martin Stählker (zurückgetretener Löschzugführer 2), Thomas Steinhoff (Löschzugführer 2) und Manuel Sommer (stv. Löschzugführer 1).

    „Retten – Löschen – Bergen – Schützen“ sind die ehrenvollen und selbstlosen Angebote der Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf an die Mitbürger. Welche Bedeutung dieser Hilfsdienst für die Löschzüge (Lz) 1 und 2 auch im abgelaufenen Jahr erlangt hat, geht sehr deutlich aus dem am Freitag im Gerätehaus Am Holzbach von den Zugführern und ihren Stellvertretern vorgetragenen Jahresbericht 2018 hervor.

  • Amsbeck weitere sechs Jahre Feuerwehrchef

    Fr., 07.09.2018

    Die Mannschaft jederzeit im Griff

    Bürgermeister Axel Linke mit dem im Amt bestätigten Feuerwehr-Leiter Christof Amsbeck.

    Christof Amsbeck hat von Bürgermeister Axel Linke seine Ernennungsurkunde als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Warendorf erhalten. Damit ist Amsbeck für weitere sechs Jahre im Amt.

  • Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr

    So., 18.03.2018

    Feuerwehr: „Fundament der Stadt“

    Die Kameraden der Löschzüge Warendorf 1+2, Freckenhorst, Hoetmar, Milte, Einen, Müssingen und Vohren waren am Freitagabend zu ihrer Jahreshauptversammlung im Gerätehaus am Holzbach zusammengekommen

    Ohne Ehrenamtliche gäbe es keine Freiwillige Feuerwehr. Voraussetzung für deren erfolgreiche Arbeit, so der im Amt bestätigte Wehrchef Christof Amsbeck, seien aber qualitative Ausbildung, solide Nachwuchsarbeit und Investitionen in die Feuerwehr.

  • Feuerwehr Milte

    So., 11.02.2018

    Einsatz unterbricht Versammlung

     

    Gleich zwei Einsätze sorgten für Verzögerung beziehungsweise eine Unterbrechung bei der Jahreshauptversammlung der Milter Feuerwehr am Freitagabend.

  • Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Warendorf

    Sa., 03.02.2018

    Ehrenamt mit Mehrwert

    Sturmtief „Friederike“ hielt auch die Warendorfer Wehr auf Trab. Ein Einsatz jagte den nächsten.Eine Herzenssache ist die Freiwillige Feuerwehr Warendorf für deren Leiter Christof Amsbeck. „Wenn jeder nur an sich selbst denkt“, so der Unternehmer, Familienvater und Ehrenamtler, „dann funktioniert in unserer Gesellschaft bald nichts mehr“. Eindrucksvoll ausgestattet ist die Warendorfer Wehr, wie diese beiden DLK 23/12 vor dem unter Denkmalschutz stehenden Wasserturm an der Beelener Straße zeigen.

    Die Diskussion über den Standort Nord der Warendorfer Wehr ist nur eine der Fragen, die Christof Amsbeck umtreibt. 2012 löste der gebürtige Warendorfer seinen Vorgänger Josef Recker als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr ab. Seitdem ist es an ihm, die größte Wehr im Kreis Warendorf auf Spur zu halten. Circa 500 Mitglieder, davon 300 aktive, sieben Löschzüge samt der dazugehörigen Standorte und Fuhrparks sowie knapp 177 Quadratkilometer Stadtgebiet, die es zu betreuen gilt – das sind die Zahlen, mit denen der Feuerwehrchef und Inhaber des gleichnamigen Warendorfer Entsorgungsbetriebes, jonglieren muss.