Christof Linden



Alles zur Person "Christof Linden"


  • Brücke in Telgte gesperrt

    Mo., 25.02.2019

    Radlader sorgt für Brückenschäden

    Die Gitterroste sind so stark verbogen, so dass Stolperkanten entstanden sind. Deshalb hat die Stadt die neue Brücke sperren müssen.

    Weil Bauarbeiter eine der beiden neuen Fußgänger- und Radfahrerbrücken über den Stadtfeldgraben mit einem Radlader befahren und diese dabei stark beschädigt haben, musste die Querung aus Sicherheitsgründen gesperrt werden.

  • Telgte Südost

    Di., 19.02.2019

    Zwei neue Brücken geschlagen

    Noch sind die beiden neuen Brücken, hier eine davon, mit Bauzäunen abgesperrt, denn es fehlen nicht nur die Anschlüsse an das bestehende Wegenetz, sondern auch die Gitterroste, die von einer anderen Firma gebaut werden.

    Zwei neue Brücken wurden gelegt, um das Neubaugebiet Telgte Südost mit den Drostegärten zu verbinden. Die Restarbeiten laufen.

  • Bahnseitenweg in Telgte fertiggestellt

    Mi., 16.01.2019

    310 Meter schließen Lücke im Netz

    Rücken gemeinsam die letzte Absperrung zur Seite (v.l.): Wolfgang Struckamp von der Firma nts, Christof Linden, Sigrid Haveresch, Uwe Levers und Felix Bögemann vom ausführenden Unternehmen Ahrens. Für die Geduld, die vor allem die Betreiber des Edeka-Marktes hatten, bedankte sich Linden mit einem Blumenstrauß.

    Ein 310 Meter langes Teilstück des Bahnseitenweges ist fertiggestellt und seiner Bestimmung übergeben worden. Vom südlichen Bahnhofsplatz können Radler den Weg entlang der Schiene nun bis zum Münstertor nutzen. Rund 300 000 Euro hat die Maßnahme verschlungen.

  • K 50n in Telgte

    Di., 09.10.2018

    Freigabe nicht vor Ende 2019

    Straße und Radweg sind bis zur Schiene fast fertig. Aber der Bahnübergang lässt noch auf sich warten.

    Viele Bewohner des Telgter Südostens und Südens sehnen die Fertigstellung der K 50n von der Warendorfer zur Alverskirchener Straße herbei. Die Straße wird in Kürze bereits befahrbar sein. Doch der Bahnübergang lässt auf sich warten. Eröffnet wird dieser nicht vor Ende 2019.

  • Sanierung

    Mo., 23.10.2017

    Eine Emsbrücke ist fast fertig

    Diplom-Ingenieur Reinhard Oertker, Geschäftsführer des Ingenieurbüro W&B Münster (l.), und Christof Linden, Leiter des Tiefbauamtes der Stadt Telgte, stehen an der Emsbrücke am Busparkplatz.

    Die Brücke über die Ems in Höhe der Tennisanlage der SG Grün-Weiß wird am kommenden Wochenende wieder freigegeben. Die Arbeiten an der Querung am Busparkplatz dauern noch an. Die veranschlagten Kosten von 220 000 Euro für die Sanierung beider Brücken werden wohl eingehalten.

  • Fördergelder für Telgter Projekt

    Do., 21.09.2017

    2,6 Millionen für Straße und Bahnübergang

    Rund 2,6 Millionen Euro bekommt die Stadt für den Ausbau der K50n östlich des Baugebietes Telgte Südost und den Bau eines neuen Bahnübergangs.

    2,6 Millionen Euro Zuschuss seitens der Bezirksregierung gibt es für den Ausbau der Umgehung um den Bereich Telgte Südost samt Bahnübergang.

  • Baustellen-Planung

    Do., 31.08.2017

    Beide Emsbrücken bleiben gesperrt

    Nur noch das Gerüst der Emsbrücke ist aufgrund der Sanierungsarbeiten zu sehen.

    Ob es denn keine Möglichkeit gebe, die eine der beiden Emsbrücken offen zu halten, bis die Arbeiten an der anderen Brücke abgeschlossen seien, hatte eine Anwohnerin in der örtlichen Facebook-Gruppe gefragt und damit Bezug genommen auf die Sperrung der beiden Emsbrücken, die für rund 210 000 Euro saniert werden sollen.

  • Orkotten-Kreisel

    Sa., 12.08.2017

    Zu Schulbeginn wieder freie Fahrt

    Der neue Kreisverkehr im Orkotten soll zu Schulbeginn für den Verkehr freigegeben werden. In der Nacht vom 25. auf den 26. August muss der Bereich zuvor allerdings voll gesperrt werden, um die letzte Asphaltschicht aufzubringen.

    Spätestens ab dem ersten Schultag der Kinder (30. August) soll es am neuen Orkotten-Kreisel rundgehen, dann wird er für den Verkehr frei sein – und das Nadelöhr wird der Vergangenheit angehören.

  • Hecken beschädigt

    Di., 01.08.2017

    Stellungnahme gefordert

    Erhebliche Beschädigungen entstanden an einer Hecke am Grünen Grund – offenbar durch die Arbeiten einer Fremdfirma, die für den Wasser- und Bodenverband arbeitet.

    Bei Reinigungsmaßnahmen an einem Graben im Grünen Grund wurde eine Hecke durch die ausführende Firma stark beschädigt. Die Verwaltung will dazu eine Stellungnahme einfordern.

  • Probleme am Gildeweg

    Mi., 25.01.2017

    Verzögerung wegen Mängeln

    Wegen Mängeln bei der Herstellung einiger Kanalanschlüsse kann der Gildeweg noch nicht fertiggestellt werden. An sieben Stellen erfolgen in den nächsten Tagen wieder größere Tiefbauarbeiten.

    Am Gildeweg sind seit geraumer Zeit Veränderungen im Gange. Das Problem: Die Arbeiten müssen verlängert werden.