Christoph Flucht



Alles zur Person "Christoph Flucht"


  • Laufen: Steinhart 500

    Mi., 13.11.2019

    Bronze und ein Backstein für Terbeck

    Nach 1:03:35 Stunden überquerte Steve Figur vom TV Gronau die Ziellinie.

    „Jetzt muss ich hier wohl für mein Haus die nächsten einhundert Jahre laufen“, merkte Joscha Blum schmunzelnd an. „Ein wirklich schöner Lauf.“ Blum war einer von insgesamt zehn Gronauern und Eperanern, die immerhin zehn Backsteine vom „Steinhart 500“ in Steinfurt mit nach Hause nahmen.

  • Laufen: Berlin-Marathon

    Mi., 02.10.2019

    Christoph Flucht bewältigt #breaking3

    Challenge #breaking3 erfolgreich abgeschlossen: Christoph Flucht bleibt beim Berlin-Marathon erstmals unter drei Stunden.

    #breaking2 – also ein Zieleinlauf unter zwei Stunden: Das soll für Marathon-Weltrekordler Eliud Kipchoge irgendwann in den nächsten Tagen in Wien klappen. #breaking3 hatte Christoph Flucht sein Projekt getauft, das der Läufer des TV Westfalia Epe sich auf die Fahne geschrieben hatte.

  • 32. Michaelislauf

    Do., 19.09.2019

    Es wird voll auf den Straßen in Epe

    Daniel Kottig weist den Weg beim Start des Bambinilaufs beim letztjährigen Michaelislauf. Am Sonntag steht die 32. Auflage an, ab 10.30 Uhr geht es in verschiedenen Läufen über die Eper Straßen.

    Die Siegerpokale beim 10 km-Lauf gingen vor einem Jahr sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern nach Nordhorn. Klaus Eckstein und Edith Stiepel vom LC Nordhorn waren die Schnellsten. Offen ist, ob sie am Sonntag bei der 32. Auflage des Eper Michaelislaufes wieder an den Start gehen.

  • Eper Feuerwehrkameraden beim Staffeltriathlon

    Sa., 13.07.2019

    Podestplatz gesichert

    Christoph Flucht, Patrick Töns und Arnoud Asbroek belegten beim Staffeltriathlon in Nordhorn den dritten Platz.  

    Drei Feuerwehrmänner aus Epe gingen am Sonntag als Staffel an den Start beim dritten Nordhorner Triathlon am Vechtesee. Viele Sportler stellten ihr Können als Einzelstarter oder als Staffel im sportlichen Dreikampf, bestehend aus Schwimmen, Radfahren und Laufen, unter Beweis. Patrick Töns, Arnoud As­broek und Christoph Flucht belegten unter 25 teilnehmenden Staffeln den dritten Platz.

  • Ellewicker Schützenfestlauf

    Di., 09.07.2019

    Henrike Meyer siegt im 5000-m-Lauf

    Die Eper Gruppe, die in Ellewick am Start war. 

    Die Eper Leichtathleten nahmen am Ellewicker Schützenfestlauf teil.

  • Kesrtin Schulze-Kalthoff lässt Männer über fünf Kilometer hinter sich

    Mo., 24.09.2018

    Frauen-Power beim Michaelislauf

    EFabiane Meyer vom TV Epe wurde Zweite über fünf Kilometer

    Der nasse Asphalt tat der Begeisterung beim Michaelislauf ib Epe keinen Abbruch. 438 Aktive begaben sich auf die unterschiedlich langen Strecken – und waren und Ehrgeiz und noch mehr Spaß bei der Sache. Überraschendes gab es nicht nur auf der Laufstrecke, sondern auch am Rande . . .

  • Leichtathletik Westfalia Epe

    Do., 24.05.2018

    Ein Rekord und weitere Siege

    Die große Gruppe der Westfalia-Athleten zeigte beim Straßenlauf in Hiddingsel gute Leistungen.

    Westfalia Epe ist mit rund 30 Läuferinnen und Läufer zum 30. Straßenlauf nach Hiddingsel gefahren. Zahlreiche Siege fuhren die Athleten ein. Und einen neuen Rekord.

  • Silvesterlauf in Stadtlohn

    Di., 02.01.2018

    Podestplätze zum Jahresabschluss

    Franziska Dinkelborg  siegte über 8 km in ihrer Altersklasse und wurde Dritte der Gesamtwertung bei den Frauen. Phil Büning  belegte mit nur zwei Sekunden Rückstand auf den Sieger Rang zwei in der Altersklasse U18.

    Beim 34. Silvesterlauf in Stadtlohn finishten die Läufer des TV Westfalia Epe ein letztes Mal im alten Jahr. Bei 12 Grad Außentemperatur konnte man schon fast von sommerlichen Temperaturen sprechen, nur der Wind blies kräftig aus südwestlicher Richtung. Doch auch der Wind konnte die Eperaner nicht bremsen.

  • Podestplätze und einige Bestzeiten

    Mo., 23.10.2017

    TV Westfalia Epe stellte die größte Teilnehmergruppe beim Wottellauf in Ottenstein

    Ein Teil der Gruppe des TV Westfalia Epe, die beim Wottellauf in Ottenstein an den Start ging.

    Der TV Westfalia Epe stellte die größte Gruppe beim Wottellauf. Gleich mit 50 Aktiven war der Verein in Ottenstein am Start. Besonders die vielen jungen Athleten waren sehr motiviert, um Punkte in der Volksbank-Laufcupserie zu sammeln.

  • Zwölf Feuerwehrleute üben im Trainingscenter am Flughafen Enschede

    Mo., 02.10.2017

    Eine volle Ladung Feuer

    Direkt von vorne kommt in diesem Fall das Feuer.

    Anschauliche Videos gibt es genug im Internet. Es brennt ein Wohnhaus, eine Industriehalle oder ein anderer Gebäudekomplex. Man sieht am Anfang meistens nur Rauch aus Öffnungen hervorquellen. Kommt Luft und Sauerstoff hinzu, kommt es häufig zu einer Durchzündung. Feuerwehrleute sprechen dann von einem Flash-Over, einem Roll-Over oder einem Backdraft. Hierbei entstehen je nach Ereignis Temperaturen von 500 bis 2500 Grad Celsius.