Christoph Hebbecker



Alles zur Person "Christoph Hebbecker"


  • «Verfolgen statt nur löschen»

    So., 21.07.2019

    Sonderermittler bringt Internet-Hetzer vor Gericht

    Staatsanwalt Christoph Hebbecker in seinem Büro in Köln. Die Ankläger von der «Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen» verfahren nach der Dvise «Verfolgen statt nur löschen». Die Zahl der Beschuldigten beläuft sich mittlerweile auf etwa 80.

    Staatsanwalt Christoph Hebbecker ermittelt gegen die Verbreiter von Hasskommentaren im Internet. Mitunter wird er dafür als «Stasi-Hebbecker» beschimpft. Doch er ist fest davon überzeugt, dass seine Arbeit der Meinungsfreiheit zugute kommt.

  • Extremismus

    So., 21.07.2019

    Hass im Netz: NRW-Sonderdezernat spürt 80 Beschuldigte auf

    Der Hashtag «#Hass» ist auf einem Bildschirm zu sehen.

    Köln (dpa/lnw) - Das NRW-Sonderdezernat für gravierende Fälle politisch motivierter Hassrede im Internet hat bisher etwa 80 Beschuldigte ermittelt. Diese stammten aus der ganzen Republik, erläuterte Staatsanwalt Christoph Hebbecker. Darunter seien mehr Männer als Frauen, «aber mehr Frauen als ich gedacht hätte». Ältere Männer seien überrepräsentiert, was aber auch daran liegen könne, dass sie tendenziell weniger gut darüber Bescheid wüssten, wie man im Internet anonym bleiben könne.

  • Extremismus

    So., 21.07.2019

    Hass im Netz - NRW-Sonderdezernat spürt 80 Beschuldigte auf

    Köln (dpa) - Das NRW-Sonderdezernat für gravierende Fälle politisch motivierter Hassreden im Internet hat bisher etwa 80 Beschuldigte ermittelt. Diese stammten aus der ganzen Republik, erläuterte Staatsanwalt Christoph Hebbecker. Darunter seien mehr Männer als Frauen, aber mehr Frauen als er gedacht hätte. Ältere Männer seien überrepräsentiert, was aber auch daran liegen könne, dass sie tendenziell weniger gut darüber Bescheid wüssten, wie man im Internet anonym bleiben könne. Das Dezernat ist bei der «Zentral - und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen» in Köln angesiedelt.