Christoph Nientiedt



Alles zur Person "Christoph Nientiedt"


  • Gelbe Säcke

    Di., 14.03.2017

    Neubaugebiete bereiten Probleme

    An mancher Straßenecke türmen sich die gelben Säcke bereits – anderswo werden sie pünktlich und zuverlässig abgeholt.

    Es bleibt dabei: Remondis kommt an einigen Stellen mit der Abfuhr der gelben Säcke nicht hinterher. Die Kritik der Münsteraner lässt nicht nach.

  • Tiere

    Di., 11.10.2016

    Doppelter Geburtstag: NRWs älteste Zoo-Elefanten sind 50

    Die Elefantendamen Rada und Tefi feiern Geburtstag im Zoo Münster.

    Mit jeweils 50 Jahren sind zwei Dickhäuter aus dem Allwetterzoo in Münster die ältesten Elefanten in NRW. Zum Doppelgeburtstag gibt es eine besondere Leckerei: Die rüstigen Elefanten-Damen Tefi und Rada dürfen Brot naschen.

  • Ölbilder für ein neues Elefanten-Zuhause

    Mi., 29.08.2012

    Lisa Oldhues malt für den münsterischen Zoo

    Ölbilder für ein neues Elefanten-Zuhause : Lisa Oldhues malt für den münsterischen Zoo

    Wenn Lisa Oldhues in diesen Wochen kaum aus ihrem Atelier kommt, macht sie es für die sieben Elefanten des Allwetterzoos in Münster. Die sollen möglichst schnell in ihr neues Zuhause, den rund fünf Millionen Euro teuren Elefanten-Park, einziehen können. Und dafür malt die Chefin im Nordwalder Kunsthaus einen Quadratmeter Leinwand nach dem anderen. 40 Bilder will die Künstlerin bis Weihnachten verkaufen. 50 Euro von jedem Werk sollen dem Mammut-Projekt im münsterischen Tierpark zugute kommen.

  • Ein Herz für Dickköpfe

    Do., 16.08.2012

    Christoph Nientiedt beschafft als Fundraiser Geld für den Elefanten-Park

    Ein Herz für Dickköpfe : Christoph Nientiedt beschafft als Fundraiser Geld für den Elefanten-Park

    Dieser Mann hat ein Herz für Dickköpfe. „Meinen Sie unseren charmanten Mitarbeiter?“, fragt Zoosprecherin Ilona Zühlke. Es geht um Christoph Nientiedt. Der 28-Jährige liebt den Allwetterzoo, die Elefanten, den Tiger Rasputin und seinen Job. Christoph Nientiedt ist als Fundraiser für den Elefanten-Park eingestellt worden, darum hat er täglich das Vergnügen, seine Runden im Zoo drehen zu dürfen. Übersetzt bedeutet die Aufgabe: Der 28-Jährige beschafft Geld für den Elefanten-Park und wirbt um Sach- und Dienstleistungen. Doch Nientiedt sagt, er habe mehr zu tun, als nur Spenden- und Sponsorengelder einzutreiben. Die Arbeit eines hauptamtlichen Fundraisers geht bis in den Bereich Marketing und PR-Arbeit. Nientiedt organisiert Events, kümmert sich um Spendenquittungen und begrüßt Gäste im Zoo, die sich für den Elefanten-Park interessieren.

  • Coerde

    Mi., 17.03.2010

    Begeisterter Empfang für Preußen-Spieler