Christopher Cooper



Alles zur Person "Christopher Cooper"


  • Handball: Bezirksliga

    Fr., 17.01.2020

    In Sendenhorst wächst die Zuversicht

    Nach der Winterpause starteten die SG-Handballer mit einem Sieg ins neue Jahr.

    Die SG Sendenhorst ist mit einem Sieg ins neue Jahr gestartet. Bereits jetzt hat das Team von Trainer Thorsten Szymanski so viele Punkte geholt, wie in der kompletten Vorsaison. Die Zuversicht, den Klassenerhalt zu schaffen wächst. Am Wochenende trifft das Team auf den Tabellendritten Arminia Ochtrup.

  • Handball: Bezirksliga

    Do., 09.01.2020

    SG Sendenhorst empfängt TuS Recke – Hunkemöller und Cooper fraglich

    Ob Jens Hunkemöller (Nr. 6) im Heimspiel gegen den TuS Recke mitspielen kann, hängt vom Tempo ab, mit dem der Spielerpass in Dortmund bearbeitet wird.

    Gleich im ersten Match des neuen Jahres wartet auf die Handballer der SG Sendenhorst ein Schlüsselspiel. Mit einem Heimerfolg gegen den TuS Recke können sie den Abstand zum Bezirksliga-Vorletzten auf sechs Punkte vergrößern. Ob zwei leistungsstarke Rückkehrer dabei sein können, ist fraglich.

  • Handball: Bezirksliga

    Mi., 08.01.2020

    Ausflug beendet: Christopher Cooper wieder zurück bei der SG Sendenhorst

    Dort, wo er zwischen den Pfosten stand, war Christopher Cooper immer auch emotionaler Leader seiner Mannschaft.

    Knapp eineinhalb Jahre dauerte der Ausflug Christopher Coopers (30). Nun ist er zurück an alter Wirkungsstätte. Der Handball-Torhüter, das gab die SG Sendenhorst im Dezember bekannt, kehrt zurück zum Bezirksliga-Team und wird mit Beginn der Rückrunde wieder seinen angestammten Arbeitsplatz zwischen den Pfosten einnehmen.

  • Handball: Landesliga

    So., 28.10.2018

    Kleinklein in der Offensive – Kinderhaus unterliegt dem TuS Brockhagen

    Alle Mühe umsonst: Manuel Honerkamp (v.) unterliegt mit Westfalia Kinderhaus im Heimspiel dem TuS Brockhagen um Nico Stöckmann.

    Im Spitzenspiel Zweiter gegen Vierten blieb Westfalia Kinderhaus ohne Punkte. Mit 21:25 unterlag die Mannschaft von Trainer Sebastian Dreiszis dem TuS Brockhagen und kassierte damit die zweite Niederlage der laufenden Saison. Auch weil der Gastgeber in der Offensive nicht klar genug agierte.

  • Handball: Landesliga

    Di., 18.09.2018

    Torwart-Oldie Heinz Janssen hält Westfalias Kasten dicht

    Heinz Janssen arbeitet viel mit Erfahrung und Antizipation und macht in diesen Tagen genau das, was er schon vor 35 Jahren machte: den Kasten dicht.

    Viel hat sich in den vergangenen 35 Jahren im Handball verändert, das nicht: Das Runde muss ins Eckige – oder aus Sicht von Heinz Janssen: Das Runde darf nicht ins Eckige. Der 49-jährige Notnagel von Westfalia Kinderhaus macht den gegnerischen Angreifern das Leben heute so schwer, wie schon vor 35 Jahren.

  • Handball: Landesliga

    Fr., 07.09.2018

    Westfalia hat Probleme zwischen den Pfosten, Münster 08 zurückhaltend

    Lars Schulze-Dieckhoff und die Westfalia-Herren haben sich verstärkt.

    Westfalia Kinderhaus hat den Kader verbreitert und hofft auf eine sorgenfreie Saison im Mittelfeld. Konkrete Ziele nennt der SC Münster 08 nicht. Beide Landesligisten dürften sich auch im fünften gemeinsamen Jahr auf Augenhöhe begegnen.

  • Handball: Landesliga

    Di., 31.07.2018

    Michael Dreskornfeld wird Co-Trainer bei Westfalia Kinderhaus

    Michael Dreskornfeld – zunächst als Co-Trainer dabei.

    Einer Frischzellenkur hat sich in der Sommerpause Westfalia Kinderhaus unterzogen. Einige altgediente Spieler verlassen den Landesligisten, neue Kräfte bereichern den Kader, zudem mit Manuel Honerkamp auch ein Routinier zählt. In die Rolle des Co-Trainers schlüpft Michael Dreskornfeld – vorerst.

  • Handball: Landesliga

    So., 13.05.2018

    SG Sendenhorst muss nach 28:29-Niederlage in die Relegation

    Lars Mönig war mit fünf Treffern einer der erfolgreichsten Schützen auf Seiten der SG Sendenhorst.

    Wann das Ende begann, war hinterher nur noch eine theoretische Frage. So eine Handball-Saison ist ein komplexes Puzzle, und natürlich ist es ein verführerischer Ansatz, das Puzzle hinterher noch einmal auseinander zu nehmen und das entscheidende Teilchen zu suchen. Fest steht: Die SG Sendenhorst muss nicht in die Abstiegsrelegation, weil sie am Samstagabend mit 28:29 (10:10) ihr Heimspiel gegen HC Ibbenbüren verloren hat.

  • Handball: Landesliga

    Fr., 11.05.2018

    Das große Zittern: Sendenhorst vorm Duell mit HC Ibbenbüren

    Neun Siege haben die Landesliga-Handballer der SG Sendenhorst in dieser Spielzeit gefeiert – einen weiteren brauchen sie noch dringend, um ganz sicher den Klassenerhalt zu schaffen

    Egal, was Samstagabend (17.15 Uhr) in der Sendenhorster St.-Martin-Halle geschieht: Die Handballer der SG werden sicher nicht mit allergrößter Freude auf diese Landesliga-Saison zurückblicken. Nie kam der Verein vollends zur Ruhe, einige hoffnungsvolle Auftritte gab es, zumeist aber schaffte es das Team nicht, zu überzeugen. Zuletzt kämpfte die Mannschaft gegen eine unheilvolle Verletztenmisere.

  • Handball: Landesliga

    So., 06.05.2018

    Ein unbequemer Arbeitsplatz: Westmeier muss bei Sendenhorst zwischen die Pfosten

    Im ersten Durchgang zurückhaltend, wehrten sich die SG-Spieler (hier: Lars Mönig) nach Kräften. Personell geschwächt reichte es gleichwohl nicht mehr, um dem Spiel eine Wendung zu geben.

    Was tut man nicht alles, um Handball spielen zu können? Janis Westmeier ist ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent bei der SG Sendenhorst und hatte nicht lockergelassen – ganz unbedingt wollte er einen Einsatz im Team von Claudius Heyna. „Er meinte, er will spielen, egal auf welcher Position“, sagte der Übungsleiter, zuckte kurz mit den Schultern und stellte den 18-Jährigen Youngster ins Tor.