Claude Monet



Alles zur Person "Claude Monet"


  • Personalien

    Mo., 25.11.2019

    Roland Mönig wird Direktor des Von der Heydt-Museums

    Roland Mönig, damaliger Direktor des Saarlandmuseums Saarbrücken.

    Wuppertal/Saarbrücken (dpa/lnw) - Der Kunsthistoriker Roland Mönig wird ab April 2020 Direktor des Von der Heydt-Museums in Wuppertal. Das teilten die Stadt Wuppertal und das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes am Montag mit. Der 54-Jährige ist seit 2013 Leiter des Saarlandmuseums in Saarbrücken. Das Wuppertaler Haus verfügt über eine reiche eigene Sammlung mit Gemälden unter anderem von Claude Monet, Franz Marc, Ernst Ludwig Kirchner, Otto Dix und Picasso.

  • Hintergrund

    Mo., 25.11.2019

    Spektakuläre Diebstähle aus Museen

    Spurlos verschwunden: Die 100 Kilogramm schwere Goldmünze «Big Maple Leaf» wurde aus dem Bode-Museum in Berlin gestohlen.

    Dresden (dpa) - Der Einbruch ins Dresdener Grüne Gewölbe reiht sich ein in eine Liste spektakulärer Diebstähle aus Museen:

  • Manet, Monet und Gauguin

    Mi., 06.11.2019

    Impressionisten in der Hamburger Kunsthalle

    Das Gemälde "Frau mit Fächer" von Berthe Morisot in der Hamburger Kunsthalle.

    Flirrende Landschaften und einfühlsame Porträts: Die Impressionisten revolutionierten Ende des 19. Jahrhunderts die Malerei. Wie, das zeigt jetzt eine Ausstellung in Hamburg.

  • Imposante Schau folgt der künstlerischen Entwicklung des englischen Malers

    Di., 05.11.2019

    Seestürme und Sonnenuntergänge von William Turner

    Italien-Liebhaber kommen bei der Turner-Schau auch auf ihre Kosten – wie hier vor dem Gemälde einer südlichen Landschaft mit Aquädukt und Wasserfall.

    William Turner, der berühmte Landschaftsmaler aus England, wird jetzt mit einer großen Ausstellung des LWL-Landesmuseums gewürdigt. Prachtvolle Leihgaben vor allem aus der Tate London sind zu bestaunen.

  • Ausstellung „Im Rausch der Farbe“

    Fr., 11.10.2019

    Picasso-Museum zeigt die schönen Bilder der „Wilden“

    André Derain wurde vom Kunsthändler Ambroise Vollard nach London geschickt, um dort ähnlich wie zuvor Claude Monet prominente Motive zu malen. So entstand „Big Ben“ im Jahr 1906.

    Einen Rausch der Farben präsentiert das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster: Es zeigt Bilder und Skulpturen aus einer Sammlung, die ein Fabrikantenehepaar in der Champagne zusammentrug.

  • Ausstellung im Israel-Museum

    Di., 24.09.2019

    Werke aus der Gurlitt-Sammlung in Jerusalem

    "Mann und Weibchen" von Emil Nolde in der Jerusalemer Gurlitt-Ausstellung.

    Bei der Suche nach NS-Raubkunst spielt Israel seit Jahren eine aktive Rolle. In Jerusalem wird nun erstmals ein Teil des Gurlitt-Funds ausgestellt. Die dort gezeigten Werke speziell stehen aber nicht unter Raubkunstverdacht.

  • Geschlossen

    Di., 11.06.2019

    Ein Sommer ohne MoMA

    Erweiterung und Neuerfindung: Das Museum of Modern Art (MoMA) verändert sich.

    Das MoMA ist eine der beliebtesten Attraktionen New Yorks. Rund drei Millionen Besucher quetschen sich pro Jahr in langen Schlangen durch das Kunstmuseum. Eine Erweiterung soll mehr Platz bringen - aber dafür muss das MoMA jetzt erstmal vier Monate lang schließen.

  • Blumen- und Gartenfreunde

    Mi., 15.05.2019

    Kultur und Natur in Frankreich

    Die Teilnehmer der Blumen- und Gartenfreunde verbrachten hochinteressante Tag in Frankreich und erlebten dabei sehr viel Natur und Kultur.

    Der Verein der Blumen- und Gartenfreunde machte sich am Dienstag auf den Weg in die Hauptstadt der nordfranzösischen Normandie – nach Rouen. Nach einem französischen Abendessen, haben die Reisenden die historische Zentrum besichtigt.

  • Teurer Heuhaufen

    Mi., 15.05.2019

    Monet für fast 111 Millionen Dollar versteigert

    «Meules» des Künstlers Claude Monet.

    Es sind nur ein paar Heuhaufen auf dem Bild zu sehen, aber die wurden nun richtig teuer versteigert: Knapp 111 Millionen Dollar ließ sich ein Bieter in New York das Werk von Monet kosten - Rekord in gleich mehreren Kategorien.

  • Kunst

    Mi., 15.05.2019

    Teurer Heuhaufen: Monet für 111 Millionen Dollar versteigert

    New York (dpa) - In New York ist der wohl teuerste Heuhaufen aller Zeiten versteigert worden: Das Gemälde «Meules» von Impressionist Claude Monet ist beim Auktionshaus Sotheby's für 110,7 Millionen Dollar unter den Hammer gekommen. Damit handelt es sich bei dem Bild, das Heuhaufen in der Sonne zeigt, nach Angaben von Sotheby's um das wertvollste jemals versteigerte Gemälde des Franzosen.