Claudia Michelsen



Alles zur Person "Claudia Michelsen"


  • Einschaltquoten

    Mo., 17.02.2020

    Magdeburger «Polizeiruf 110» holt Quotensieg

    Kommissarin Brasch (Claudia Michelsen) ermittelt in Magdeburg.

    Nichts Neues: Am Sonntagabend führt quotentechnisch kein Weg am «Tatort» oder «Polizeiruf 110» vorbei.

  • TV-Tipp

    So., 16.02.2020

    Polizeiruf 110: Totes Rennen

    Kommissarin Brasch (Claudia Michelsen) muss allein ermitteln.

    Am Elbufer liegt ein Toter, der sein Geld bei Sportwetten verzockt hat. Bei der Suche nach dem Mörder gibt es viele Wendungen. Die Kommissarin Doreen Brasch ist indes ohne Partner unterwegs.

  • TV-Tipp

    Mo., 27.01.2020

    Die verlorene Tochter

    Nach zehn Jahren drohen die Schatten der Vergangenheit Isa von Gems (Henriette Confurius) einzuholen.

    Vom Verlust von Erinnerung und Identität sowie familiären Abgründen erzählt eine ZDF-Miniserie. Der packende Sechsteiler ist mit Henriette Confurius, Claudia Michelsen, Christian Berkel und Götz Schubert erstklassig besetzt. Regie führt ein Grimme-Preisträger.

  • TV-Tipp

    So., 11.08.2019

    Polizeiruf 110: Mörderische Dorfgemeinschaft

    Kähler (Matthias Matschke) geht mit Guido (Tom Keune) vor die Tür.

    Die Sommerpause der Sonntagabendkrimis im Ersten ist zu Ende. Die neue Saison eröffnen die Ermittler aus Magdeburg im «Polizeiruf 110.» Sie gehen zum letzten Mal als Duo auf Mörderjagd. Es geht aufs Dorf.

  • Es geht wieder los

    Di., 06.08.2019

    «Polizeiruf 110» zwischen Neustart und Abschied

    Die Kommissare Olga Lenski (Maria Simon) und Adam Raczek (Lucas Gregorowicz) bekommen es Ende August mit rätselhaften Anschlägen auf einen polnischen Bauernhof zu tun.

    Beim kleinen Bruder des «Tatorts», dem «Polizeiruf 110», passiert in den kommenden Monaten einiges. In München tritt Verena Altenberger an, in Magdeburg Matthias Matschke ab. Ein Überblick mit allen Teams.

  • Erfolgsserie

    Mo., 05.08.2019

    ZDF plant «Ku'damm 63»

    Emilia Schüle (l-r), Sonja Gerhardt, Claudia Michelsen und Maria Ehrich bei Dreharbeiten zum ZDF-Dreiteiler "Ku'damm 56".

    Weiter geht's mit der Tanzschule Schöllack: Das ZDF legt nach und plant die Fortsetzung der Wirtschaftswunder-Serie bis hinein in die 1960er Jahre.

  • Das Ende der Wahrheit

    Do., 06.06.2019

    Exzellent besetzter Politthriller

    Der BND-Mitarbeiter Martin (Ronald Zehrfeld) und seine Vorgesetzte Aline Schilling (Claudia Michelsen)

    Nur wenige Politthriller gibt es im deutschen Genrekino, schon gar keine wirklich gelungenen. Was am Fehlen einer echten Tradition liegt. Wo sind Autoren wie John Le Carré (zuletzt „Verräter wie wir“) oder Tom Clancy?

  • Polizeiruf 110

    So., 10.02.2019

    Alte Wunden und verletzte Seelen im Magdeburger „Polizeiruf 110“

    Polizeiruf 110  : Alte Wunden und verletzte Seelen im Magdeburger „Polizeiruf 110“

    Die Leiche einer jungen Frau wird gefunden. Um ihre Waden ist kunstvoll ein Seil gebunden - offenbar ein Symbol. War es ein Serientäter? Im neuen Magdeburger „Polizeiruf 110“ ist nichts, wie es scheint.

  • TV-Tipp

    So., 10.02.2019

    Polizeiruf 110: Zehn Rosen

    Brasch (Claudia Michelsen) und Köhler (Matthias Matschke) stehen angespannt vor dem Kommissariat.

    Die Leiche einer jungen Frau wird gefunden. Um ihre Waden ist kunstvoll ein Seil gebunden - offenbar ein Symbol. War es ein Serientäter? Im neuen Magdeburger «Polizeiruf 110» ist nichts, wie es scheint.

  • Film

    Mo., 14.01.2019

    Filmfestival Max Ophüls Preis eröffnet - Iris Berben geehrt

    Saarbrücken (dpa) - Mit der Premiere von Philipp Leinemanns Polit-Thriller «Das Ende der Wahrheit» ist in Saarbrücken das 40. Filmfestival Max Ophüls Preis eröffnet worden. Unter den rund 1300 Gästen waren prominente Schauspieler Ronald Zehrfeld, Alexander Fehling und Claudia Michelsen - sie spielen alle im Eröffnungsfilm mit. Bis zum Sonntag werden mehr als 43 000 Besucher erwartet, darunter auch weitere Prominente wie Til Schweiger und Christiane Paul. Für ihre Verdienste um den jungen deutschsprachigen Film wurde Schauspielerin Iris Berben mit dem Ehrenpreis des MOP ausgezeichnet.