Curd Jürgens



Alles zur Person "Curd Jürgens"


  • Fräulein-Wunder

    Do., 10.10.2019

    Legendäres Lachen: Liselotte Pulver wird 90

    Liselotte Pulver erhielt im letzten Jahr einen Bambi für ihr Lebenswerk.

    Mit 90 schwelgt Liselotte Pulver gerne in Erinnerungen an vergangene Zeiten. Und ab und zu tritt die Schauspielerin auch noch aufs Gaspedal.

  • Mit 100 Jahren

    Mo., 08.07.2019

    Trauer um Filmproduzent Artur Brauner

    Filmproduzent Artur Brauner starb am Sonntag im Alter von 100 Jahren in Berlin.

    Die große Kino-Unterhaltung war sein Metier. Mit Filmen über den Holocaust kämpfte Artur Brauner sein Leben lang aber auch gegen das Vergessen. Jetzt ist die Berliner Produzenten-Legende gestorben. Viele sind dankbar für sein Schaffen.

  • Tod mit 100 Jahren

    So., 07.07.2019

    Filmproduzent Artur Brauner gestorben

    Artur Brauner ist tot. Der Filmproduzent starb im Alter von 100 Jahren.

    Die große Kino-Unterhaltung war sein Metier. Mit Filmen über den Holocaust kämpfte Artur Brauner sein Leben lang aber auch gegen das Vergessen. Jetzt ist die Berliner Produzenten-Legende gestorben. Viele sind dankbar für sein Schaffen.

  • Star hinter den Kulissen

    Mi., 01.08.2018

    Promi-Geburtstag vom 1. August 2018: Artur Brauner

    Der Berliner Filmproduzent Artur «Atze» Brauner wird 100 Jahre alt. Foto (2016): Bernd von Jutrczenka

    Romy Schneider saß auf seinem Sofa. Curd Jürgens bediente sich aus seinem Kühlschrank. Bei Artur «Atze» Brauner gingen die Stars des Nachkriegsfilms ein und aus. Jetzt wird der Filmproduzent und Holocaust-Überlebende 100. Für die Jugend von heute hat er einen Rat.

  • Nachlassregelung

    Do., 14.12.2017

    Deutsches Filminstitut erhält Rechte am Werk Curd Jürgens'

    Curd Jürgens im März 1976 auf der Terrasse seines Ferienhauses auf der Bahmas-Insel Great Harbor Cay.

    Die Witwe des Schauspielers, Regisseurs und Autors (1915-1982) hatte dessen künstlerischen Nachlass bereits vor 20 Jahren dem Institut überlassen. Seine Tochter geht jetzt noch einen Schritt weiter.

  • 60 Jahre Marienschule

    Mo., 10.07.2017

    Unverzichtbar in Hiltrup-Ost

    60 Jahre Marienschule feierten Lehrer, Eltern und Schüler mit einem Fest in der Turnhalle, die zu einer großen Aula umfunktioniert wurde. Pfarrer Mike Netzler überreichte Kristin Potthoff einen blauen Fenster-Schutzengel (kl. Bild).

    Sag es mit Musik: „60 Jahre und kein bisschen weise“, so nahm die Schulleiterin bei dem runden Geburtstag der Grundschule in Hiltrup-Ost Bezug auf Curd Jürgens (1915-1982). Später sagte sie: „Hier spielt die Musik richtig gut.“

  • Musik

    Do., 04.05.2017

    Schauspielerin und Sängerin Daliah Lavi gestorben

    Asheville (dpa) - Die israelische Schauspielerin und Sängerin Daliah Lavi ist tot. Lavi sei bereits gestern in ihrer Wahlheimat Asheville im US-Bundesstaat North Carolina gestorben, sagte eine Mitarbeiterin des zuständigen Bestattungsinstituts der dpa. Lavi war vor allem in den 70er und 80er Jahren als Sängerin und Schauspielerin erfolgreich gewesen. Den meisten Zuschauern dürfte sie noch als Indianerin Paloma neben Lex Barker in «Old Shatterhand» in Erinnerung sein. Sie arbeitete aber auch mit anderen internationalen Stars wie Yul Brynner, Dean Martin oder Curd Jürgens.

  • Promi-Maler

    Sa., 11.03.2017

    Promi-Geburtstag vom 11. März 2017: Günter Rittner

    Der Maler Günter Rittner in seiner Wohnung in München.

    Günter Rittner malte Berühmtheiten wie Heinz Rühmann und Curd Jürgens gemalt und brachte «Gesichter der Macht» von Walter Scheel, Franz Josef Strauß oder Ludwig Erhard auf die Leinwand. Zu seinem 90. Geburtstag hat der Maler weiter große Pläne.

  • Übersicht

    Sa., 12.11.2016

    «Tatort»-Geschichte: Eine Chronologie zu 1000 Krimis

    Es ist viel passiert in 46 Jahren.

    Lagerfeuer der Nation: Der «Tatort» wird gern aufgeladen. In 46 Jahren und 1000 Fällen ist viel passiert.

  • Film

    Fr., 27.03.2015

    O.W. Fischer: Vom «Millionendieb» zum Esoteriker

    Wien (dpa) - Dem Österreicher schienen seine urdeutschen Vornamen Otto und Wilhelm irgendwie peinlich. ««O.W.» klang viel eleganter», sagt Kurt Ifkovits vom Österreichischen Theatermuseum in Wien.