Dagmar Exner-Kasnitz



Alles zur Person "Dagmar Exner-Kasnitz"


  • Hospizbewegung: Fragebogenaktion zum Thema Sterbehilfe

    Do., 08.10.2020

    Solidarität bis zuletzt

    Die Hospizbewegung Nottuln ist seit über 20 Jahren für die Begleitung schwerst kranker und sterbender Menschen da.

    Sterbehilfe und Beihilfe zum Suizid – ein schweres Thema. Die Hospizbewegung Nottuln greift es mit einer Fragebogenaktion auf.

  • GW Nottuln

    Fr., 08.05.2020

    Fußballer sorgen für riesige Freude

    Spendenübergabe mit dem gebotenen Abstand: Mannschaftsführer André Kreuz von GW Nottuln und Dagmar Exner-Kasnitz, Vorsitzende der Hospizbewegung Nottuln

    Spieler und Trainer der ersten Fußballmannschaft von GW Nottuln haben Sponsoren für ihr eigenes Heimtraining gesucht, um für den guten Zweck in dieser schweren Zeit zu sammeln. Die Aktion stößt auf eine beeindruckende Resonanz. Mannschaftskapitän André Kreuz konnte nun eine großzügige Spende überreichen.

  • Hospizbewegung Nottuln

    Mo., 06.04.2020

    Telefonischer Kontakt weiter möglich

    Das Logo der Hospizbewegung Nottuln.

    Eigentlich ist es die Hauptaufgabe der Hospizbewegung, „da zu sein“, vielleicht am Bett zu sitzen, vielleicht eine Hand zu halten. All das geht im Moment nicht. Gänzlich auf Unterstützung verzichten muss aber keiner.

  • Hospizbewegung Nottuln

    So., 16.02.2020

    Das Interesse ist ausgesprochen groß

    Der Vorstand der Hospizbewegung Nottuln (stehend) blickte bei der Versammlung im Pfarrheim gemeinsam mit den Mitgliedern auf ein aktionsreiches Vereinsjahr zurück.

    Der Termin für die zweite Hospiznacht steht, das Sternenfeld für vorgeburtlich verstorbene Kinder wird eingerichtet, „Letzte-Hilfe-Kurse“ angeboten - die Hospizbewegung Nottuln hat ein volles Programm.

  • „Scottish Christmas“

    Mo., 09.12.2019

    Ganz andere Klänge in der Kirche

    Beeindruckendes Bild: Die Brukteria Pipes & Drums und die Sänger im Altarraum.

    Volles Haus, große Begeisterung: Zum ersten Mal machte die Konzertveranstaltung „Scottish Christmas“ Station in Nottuln.

  • Rupert-Neudeck-Gymnasium

    Fr., 22.03.2019

    Schüler reden über Trauer und Verlust

    Welche Gefühle bewegen die Angehörigen eines Verstorbenen? Die Schülerinnen und Schüler hatten dazu einen Baum gestaltet, an dem die Antworten auf diese Frage befestigt wurden.

    Tod, Verlust, Trauer – ein Thema, das oft tabuisiert wird. Mit Hilfe der Hospizgruppe stellten sich die Neuntklässler des Rupert-Neudeck-Gymnasiums ihm.

  • Hospizbewegung

    Fr., 08.03.2019

    Neue Gesichter im Vorstand

    Der Vorstand der Hospizbewegung Nottuln nach den Teilneuwahlen (sitzend v. l.): Koordinatorin Kirsten Schneider, Schriftführerin Heidi Langer und Beisitzerin Helga Eschwaltrup; (stehend v.l.) Koordinatorin Mona Letterhaus, Beisitzerin Kerstin Schöppner, 2. Vorsitzende Renate Möller, Vorsitzende Dagmar Exner-Kasnitz und Kassenwart Meinolf Koester.

    Die Hospizbewegung hat im vergangenen Jahr nicht nur 27 Sterbebegleitungen geleistet, sondern auch viel inhaltlich gearbeitet.

  • Hospizbewegung

    So., 04.03.2018

    26 Sterbebegleitungen

    Dr. Rüdiger Runge wurde mit einem Geschenk von Dagmar Exner-Kasnitz verabschiedet. Der aktuelle Vorstand der Nottulner Hospizbewegung. Die ehrenamtlichen Sterbebegleiter des Vereins führten 2017 insgesamt 26 Begleitungen durch.

    Im Jahr 2017 verzeichnete die Hospizbewegung insgesamt 26 Sterbebegleitungen. Die längste Begleitung hat 17,5 Monate gedauert.

  • Hospizbewegung

    So., 22.10.2017

    Außergewöhnlicher Abend

    Die Arminia-Tanzgruppen „Sternschnuppen“ und „Rock‘n‘Roses“ sorgten für einen furiosen Auftakt des Benefizabends der Hospizbewegung. Später verblüffte auch Magier Christian Glade (kl. Foto links) das Publikum. Verbrennt er da wirklich einen 50-Euro-Schein?

    Das 20-jährige Bestehen der Hospizbewegung fand mit einem Benefizabend seinen krönenden Abschluss. Mit dabei der „beste Comedy-Zauberer Deutschlands“: Christian Glade.

  • Hospizbewegung

    Do., 12.10.2017

    „Am Ende zählt der Mensch“

    Dankeschön: Dagmar Exner-Kasnitz (Mitte), Vorsitzende der Hospizbewegung, dankte Regina Damovsky und Rolf Heinrich Lampe für die umfangreiche Arbeit an der Festschrift.

    Die Festschrift der Hospizbewegung zum Jubiläum ist gelungen. Zwei Personen haben daran großen Anteil.