Dagmar Gilsdorf



Alles zur Person "Dagmar Gilsdorf"


  • NRW-Engagement-Preis 2019

    Sa., 14.12.2019

    Gewinner auch ohne Preisgeld

    Preisverleihung am Donnerstagabend in Düsseldorf: Dagmar Gilsdorf (BTA), Ministerin Ina Scharrenberg, Eckhard Uhlenberg (Präsident der NRW Stiftung), Peter Kretschmer (Vorsitzender BTA) und Niko Ritter (stellv. Vorsitzender BTA; v.l.).

    Am Ende hat es für den Sprung aufs Treppchen und einen der drei ausgelobten Geldpreise dann doch nicht ganz gereicht. Das Bürger-Team Alverskirchen zählt damit zwar nicht zu den Siegern beim NRW-Engagementpreis 2019 aber zu den Gewinnern.

  • Gruppe „Fit ab 50“: Info-Abend zur Gesundheit

    Di., 12.11.2019

    Zähne, Muskeln und Gelenke

    Das gemeinsame Arzt- und Therapiezentrum von Chris van Dijk und Christian Lischka im Grothues war Anlaufpunkt für die Gruppe „Fit ab 50“.

    Zu einer Info-Veranstaltung traf sich die Gruppe „Fit ab 50“ jüngst auf Einladung der Zahnarztpraxis Chris van Dijk und des Therapiezentrums Christian Lischka in deren Räumen im Gewerbegebiet Grothues. Thema war ein ganzheitliche Ansatz, der Zusammenhang von Zähnen, Muskeln und Gelenken.

  • Info-Abend zum neuen Car-Sharing

    Do., 09.05.2019

    Mobilitätsschub für Alverskirchen

    Werbung fürs Car-Sharing in Alverskirchen (v.l.):Bürgermeister Sebastian Seidel, Sylvia Niedziella (Mitarbeiterin bei „teilautos“), Oliver Hock (Inhaber „teilautos“), Dagmar Gilsdorf (Bürger-Team Alverskirchen).

    Dagmar Gilsdorf ist Vorstandsmitglied des Bürger-Teams Alverskirchen. Sie kann sicher mit Fug und Recht als Initiatorin und als Motor für die Stationierung eines Leih-Autos in Alverskirchen bezeichnet werden. Jetzt ist es soweit – das Fahrzeug ist da. Wie die Bürger es nutzen können, verriet „teilauto“-Firmenchef Oliver Hock bei einem Info-Abend des BTA zum neuen Angebot.

  • Mitgliederversammlung des Bürger-Teams

    Do., 11.04.2019

    Dorf-Wettbewerb? Mal sehen . . .

    Der Vorstand des Bürger-Teams Alverskirchen mit Peter Kretschmer (stehend) an der Spitze zog eine ausführliche Bilanz der Aktivitäten in den vergangenen Monaten. Das nächste Projekt, das vor der Vollendung steht: Car-Sharing für Alverskirchen.

    Fünf Mal war man bereits dabei. Die Frage, ob Alverskirchen 2020 auch zum sechsten Mal beim Dorf-Wettbewerb antritt, ist noch längst nicht beantwortet. Die Entscheidung im Vorstand des Bürger-Teams steht noch aus, ebenso die mit den Alverskirchener Vereinen und Gruppen. In der Mitgliederversammlung am Dienstagabend im Landhaus Bisping äußerte Vorsitzender Peter Kretschmer auch ein paar kritische Worte dazu.

  • Car-Sharing in Alverskirchen

    Fr., 22.02.2019

    Neue Möglichkeit der Mobilität

    Alverskirchen wird Standort fürs Car-Sharing. Freude darüber bei Nico Ritter, Dagmar Gilsdorf (beide BTA), Sylvia Niedziella und Oliver Hock (Firma teilautos; v.l.).

    Jetzt macht das Bürger-Team Alverskirchen mobil. Wem der Takt oder der Fahrpreis des Regiobusses nicht passt, wer nicht aufs Rad steigen möchte, oder wer einfach mal eine Erledigung plant, für die vier Räder von Vorteil sind, hat künftig eine Alternative. Das BTA holt das Car-Sharing nach Alverskirchen.

  • Alverskirchener Adventsmarkt am Samstag / „Abend der Lichter“ in St. Agatha

    Do., 24.11.2016

    Lichterglanz und Gemütlichkeit

    Zu einer großen gemütlichen Stube wird der Alverskirchener Kirchplatz rund um St. Agatha am Samstag. Über 20 Stände warten auf die Besucher, und in der Kirche wird zum Moment der Ruhe eingeladen.

    Gemütlich, persönlich und appetitlich. So wurde der Alverskirchener Adventsmarkt 2014 von den meisten Besuchern beschrieben. Nach einem Jahr Pause geht am Samstag (26. November) der Alverskirchener Adventsmarkt der Landjugend in die dritte Runde. Treffpunkt ist wieder der Kirchplatz, und der Markt beginnt mit der Dämmerung um 16 Uhr, so dass das weihnachtliche Ambiente von Anfang an spürbar sein wird. Zum Auftakt findet eine Andacht in der St. Agatha-Kirche statt.

  • Krönungstag bei den Alverskirchener Schützen: Jubel für die Königin mit dem großen Herz

    Di., 12.07.2016

    Königin mit großem Herz

    Alverskirchens neue Schützen-Regentin Samantha Braunisch mit Prinzgemahl Christian Herzog, dem Hofstaat und dem Vereinsvorsitzenden Klaus Brüning nach der offiziellen Krönung.

    Bei strahlendem Sonnenschein ist Samantha Braunisch am Sonntagnachmittag zur neuen Majestät des Schützenvereins Alverskirchen gekrönt worden. Nach Irmgard Brockmann (1992), Dagmar Gilsdorf (2008), Dagmar Brockmann (2010) und Martina Samberg (2013) ist sie bereits die fünfte Königin der Vereinsgeschichte. Die feierliche Krönungszeremonie auf dem Kirchplatz fand unter großer Beteiligung des Schützenbataillons und der Dorfbevölkerung statt.

  • Königin Martina Samberg und Prinzregent Ludger lacht die Sonne

    Di., 16.07.2013

    Krönung für die „gute Seele“

    „Jeder Verein braucht eine gute Seele“, zeigte sich Klaus Brüning, Vorsitzender der Alverskirchener Schützen am Sonntagnachmittag überzeugt: „Unsere gute Seele und Mutti ist jetzt unsere Königin.“ Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie auf dem Kirchplatz wurde Martina Samberg nach dem Königsschuss am Tag zuvor zur neuen Majestät gekrönt.

  • Klimaschutzpreis von RWE und Gemeinde

    Mi., 30.01.2013

    Preiswürdige Ideen

    Verleihung des RWE-Klimaschutzpreises  im Rathaus: Umweltberater Bernd Schumacher, Manfred Rickhoff (RWE) undBürgermeister Ludger Banken mit den Preisträgern Dagmar Gilsdorf, Bernd Linnemann, Maria Plum, Peter Kretschmer, Heinz Hegemann und Heiner Vogt (v.l.)..

    Everswinkel. Viele gemütliche Ruhebänke rund um Alverskirchen, eine Aufklärungsaktion gegen die Verschmutzung durch Hundekot und Zigaretten im Waldgebiet „Breiter Busch“ und ein Kaminofen, der auch als Backofen dienen kann: Drei preiswüdige Ideen, die zur Verbesserung der Umweltbedingungen in der Gemeinde beitragen und die jetzt mit dem RWE-Klimaschutzpreis ausgezeichnet wurden.

  • BTA-Aufklärungsaktion

    Mi., 16.01.2013

    45 Kippen in zehn Minuten

    Das Gespräch mit Bürgern suchten Peter Kretschmer vom Bürger-Team Alverskirchen (l.) und Dagmar Gilsdorf, um der Verschmutzung des Wäldchens „Breiter Busch“ durch Hundekot und Zigarettenkippen Einhalt zu gebieten. Bei Helmut Schwinhorst (r.) stießen sie dafür auf Verständnis.

    Alverskirchen. 45 Zigarettenkippen innerhalb von zehn Minuten – das war das Test-Suchergebnis von Dagmar Gilsdorf im Breiten Busch. Die zunehmende Verunreinigung des nahen Spiel- und Wanderbereichs hat das Bürger-Team nun zum Anlass genommen, in einer Aufklärungsaktion vor Ort die Hundebesitzer und Raucher für dieses Thema zu sensibilisieren.