Dagmar Grote



Alles zur Person "Dagmar Grote"


  • Schapdetten

    Sa., 19.10.2019

    Überarbeitung dringend gewünscht

    Der Baukulturbeirat sprach über die Überplanung des alten „Landhauses Schapdetten“. Mit dabei waren Architektin Dagmar Grote, Prof. Oskar Spital-Frenking, Architekt Oliver Silge, Denkmalschützerin Kathrin Baumann (LWL), Ludger Brinkmann (Kreisbauordnungsamt), Dipl.-Ing. Darius Djahanschah (LWL) und Fachbereichsleiter Jonas Sonntag.

    Es geht um die Nachfolgebebauung des „Landhauses Schapdetten“. Der mobile Baukulturbeirat des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) sieht das Projekt „Wohnpark St. Bonifatius“ sehr kritisch. Und führte dafür auch mehrere Gründe an.

  • Improvisierter Spatenstich

    Mi., 12.06.2019

    Baustart für Mathilde-Anneke-Gesamtschule

    Ungewöhnliches Szenario für den ersten Spatenstich der Mathilde-Anneke-Gesamtschule: Vertreter von Stadt, Schule, Politik und Architekturbüro gaben am Mittwoch den symbolischen Startschuss für die Bauarbeiten. 

    Die bisherige Planung der sechszügigen Mathilde-Anneke-Gesamtschule im Ostviertel hatte bislang schon etliche Hindernisse zu überwinden. Auch der für Mittwoch endlich angesetzte erste Spatenstich erwies sich als Herausforderung.

  • Kreis investiert in Berufsschulen in Ibbenbüren

    Di., 23.05.2017

    Millionen für die Bildung

    „Wie zwei Geschwister“ sollen „Alt“- und „Neu“bau der Berufsschule Tecklenburger Land durch eine neue Fassadengestaltung näher zusammenrücken. 26,8 Millionen Euro will der Kreis Steinfurt in die Sanierung des Standortes in Ibbenbüren investieren.

    Der Beton bröckelt. Es zieht durch die Fenster. Das Dach ist feucht und nicht mehr dicht. Die Heizung verbraucht zu viel Energie. Die Elektrik ist veraltet. Der Brandschutz erfüllt nicht mehr aktuelle Auflagen. Die Liste mit baulichen Mängeln der Beruflichen Schule Tecklenburger Land in Ibbenbüren ließe sich noch fortsetzen, was den Kreis Steinfurt als Schulträger jetzt zwingt, zu handeln.

  • Gesamtschule Münster-Ost

    Di., 30.08.2016

    Architektur folgt der Pädagogik

    Heiner Farwick und Dagmar Grote mit dem Modell ihres Sieger-Entwurfs für die Gesamtschule Ost.  Das zweiflügelige Zentralgebäude mit Eingang findet sich an der Ecke Andreas-Hofer-/Manfred-von-Richthofen-Straße.

    Die neue Gesamtschule Münster Ost wird nach Plänen des Ahauser Architekturbüros „farwick + grote“ gebaut – aus Holz.

  • Wohnquartier an der Spinnereistraße in Gronau

    Sa., 07.11.2015

    Erster Spatenstich für die Zukunft

    Fünf neue Gebäude sollen im Wohnquartier Spinnereistraße entstehen und die dort heute bereits vorhandenen Gebäude der Wohnbau komplettieren. Die Animation zeigt die Ansicht von der Spinnereistraße aus.

    Schon für Anfang 2017 ist die Fertigstellung von insgesamt 60 neuen Wohnungen an der Spinnereistraße geplant.

  • Bauarbeiten im Kreuzviertel starten 2014

    Do., 28.11.2013

    Alte Villa macht Stadtvillen Platz

    Drei Stadtvillen sollen ab 2014 auf diesem Grundstück an der Rudolf-von-Langen-Straße im Kreuzviertel entstehen. Die graue Villa im Hintergrund wird demnächst abgerissen.

    Eine Nachkriegsvilla zwischen Rudolf-von-Langen-Straße und Promenade macht schon bald einem hochwertigen Stadtvillen-Ensemble Platz. In Kürze soll das alte Haus abgerissen werden. Die Bauarbeiten für die drei neuen Häuser werden voraussichtlich 2014 beginnen. 

  • Erweiterung Antonius-Haus

    Di., 25.06.2013

    Erster Spatenstich

    Den symbolischen ersten Spatenstich für den Neubau am St.-Antonius-Haus in Schöppingen setzten am ges­trigen Montag (im Bild von links) Verwaltungsleiter Norbert Kappelhoff, Pfarrer Thomas Diedershagen, Pflegedienstleiterin Barbara John, Geschäftsführer Markus Schneider und Architektin Dagmar Grote.