Dagmar Hilgenbrink



Alles zur Person "Dagmar Hilgenbrink"


  • Eichenprozessionsspinner

    Di., 25.06.2019

    „Fast auf jeder Eiche“

    Mit einem speziellen Sauger entfernt eine Mitarbeiterin des Forstbetriebs Allendorf ein Nest des Eichenprozessionsspinners im Wichernwald. Die Bäume neben der Wichernschule musste die Firma in diesem Frühjahr mehrfach von Raupen des Schmetterlings befreien.

    Es gibt kaum mehr eine Eiche, an der die kleinen Raupen mit den giftigen Härchen nicht zu finden sind. Der Befall des Eichenprozessionsspinners ist in diesem Jahr noch stärker als im vergangenen, sagt Ordnungsamtsleiterin Dagmar Hilgenbrink. Zu schaffen macht der Kommune, dass die Raupen in verschiedenen Entwicklungsstufen sind.

  • Bolzplatz an der Altenberger Straße

    So., 19.05.2019

    Fußball, Musik und Sonnenschein

    Mit einem Fußballturnier hat das Jugendparlament den Bolzplatz an der Altenberger Straße eingeweiht.

    Monatelang hat das Jugendparlament an der Renovierung des Bolzplatzes an der Altenberger Straße gearbeitet. Jetzt sind die Arbeiten abgeschlossen. Mit einem Fußballturnier hat das Jupa den Platz eingeweiht.

  • Europawahl

    Di., 09.04.2019

    Dürfen die Briten wählen?

    Die Besetzung des Europaparlaments wählen die EU-Bürger am 26. Mai neu. Die Nordwalder haben die Auswahl zwischen 40 Parteien. Ob auch die Briten wählen, steht aktuell noch in den Sternen.

    Die EU-Bürger wählen am 26. Mai ein neues Europaparlament. Es stehen so viele Parteien wie noch nie auf dem Stimmzettel, sagt Ordnungsamtsleiterin Dagmar Hilgenbrink. Ob die Briten auch mitstimmen, steht noch nicht fest. Mehr Klarheit erhofft sich Hilgenbrink am Freitag.

  • Offizieller Spatenstich für die neue Kita Wichernwald

    Di., 19.03.2019

    Fertigstellung im Februar 2020

    Mir einem symbolischen Spatenstich und vielen Gästen begannen die Bauarbeiten für die neue Kita Wichernwald, die in direkter Nachbarschaft zur Wichernschule entsteht. Frederick Baackmann, Geschäftsführer der Bauunternehmen BIB, fotografierte die Baustelle (kleines Bild) mit einer Drohne.

    Direkt neben der Wichernschule wird in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem kleinen Wäldchen eine neue Kindertagesstätte gebaut, die passenderweise den Namen Wichernwald erhält. Auch wenn mit den Arbeiten schon ein wenig begonnen wurde, fand jetzt der offiziellen Spatenstich statt.

  • Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Nordwalde

    So., 17.03.2019

    Digitalfunk bereitet Sorgen

    Zahlreiche Feuerwehrleute wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt (oben). Außerdem standen Ernennungen und Bestellungen (r.) auf dem Programm.

    Während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr beklagte sich Matthias Lenfort über den Digitalfunk.

  • Bürgerworkshop zum Verkehrskonzept

    Sa., 10.11.2018

    Kontrovers, aber konstruktiv

    Matthias Lenfort (2.v.l.) und Dr. Harald Blanke (4.v.r.) nahmen ebenso Vorschläge von Bürgern auf, wie Dagmar Hilgenbrink (kl. Bild l.).

    Manchmal hilft es, darüber zu reden. Im Fall des Zwischenberichts zum Verkehrskonzept scheint das der Fall gewesen zu sein. Die Bürger haben fleißig, durchaus auch kontrovers, aber konstruktiv über den Verkehr im Ort diskutiert.

  • Schulung für Standesbeamte des Kreises Steinfurt

    Do., 01.11.2018

    Mehr als nur schöne Reden halten

    Zur Schulung im Feuerwehrgerätehaus kamen Standesbeamte aus dem ganzen Kreis zusammen. Als Fachberater waren Rolf Becker (r.) und Barbara Horenkamp (2.v.r.) gekommen.

    Manchmal landen Fälle auf dem Tisch von Standesbeamten, die müssen in detektivischer Kleinarbeit geklärt werden. Um das Wissen um solche Fälle etwa bei Trauungen im Ausland zu erweitern, fand eine Schulung für Standesbeamte statt.

  • Diskussion um Schutzstreifen für Fahrradfahrer

    Mi., 19.09.2018

    Ist Parken wichtiger?

    Während es an der Emsdettener Straße in Fahrtrichtung Ortskern viele Möglichkeiten zum Parken in Parkbuchten gibt, müssen Autofahrer ihren Wagen in Fahrtrichtung Emsdetten auf der Straße abstellen. Letzteres ist nicht mehr erlaubt, wenn die Schutzstreifen für Fahrradfahrer eingerichtet werden.

    Eigentlich war schon alles geplant und jetzt kommt es vielleicht doch anders. Ist der Schutzstreifen für Fahrradfahrer wichtiger oder soll das Parken an der Emsdettener Straße in Richtung Emsdetten weiter möglich sein? Mit dieser Frage müssen sich die Kommunalpolitiker bald beschäftigen.

  • Konflikte in der Flüchtlingsunterkunft Bahnhofstraße 48

    Mo., 05.03.2018

    Auszug wäre die Lösung, aber. . .

    Die vier Syrer wollen aus der Unterkunft schnellstmöglich ausziehen. Ihre Lehrerin Susanne Imhoff (kl. Foto) möchte ihnen dabei helfen, scheitert bislang aber an der Bürokratie.

    Die Flüchtlingsunterkunft in der Bahnhofstraße 48 ist in katastrophalem Zustand, Mohammed und Ahmed Diab Agha sowie Firaz und Abdul Majid Narbi würden gerne ausziehen. Die Geschichte ihres geplanten Umzugs ist eine voller Anschuldigungen, Vorurteile, Missverständnisse und Bürokratie.

  • Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Emsdettener Straße

    Mi., 21.02.2018

    Tempo 30 vor der Schule

    Auf der Emsdettener Straße wird dem Plan der Verwaltung zufolge eine Tempo-30-Strecke eingerichtet. Montags bis freitags zwischen 7 und 17 Uhr darf – wie auf dieser Foto-Montage schon mal dargestellt – höchstens 30 km/h gefahren werden.

    Fuß vom Gas heißt es bald auf der Emsdettener Straße. Auf einem etwa 500 Meter langen Abschnitt soll eine Tempo-30-Strecke entstehen. Ihre Geschwindigkeit reduzieren, müssen Autofahrer aber nur zu bestimmten Zeiten.