Dagmar Spelsberg-Sühling



Alles zur Person "Dagmar Spelsberg-Sühling"


  • Treffen evangelischer Meditationsleiter in der Matthäuskirche

    Fr., 10.01.2020

    Fruchtbarer Erfahrungsaustausch

    Leiterinnen und Leiter von evangelischen Meditationsgruppen trafen sich in der Laerer Matthäuskirche zum Austausch.

    Gestärkt fuhren die Besucher nach Hause: Einander kennenlernen, miteinander meditieren, meditativ Gottesdienst feiern und Erfahrungsaustausch hatte auf dem Programm gestanden, zu dem sich die elf Teilnehmenden aus dem Münsterland Anfang des Jahres in der Matthäuskirche in Laer getroffen haben.

  • Gospelgottesdienst in der Matthäuskirche

    Di., 17.09.2019

    Chor „New Spirit“ stellte ein „Best of” vor

    Der Gospelchor hat die bekasnntesten Songs in seinem Repertoire udn will dasmit den sonntäglichen Gottesdienst in der evasngelische Matthäuskirche bereichern.

    Das Lob des Herrn wird am Sonntag (22. September) um 18 Uhr in der Evangelischen Matthäuskirche in ganz besonderer Weise besungen. Der Gospelchor „New Spirit“ bereichert den Gottesdienst mit seinen Liedern.

  • Neues Programm

    Fr., 22.03.2019

    „Leben, wachsen und reifen“

    Zum „Sitzen in der Stille“ laden Pfarrerin Dagmar Spelsberg-Sühling (l.) und Psychotherapeutin Dr. Esther Sühling mittwochs in ihren Gruppenraum ins „Haus 17 a“ Am Rolevinckhof ein. Dort gibt es auch zahlreiche andere Angebote. Am kommenden Freitag (29. März) heißen die beiden Frauen dort alle Interessierten von 16 bis 19 Uhr zum „Tag der offenen Tür“ willkommen.

    „Leben, wachsen und reifen“ lautet die Überschrift ihres Programms, das Pfarrerin Dagmar Spelsberg-Sühling und Psychotherapeutin Dr. Esther Sühling während eines „Tags der offenen Tür“ vorstellen wollen. Dazu laden sie am kommenden Freitag (29. März) von 16 bis 19 Uhr ins „Haus 17 a“ Am Rolevinckhof ein. Ob Qi-Gong, Hände auflegen, Heilfasten, Achtsamkeitskurse oder Workshops zu Gewaltfreier Kommunikation, Spiritualität und Gesundheit sowie Psychotherapie für Erwachsene und Kinder, alles soll den Besuchern helfen, ihre eigenen Kraftquellen und Stärken (wieder) zu entdecken und zuzulassen sowie die eigenen Fertigkeiten zu erkennen.

  • Kochen und Essen verbindet

    Mi., 20.03.2019

    „Wir machen es gemeinsam“

    Projektkoordinatorin Franziska Lengers (4..v.l.), ihre Mitstreiter und die ausländischen Köche freuen sich über die Neuauflage von „Über den Tellerrand“.

    Weil die Premiere des Projektes „Über den Tellerrand“ im vergangenen Jahr so erfolgreich gelaufen ist, gibt es in 2019 eine Fortsetzung des „Interkulturellen Kochens“ im Ewaldidorf. Dabei kochen ausländische Mitbürger ihre traditionellen Rezepte. Unterstützt werden sie von deutschen Assistenten. Beim Kochen und Essen sollen sich die Teilnehmer besser kennenlernen und mehr über die jeweiligen Kulturen erfahren.

  • Beeindruckend

    Fr., 15.02.2019

    „Es ist was es ist, sagt die Liebe“

    Die „Laerer Dorfmusikanten“ bewiesen mit Love-Songs ihre Vielseitigkeit. Die Besucher waren begeistert.

    „You are the rose of my heart“ („Du bist die Rose meines Herzens“). Mit einem sensiblen Liebeslied in Folk-Song-Manier eröffneten die „Laerer Dorfmusikanten“ am Donnerstagabend in der evangelischen Matthäuskirche den besonderen Gottesdienst zum Valentinstag. Das Gotteshaus war komplett gefüllt. Viele feierten diesen Tag gemeinsam mit Pfarrerin Dagmar Spelsberg-Sühling und erlebten einen beeindruckenden Abend.

  • Meditation als Ausgleich im Alltag

    Do., 07.02.2019

    Fantasiereise in den eigenen Seelengarten

    Laden zu den Meditationsabenden ein und wollen eine Möglichkeit bieten, Stille und Besinnung ganz bewusst zu erleben: Dipl.-Psychologin Elke Gaußelmann (l.) und Pfarrerin Dagmar Spelsberg-Sühling.

    „Sitzen in der Stille“ heißt das Meditationsangebot der ev. Kirchengemeinden in Steinfurt. Welche heilsamen Auswirkungen hat die „innere Einkehr“ auf das Individuum? WN-Mitarbeiterin Claudia Mertins machte die Probe aufs Exempel.

  • Anregender Abend

    Di., 22.01.2019

    „Achten Sie gut auf sich und die anderen“

    Auf reges Interesse stieß der Gesprächs- und Vortragsabend zum Thema „Körper, Geist und Seele wieder in Einklang bringen“. Dazu hatten das Evangelische Sozialseminar Horstmar und das Katholische Bildungswerk Horstmar ins Pfarrzentrum Borchorster Hof der Kirchengemeinde St. Gertrudis eingeladen. Aus seinen vielfältigen Erfahrungen als Hausarzt, Internist, Homöopath, Begleiter geistlicher Übungen referierte Dr. Wilhelm Spelsberg, ergänzt von Pfarrerin Dagmar Spelsberg-Sühling, Beauftragte des evangelischen Kirchenkreises Steinfurt-Coesfeld-Borken für Spiritualität, über die Folgen von Stress und deren Bewältigung.

  • Bunt und international

    Di., 11.12.2018

    Gleich zwei gelungene Projekte

    Künstlerin Claudia Brunke-Gregory stellte das von ihr gefertigte neue Parament vor. Franziska Lengers (kleines Bild) präsentierte das Kochbuch „Über den Tellerrand“.

    Bunt ist das neue Altartuch in der Matthäuskirche, in dem alle liturgischen Farben der Evangelischen Kirche vorkommen und welches das ganze Jahr hängen bleiben kann. Das erklärte die Ahauser Künstlerin Claudia Brunke-Gregory, die das Werk geschaffen hat, während der öffentlichen Vorstellung im Gottesdienst. Dabei präsentierte Franziska Lengers auch das Kochbuch, das Produkt eines internationalen Kochkursus ist.

  • Intensiver Austausch

    Mi., 24.10.2018

    Krankheit gehört zum Leben

    Psychotherapeutin Dr. Esther Sühling (l.) aus Laer gab den Teilnehmern des Gesprächsabends wertvolle Anregungen.

    Körperliche Erkrankungen bedingen seelische Schmerzen, aber es kann auch umgekehrt sein. Das machte Psychotherapeutin Dr. Esther Sühling beim Vortrags- und Gesprächsabend der Christlichen Bildungswerke Horstmars deutlich. Dieser befasste sich mit dem Thema „In der Seele heilbleiben – trotz körperlicher Erkrankung oder Verlusten“. Das ursprünglich geplante Zwiegespräch mit Pfarrerin Dagmar Spelsberg-Sühling musste allerdings ausfallen, da diese kurzfristig erkrankt war.

  • Fortsetzung

    Fr., 12.10.2018

    Zwischen Spiritualität und Psychotherapie

    Die Veranstaltungsreihe zum Thema „In der Seele heilbleiben – trotz körperlicher Erkrankung oder Verlusten“ wird am Mittwoch (17. Oktober) um 20 Uhr im Borchorster Hof fortgesetzt. Dazu laden das Evangelische Sozialseminar und das Katholische Bildungswerk ein. Pfarrerin Dagmar Spelsberg-Sühling und Psychotherapeutin Dr. Esther Sühling aus Laer leiten das Gespräch.