Daniel Bothen



Alles zur Person "Daniel Bothen"


  • Fußball: Bezirksliga

    Mo., 21.05.2018

    Kein Leckerbissen im Derby zwischen Aasee und Wolbeck

    Dieses Kopfball-Duell gegen Torben Bucksteeg gewann Wolbecks Daniel Bothen (r.), einen Sieger aber gab es im torlosen Derby nach 90 Minuten nicht.

    Viele Chancen gab es nicht zu bestaunen im Derby zwischen BW Aasee und dem VfL Wolbeck. So richtig überraschen konnte das auch niemanden mehr, weil es für keine Seite mehr um etwas ging. Richtig zufrieden konnte dennoch niemand sein.

  • Fußball: Bezirksliga

    So., 29.04.2018

    Traumtor von Luca Rehberg leitet Wolbecks Gala gegen Riesenbeck ein

    Als Riesenbeck zur Pause Christian Biermann (r.) brachte, bekam Nico Rehberg (l.) zu tun. Er machte seine Sache prima.

    Seine Heimspiele gewinnt der VfL Wolbeck weiter zuverlässig. Mit 4:0 wurde am Sonntag auch Teuto Riesenbeck nach Hause geschickt. Trotzdem bleibt es eng im Tabellenkeller. Zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze sind noch kein Ruhekissen.

  • Fußball: Bezirksliga

    So., 15.04.2018

    Wolbeck schlägt Greven und klettert mit Heimstärke und Einstellung

    Daniel Bothen (r.) schirmt den Ball vor Grevens Jonas Rüschenschulte ab.

    Die Heimspiele bringen dem VfL Wolbeck in der Rückrunde immer wieder wertvolle Punkte. Auch gegen Spitzenteam SC Greven 09 gewann der Aufsteiger. Beim 3:0 waren die noch gefährdeten Münsteraner mutig und klar besser.

  • Fußball: Bezirksliga

    Fr., 06.04.2018

    0:3 – den VfL Wolbeck erwischt es kalt beim SuS Neuenkirchen II

    Musste in Minute 17 nach einer Notbremse den Platz verlassen: Der Wolbecker Verteidiger Florian Quabeck 

    Das hatten sich die Wolbecker ganz sicher anders vorgestellt. Mit einem Erfolg hätte sich der VfL weiter vom Bezirksliga-Keller entfernt. Doch nach der 0:3-Niederlage beim SuS Neuenkirchen II mischt das Team von Trainer Alois Fetsch weiter unten mit. Zudem kassierte Florian Quabeck eine diskutable Rote Karte.

  • Fußball: Bezirksliga

    So., 03.12.2017

    Westfalia braucht zwei Traumtore im Derby gegen Wolbeck

    Die Führung für Wolbeck erzielte Jonas Bodin (Nummer 5). Die Kinderhauser Thomas Eichler, Stefan Schwinn, Nick Rensing und Jonas Kreutzer (v.l.) schauen zu – genau wie Gäste-Spieler Luca Rehberg.

    Die Überraschung war für den VfL Wolbeck zum Greifen nah. Doch in der Schlussphase setzte sich doch noch der Spitzenreiter durch. Mit 5:2 fiel das Ergebnis zugunsten von Westfalia Kinderhaus im Derby sogar noch sehr deutlich aus.

  • Fußball: Bezirksliga

    So., 17.09.2017

    2:2 gegen Wilmsberg – Wolbeck kann nur Unentschieden

    Daniel Bothen (2. v. r.) nahm die Glückwünsche für einen besonderen Treffer gerne entgegen. Der VfL-Kapitän traf aus 65 Metern zur 1:0-Führung.

    Für den VfL Wolbeck verbessert sich die Lage im Tabellenkeller immer noch nicht signifikant. Der Aufsteiger schaffte es nicht, sein Heimspiel gegen den SV Wilmsberg zu gewinnen – trotz zweimaliger Führung. Nach dem 2:2 ist das Team weiter sieglos. Es zeigte aber eine gute Vorstellung.

  • Fußball: Bezirksliga 12

    So., 17.09.2017

    Wilmsberger haben den Papst in der Tasche

    Christof Brüggemann kann mit dem 2:2 leben.

    Mit einem 2:2 kehrte der SV Wilmsberg vom Auswärtsspiel beim VfL Wolbeck zurück. Ein Punktgewinn, den Gäste-Trainer Christof Brüggemann als glücklich einstufte. Nicht glücklich, dafür aber gekonnt, war das Wolbecker 1:0, das auch Brüggemann in Staunen versetzte.

  • Fußball: Überkreisliche Vorschau

    Fr., 25.08.2017

    TuS und FCG mit Heimrecht, Nullacht vor Auswärtsprüfung in Altenberge

    Bläst zum Angriff: Guglielmo Maddente (r.)  kehrt in die TuS-Startelf zurück.

    Kollektiv mit drei Punkten gehen die vier Westfalenligisten Münsters in den dritten Spieltag, an dem der 1. FC Gievenbeck und der TuS Hiltrup Heimrecht genießen. Wie die beiden Junioren-Teams des SC Preußen in den Bundesligen. Nullacht dagegen steht vor einer schweren Auswärtsprüfung.

  • Fußball: Bezirksliga

    So., 20.08.2017

    Erster Punkt für den VfL Wolbeck

    Zufrieden: Alois Fetsch.

    Der erste Punkt ist unter Dach und Fach. Aufsteiger VfL Wolbeck kam zu einem 1:1 in Hauenhorst – und hätte eigentlich zwei Zähler mehr holen können.

  • Fußball SV Ems Westbevern

    Mo., 24.04.2017

    Möllmann macht den Unterschied

    Westbevern trat zunächst forsch gegen den A-Liga-Spitzenreiter VfL Wolbeck auf und machte die Räume für deren Angreifer eng. Die Überraschung blieb aber aus. Am Ende hieß es 0:3 gegen die Hohmann-Elf.

    Durch Adrian König (61.) per Kopfball und Hendrik Schlunz (83.) hatte die Elf von Trainer Ralf Hohmann zwei gute Chancen für einen Ehrentreffer, den die Grün-Weißen aufgrund ihres Einsatzes auch verdient gehabt hätten.