Daniel Flohr



Alles zur Person "Daniel Flohr"


  • Flohr zurückgetreten

    Fr., 15.01.2021

    Krise bei Flugbegleitergewerkschaft Ufo

    Daniel Flohr, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Ufo, nimmt seinen Hut.

    Er hatte die Corona-Verhandlungen mit der Lufthansa entscheidend mit bestimmt - nun nimmt der Ufo-Vorsitzende Daniel Flohr seinen Hut. Die Gewerkschaft der Flugbegleiter stürzt in eine schwere Führungskrise.

  • Nach Streikwellen

    Mo., 13.01.2020

    Tauwetter bei Lufthansa: Zu Mediation mit Ufo bereit

    Die Gewerkschaft Ufo hat bereits einen Warnstreik und zwei reguläre Streikwellen bei verschiedenen Flugbetrieben des Lufthansa-Konzerns organisiert.

    Nach dem Flugbegleiter-Streik über Silvester in der Lufthansa-Gruppe scheint nun Bewegung in den Tarifkonflikt zu kommen. Die Lufthansa geht einen Schritt auf die Gewerkschaft Ufo zu.

  • Luftverkehr

    So., 22.12.2019

    Ufo droht mit weiteren Streiks bei Lufthansa

    Frankfurt/Main (dpa) - Im Tarifkonflikt mit der Lufthansa hat die Kabinengewerkschaft Ufo mit weiteren Streiks gedroht. Nach den Weihnachtstagen seien jederzeit kurzfristig Streikaufrufe möglich, teilte Ufo nach Gesprächen zwischen der Gewerkschaft, Lufthansa und den Schlichtern in Frankfurt mit. Es sei ein Versuch unternommen worden, einen Lösungsweg zu finden. Das habe nicht geklappt, sagte der stellvertretende Ufo-Vorsitzende Daniel Flohr. In dem Konflikt hat es bereits Streiks gegeben. Dadurch waren rund 1500 Flüge mit rund 200 000 betroffenen Passagieren ausgefallen.

  • Nach Schlichtungsgespräch

    So., 22.12.2019

    Gewerkschaft Ufo droht mit weiteren Streiks bei Lufthansa

    Passagiermaschinen der Lufthansa stehen auf dem Gelände des Frankfurter Flughafens. Ufo droht mit neuen Streiks.

    Der lange Tarifstreit zwischen den Flugbegleitern und der Lufthansa schwelt weiter. Eine neuer Lösungsversuch ist aus Sicht der Gewerkschaft gescheitert. Die Airline hofft auf weitere Gespräche.

  • Tarifkonflikt

    Mi., 18.12.2019

    Lufthansa und Gewerkschaft Ufo beraten mit Schlichtern

    In den festgefahrenen Tarifkonflikt der Lufthansa-Flugbegleiter ist Bewegung gekommen.

    Frankfurt/Main (dpa) - Im festgefahrenen Tarifkonflikt zwischen Lufthansa und ihrer Kabinengewerkschaft Ufo greifen nun die von beiden Seiten bestellten Schlichter ein.

  • Tarifkonflikt

    Mi., 06.11.2019

    Lufthansa streicht 1300 Flüge wegen Flugbegleiter-Streiks

    Leere Check-In-Schalter und Check-In-Automaten der Lufthansa.

    Passagiere von Lufthansa müssen sich wegen der angekündigten Streiks der Flugbegleiter auf Flugausfälle einstellen.

  • Nach Ufo-Ankündigung

    Di., 05.11.2019

    Lufthansa will Streik der Flugbegleiter noch verhindern

    Die Lufthansa geht juristisch gegen den Ufo-Streik vor.

    Im Kräftemessen mit der Kabinengewerkschaft Ufo zieht die Lufthansa alle Register. Um den Streik der Flugbegleiter noch zu verhindern, lockt sie mit Gesprächen und schickt gleichzeitig die Anwälte los.

  • Drohender Streik

    Di., 05.11.2019

    Gewerkschaft nennt Gesprächsangebot der Lufthansa eine Finte

    Button der Flugbegleitergewerkschaft UFO. Im Tarifkonflikt der Lufthansa-Flugbegleiter zeichnet sich vorerst keine Wende ab.

    Der Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und der Gewerkschaft Ufo spitzt sich zu. Ein Gespächangebot wurde abgelehnt, es drohen Streiks.

  • Alle LH-Abflüge betroffen

    Mo., 04.11.2019

    Gewerkschaft Ufo ruft zu 48-Stunden-Streik bei Lufthansa auf

    Leere Check-In-Schalter und Check-In-Automaten der Lufthansa: Die Streiks der Flugbegleiter gehen weiter.

    Im Tarifkonflikt mit Lufthansa zündet die Gewerkschaft Ufo die nächste Eskalationsstufe. Noch in dieser Woche will sie auch die Jets nach Übersee für 48 Stunden am Boden halten. Doch damit nicht genug.

  • Luftverkehr

    Mo., 04.11.2019

    Gewerkschaft Ufo ruft zu 48-Stunden-Streik bei Lufthansa auf

    Frankfurt/Main (dpa) - Passagiere der Lufthansa müssen zum Ende dieser Woche wieder mit Streiks der Flugbegleiter rechnen. Deren Gewerkschaft Ufo hat zu einem 48-Stunden-Ausstand bei der Lufthansa-Kerngesellschaft an diesem Donnerstag und Freitag aufgerufen. Betroffen seien alle LH-Abflüge in Deutschland, teilte die Gewerkschaft in Frankfurt mit. Das Unternehmen will den Streik mit juristischen Mitteln stoppen und bereitet gleichzeitig einen Sonderflugplan vor. Ufo-Vize Daniel Flohr kündigte für die kommenden Tage weitere Streikaufrufe bei anderen Flugbetrieben des Konzerns an.