Daniel Götz



Alles zur Person "Daniel Götz"


  • 17 Jahre später

    Fr., 21.09.2018

    Geständnis im Fall Peggy bringt Ermittler voran

    Ein Gedenkstein mit dem Porträt des Mädchens Peggy auf dem Friedhof.

    Vor 17 Jahren verschwand die Schülerin Peggy auf dem Heimweg. Jahrelang war ihr Schicksal ein Rätsel - bis ein Pilzsammler Knochen des Kindes entdeckte. Vergangene Woche vernahmen die Ermittler einen schon früher Verdächtigen. Und haben nun ein Geständnis.

  • Kriminalität

    Mi., 08.03.2017

    Ermittler bestätigen Verunreinigung im Fall Peggy-NSU

    Bayreuth (dpa) - Die DNA-Spur des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt am Fundort der Schülerin Peggy geht nach Angaben der Ermittler auf eine Verunreinigung zurück. Die Spur stehe nicht im Zusammenhang mit dem Tod des Mädchens, sagte Staatsanwalt Daniel Götz in Bayreuth. Am 7. Mai 2001 war die damals neunjährige Peggy auf dem Heimweg von der Schule verschwunden. Gut 15 Jahre später tauchten dann Teile ihres Skeletts in einem Waldstück in Thüringen auf. Die Ermittler entdeckten am Fundort auch Genmaterial von Böhnhardt.