Daniel Kaiser-Küblböck



Alles zur Person "Daniel Kaiser-Küblböck"


  • Notfälle

    Sa., 09.03.2019

    Vater von Daniel Küblböck will Sohn für tot erklären lassen

    Berlin (dpa) - Der Vater des Entertainers Daniel Kaiser-Küblböck will mit dem Vermisstenfall abschließen. «Ich werde ihn für tot erklären lassen. Wir müssen irgendwann diesen Schritt gehen», sagte Günther Küblböck der «Bild»-Zeitung. Der 33-jährige Schauspielschüler und Sänger war im September vor der Küste Kanadas von Bord eines Kreuzfahrtschiffes verschwunden. Die Ermittler gehen von einem Suizid aus. Ist es wahrscheinlich, dass ein Mensch nicht mehr lebt, kann ein Gericht den Tod erklären. Dies regelt das Verschollenheitsgesetz.

  • Instagram-Post

    Do., 13.09.2018

    Dieter Bohlen erklärt seinen Pulli-Missgriff

    Dieter Bohlen nennt die Wahl seines Hoodies «ein Missgeschick».

    In einem Instagram-Post hat auch Dieter Bohlen an den vermissten Daniel Küblböck erinnert. Der Hoodie, den er dabei trug, hat für viel Kritik gesorgt. Jetzt hat sich Bohlen dafür entschuldigt.

  • Notfälle

    Mi., 12.09.2018

    Küblböcks Schauspielschule erlebt «Shitstorm»

    Berlin (dpa) - Die von Daniel Kaiser-Küblböck besuchte Schauspielschule sieht sich Anfeindungen im Internet ausgesetzt. «Leider sehen wir uns gezwungen, unsere Facebook-Präsenz vorübergehend einzustellen», teilte die ETI Schauspielschule Berlin mit. Im Internet kursiert ein angeblich von Küblböck verfasster Eintrag, in dem von monatelangem Mobben an der Schule die Rede ist. Kaiser-Küblböck war am Sonntag nach Angaben des Anbieters Aida Cruises während einer Kreuzfahrt bei Neufundland über Bord gegangen. Suizidabsicht gilt als wahrscheinlich.

  • Vermisst im Atlantik

    Di., 11.09.2018

    «DSDS»-Wegbegleiter schreiben Botschaft für Daniel Küblböck

    Dieter Bohlen mit den «DSDS»-Stars. Ganz rechts Daniel Küblböck.

    «Die sehr guten Clowns besitzen die Fähigkeit, ihre Tränen vor den Menschen zu verbergen»: Sieben «DSDS»-Kandidaten der ersten Stunde melden sich zu Wort - mit einem persönlichen Brief an den verschwundenen Daniel Kaiser-Küblböck.

  • Notfälle

    Di., 11.09.2018

    Familie von Daniel Kaiser-Küblböck hofft auf «Wunder»

    München (dpa) - Die Familie des im Atlantik vermissten Daniel Kaiser-Küblböck gibt die Hoffnung nicht auf: «Wir denken mit all unserer Kraft und Liebe an Daniel und hoffen auf ein großes Wunder», heißt es in einer Stellungnahme, die Angehörige und enge Freunde auf der Internet-Seite des 33-Jährigen veröffentlichten. Seit Sonntag sucht die kanadische Küstenwache nach Küblböck, der nach Angaben des Reiseveranstalters Aida Cruises von einem Kreuzfahrtschiff über Bord gegangen war. Ab Dienstag werde die Suche vorerst eingestellt, heißt es in der Mitteilung auf der Website weiter.

  • Notfälle

    Mo., 10.09.2018

    Suche nach vermisstem Daniel Kaiser-Küblböck aufgegeben

    Halifax (dpa) - Die intensive Suche nach dem in den Atlantik gestürzten Popsänger Daniel Kaiser-Küblböck ist nach gut einem Tag eingestellt worden. Die Schiffe in dem Seegebiet vor Kanada würden aber informiert und hielten weiterhin Ausschau, hieß es in einer Mitteilung auf der Website des früheren Fernsehstars. Der 33-Jährige war nach Angaben des Anbieters Aida Cruises bei einer Kreuzfahrt von Hamburg nach New York am Sonntag nördlich von St. John's/Neufundland über Bord gegangen. Die Wassertemperatur beträgt dort nur etwa 10,5 Grad. Ohne Hilfe liegt die Überlebenschance bei nur wenigen Stunden.

  • Vermisst im Atlantik

    Mo., 10.09.2018

    Küstenwache gibt Suche nach Daniel Kaiser-Küblböck auf

    Die Familie hofft auf ein Wunder, dass Daniel Kaiser-Küblböck vielleicht doch noch lebend gefunden wird.

    Von dem im Meer vor Kanada vermissten früheren DSDS-Star Daniel Küblböck fehlt jede Spur. Die Küstenwache stellt die Suche ein. Die von ihm besuchte Schauspielschule weist Mobbing-Vorwürfe zurück.

  • Notfälle

    Mo., 10.09.2018

    Küstenwache setzt Suche nach Küblböck auch aus der Luft fort

    Halifax (dpa) - Die kanadische Küstenwache hat ihre Suche nach dem vor Neufundland vermissten Daniel Kaiser-Küblböck auch mit Unterstützung aus der Luft fortgesetzt. Im Laufe des Tages solle entschieden werden, ob es mit der Suche weitergehe und wie die nächsten Schritte sein werden, teilte ein Sprecher der Küstenwache mit. Küblböck war nach Angaben des Reiseveranstalters Aida Cruises vom Kreuzfahrtschiff Aidaluna über Bord gegangen. Küblböck war 2003 bundesweit bekannt geworden, als er an der TV-Sendung «Deutschland sucht den Superstar» teilgenommen hatte und Dritter geworden war. .