Daniel Kock



Alles zur Person "Daniel Kock"


  • Versprechen eingehalten

    Mo., 22.04.2019

    Besondere Tradition schweißt die Menschen zusammen

    Mit dem Anbruch der Dämmerung trugen die Prinzen-Schützen nach gutem Brauch die alte Emmaus-Laterne von 1823 durch die Borghorster Straßen.

    Zum 196. Emmausgang machten sich am Ostermontag bei Einbruch der Dämmerung die Prinzenschützen in Borghorst auf. „Es ist einmalig, wie „De Schütten tho Borchorst“ auch in schweren Zeiten, als Not und Elend über das Land kamen, mit festem Willen die Emmaus-Laterne zur Kirche trugen“, freute sich Vorsitzender Kai Laukemper über den Fortbestand der Tradition. In den Kriegsjahren trugen die Schützen ihren kostbaren Kandelaber sogar verdunkelt und Ostern 1945 während der Ausgangssperre der Besatzer heimlich zur Nikomedeskirche.

  • Fußball: Kreisliga A

    Mi., 23.05.2018

    Am Sonntag wird bei Germania Horstmar richtig gefeiert

    Andre Rodine hat die Mannschaft in der Saison 2015/16 in der Bezirksliga von Thomas Fraundörfer übernommen und stieg mit ihr als Letzter ab. Jetzt ist der TuS Germania wieder da.

    Nach dem Sieg in St. Arnold haben die Fußballer des TuS Germania Horstmar die Nacht zum Tag gemacht. Wie und wo gefeiert wurde, erzählt Trainer Andre Rodine im Interview.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    So., 18.03.2018

    Arminia Ochtrup schlägt gegen Germania Horstmar gut organisiert zu

    Arminia Ochtrup hatte beim TuS Germania Horstmar die entscheidenden Körner mehr im Lauf und siegte mit 3:0. Da half auch der Einsatz Jan Carvalhos (M.) gegen Janik Hannekotte nicht mehr viel.

    Eigentlich hatte sich Germania Horstmar vorgenommen, mit Spitzenreiter GW Rheine gleichzuziehen. Dazu musste Arminia Ochtrup aus dem Weg geräumt werden. Doch der Favorit machte die Rechnung ohne den Wirt.

  • Fußball: Hallenturnier des SV Wilmsberg

    So., 31.12.2017

    Endstation Zwischenrunde für den SV Burgsteinfurt

    Eine böse Überraschung erlebte der SV Burgsteinfurt (r. Ricardo Faria da Silva) gegen Jannik Oldachs Horstmarer.

    Während sich der eine Mitfavorit souverän durch die Zwischenrunde spielte, kam der andere mächtig ins Straucheln. Mit drei Siegen sicherte sich der SV Wilmsberg den nie gefährdeten Gruppensieg und den damit verbundenen Einzug ins Halbfinale. Davon war der SV Burgsteinfurt am Samstagnachmittag weit entfernt.

  • Fußball: Kreispokal

    Mi., 27.09.2017

    Germania Horstmar chancenlos gegen SuS Neuenkirchen

    Horstmars Tim Hellenkamp (li.) und Neuenkirchens zweifacher Torschütze Mirko Janning kämpfen um den Ball. Dabei blieben die Gäste oftmals Sieger.

    A-Ligist TuS Germania Horstmar wehrte sich nach Kräften, doch am Ende war er in der dritten Kreispokalrunde chancenlos gegen den drei Spielklassen höher angesiedelten SuS Neuenkirchen.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    So., 24.09.2017

    FCN II stürzt den Tabellenführer

    Horstmar vor Nordwalde am Ball: Dieses Schauspiel gab es am Sonntag nur selten. Meist waren Kristian Schemmanns Nordwalder gedankenschneller als die Horstmarer um Sebastian Wehrmann (v.).

    „Wenn wir unsere Normalform abrufen, sollten wir gewinnen“, sagte Andre Rodine vor dem Spiel beim 1. FC Nordwalde II. Doch davon war der TuS Germania Horstmar in den 90 Minuten weit entfernt. So war der Trainer nach dem Schlusspfiff „not amused.“

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    So., 07.05.2017

    Feuer auf und neben dem Feld

    Eines Derbys würdige, intensive Zweikämpfe lieferten sich nicht nur Daniel Klostermann (r.) und Namensvetter Thiemann. Meist mit dem besseren Ende für den TuS.Die Westfalia-Fans sorgten für schlechte Sichtverhältnisse.

    Im wahrsten Sinne des Wortes viel Feuer steckte im Kreisliga-Derby zwischen dem TuS Germania Horstmar und dem SV Westfalia Leer. In 90 intensiven Minuten behielt der TuS den kühleren Kopf und setzte sich verdient durch.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    Mi., 29.03.2017

    Germania Horstmars Torwart-Ersatz

    Sieger unter sich: Michael Schenkwald und sein Trainer Andre Rodine (r.) durften sich bei den Torwarteinsätzen des Innenverteidigers am Ende immer über einen 1:0-Sieg freuen. Hier grinsen beide über das 1:0 in der 90. Minute beim SV Burgsteinfurt II.

    Manchmal geht es einfach nicht anders. Und wenn Not am Mann – oder zwischen den Pfosten – herrscht, schon mal gar nicht. Da stellt sich auch der gemeine Fußballer in den Dienst der Mannschaft, hilft im Kasten aus und wird zum „Schnapper“. So wie Michael Schenkwald, Innenverteidiger beim TuS Germania Horstmar und Aushilfskeeper – wenn alle anderen verletzt sind.

  • Fußball Kreisliga A

    So., 18.12.2016

    Horstmar macht das Spiel, Nordwalde die Tore

    Feldüberlegen, aber nicht zwingend war Torsten Höings (r.) Germania. Deshalb holte der FCN II drei Punkte.

    Das Problem ist nicht neu: Hinten kassiert der TuS Germania Horstmar zu viele, vorne fallen zu wenig Tore. Das war im letzten Spiel vor der Winterpause gegen die Reserve des 1. FC Nordwalde nicht anders.