David Davis



Alles zur Person "David Davis"


  • Nachfolge von Theresa May

    Mo., 22.07.2019

    Premier-Wechsel in London: Umfrage sieht Johnson weit vorn

    Einer neuen Umfrage unter Tory-Mitgliedern zufolge könnte Boris Johnson mehr als 70 Prozent der Stimmen bekommen.

    Boris Johnson wird so gut wie sicher neuer Regierungschef in Großbritannien. In London wird schon gerätselt, wer den Hut in der Regierung nehmen muss und wer vom Brexit-Hardliner mit Posten bedacht wird.

  • Was geschah am ...

    So., 07.07.2019

    Kalenderblatt 2019: 8. Juli

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 8. Juli 2019:

  • Analyse

    Do., 21.03.2019

    EU-Krisengipfel zum Brexit: Letzte Meter der Zitterpartie?

    Überstunden für den Brexit: Jean-Claude Juncker (l.), Chef der EU-Kommission, und EU-Ratschef Donald Tusk bei einem Treffen der Kommissare in Brüssel.

    Großbritannien will den Brexit verschieben. Die übrigen EU-Länder haben dafür ein offenes Ohr - und doch ist die Debatte außerordentlich schwierig.

  • Viele Kandidaten

    Do., 13.12.2018

    Brexit-Streit: Wer könnte Theresa May beerben?

    Als möglicher May-Nachfolger wird unter anderem der zurückgetretene Brexit-Minister Dominic Raab genannt.

    Das Parlament zerstritten und mittendrin Premierministerin May. Der Streit um den Brexit könnte sie den Kopf kosten. Als mögliche Nachfolger bringen sich eine Reihe von Politikern in Stellung.

  • Regierungskrise in London

    Do., 15.11.2018

    May muss sich möglicherweise Misstrauensabstimmung stellen

    Theresa May steigt vor 10 Downing Street in einen Wagen. Mehrere Minister ihres Kabinetts haben ihre Ämter niedergelegt.

    Nicht mal einen Tag nach dem angeblichen Brexit-Durchbruch im britischen Kabinett bröckelt die Regierung. Wird sich Premierministerin May noch halten können?

  • EU

    So., 30.09.2018

    Britische Konservative treffen sich zum Parteitag

    Birmingham (dpa) - Die britischen Konservativen kommen heute zum Auftakt ihres viertägigen Parteitags in Birmingham zusammen. Überschattet wird die Konferenz vom Machtkampf zwischen der Premierministerin Theresa May und den Brexit-Hardlinern um Ex-Außenminister Boris Johnson und den ehemaligen Brexit-Minister David Davis. Bereits am Freitag hatte sich Johnson mit einem Gastbeitrag im «Daily Telegraph» in Stellung gebracht. Er fordert von May, ihre Brexit-Pläne zu Gunsten einer Vereinbarung nach dem Vorbild des Freihandelsabkommens der EU mit Kanada aufzugeben.

  • Streit um EU-Audtritt

    So., 22.07.2018

    Neuer Brexit-Minister stellt Schlussrechnung infrage

    Großbritannien will Ende März 2019 aus der Europäischen Union austreten. Brüssel besteht darauf, dass London seinen Anteil für gemeinsam getroffene Finanzentscheidungen bezahlt.

    Die Uhr tickt, aber die Verhandlungen zwischen London und Brüssel verlaufen weiter sehr zäh. Der neue Brexit-Minister Dominic Raab legt jetzt nochmals in Sachen Schlussrechnung nach.

  • Proeuropäer sind sauer

    Mo., 16.07.2018

    Mays Brexit-Strategie stößt im Parlament auf Kritik

    Premierministerin Theresa May spricht im Unterhaus des britischen Parlaments.

    Vor einer Woche waren zwei Hardliner in der britischen Regierung im Streit um die Brexit-Pläne zurückgetreten. Und nun verärgert die Premierministerin die EU-freundlichen Abgeordneten in ihrer Partei.

  • Regierungskrise in London

    Di., 10.07.2018

    Brexit-Machtkampf: Die Ruhe vor dem nächsten Sturm?

    Theresa May, Premierministerin von Großbritannien.

    Fürs erste hat Premierministerin Theresa May die Rebellion der Brexit-Hardliner abgewehrt. Doch was macht eigentlich Boris Johnson? Beobachter glauben nicht, dass er schon aufgegeben hat.

  • Chaos-Tage in London

    Di., 10.07.2018

    Regierungschefin May kämpft um ihren Posten

    Britische Fahnen vor dem berühmten Uhrturm Big Ben in London.

    Obwohl zwei ihrer wichtigsten Minister zurücktreten, zeigt sich Premierministerin May entschlossen, an ihrem neuen Brexit-Plan festzuhalten. Es ist auch ein Kampf um ihre eigene Zukunft.