David Sassoli



Alles zur Person "David Sassoli"


  • Massenproteste

    Do., 22.10.2020

    Belarussische Opposition mit Sacharow-Preis ausgezeichnet

    Demonstranten bei einem Protest der belarussischen Opposition in Minsk.

    Seit mehr als zwei Monaten laufen Massenproteste in Belarus - trotz Gewaltandrohung der Behörden. Die Menschen lassen sich nicht einschüchtern. Das Europaparlament setzt nun ein deutliches Zeichen der Unterstützung und würdigt deren Kampf.

  • Unmut in Brüssel

    Di., 08.09.2020

    London will Brexit-Abkommen ändern

    Premier Boris Johnson kehrt nach einer Kabinettssitzung im Foreign and Commonwealth Office (FCO) in die Downing Street 10 in London zurück.

    Paukenschlag zur neuen Brexit-Verhandlungsrunde: Regierungschef Boris Johnson akzeptiert Berichten zufolge Teile des von ihm unterzeichneten Brexit-Deals nicht mehr. Ist damit die harte wirtschaftliche Trennung von der EU nach der Brexit-Übergangsphase besiegelt?

  • Widerstand im Europaparlament?

    Mi., 29.07.2020

    Mega-EU-Finanzpaket nimmt erste Hürde

    EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen: Im Kampf gegen die Corona-Wirtschaftskrise haben sich die EU-Staaten auf das größte Haushalts- und Finanzpaket ihrer Geschichte geeinigt.

    Können ab 1. Januar die Hilfsmilliarden für Europas Krisenregionen fließen? Vorher stehen noch schwierige Verhandlungen an. Und die Zeit ist knapp.

  • Harte Verhandlungen erwartet

    Di., 28.07.2020

    EU-Haushalt: Europaparlament pocht auf Zugeständnisse

    Die EU-Staaten hatten sich erst vorige Woche im Kampf gegen die Corona-Wirtschaftskrise auf das größte Haushalts- und Finanzpaket ihrer Geschichte geeinigt. Nun werden harte Verhandlungen im Parlament erwartet.

    Nach tagelangen Verhandlungen fanden die EU-Staats- und Regierungschefs vorige Woche endlich einen Kompromiss beim 1,8 Billionen Euro schweren Paket für den EU-Haushalt und die Corona-Hilfen. Doch der Streit ist nicht vorbei.

  • Mehr Geld für Zukunftsprojekte

    Mi., 22.07.2020

    EU-Parlament will Milliardenpaket rasch nachbessern

    Parlamentspräsident Sassoli begrüßte die Gipfelbeschlüsse grundsätzlich.

    Unter großen Mühen haben die EU-Staaten ein riesiges Krisen- und Haushaltspaket geschnürt. Aber das ist noch nicht das letzte Wort: Das Tauziehen geht in die nächste Runde.

  • Kosten von 750 Milliarden Euro

    Do., 28.05.2020

    Steuerzahlerbund kritisiert von der Leyens Corona-Aufbauplan

    Die EU-Kommission plant ein Konjunkturprogramm im Umfang von 750 Milliarden.

    In Brüssel sind sich viele einig, dass die dramatische Wirtschaftskrise einer starken gemeinsamen Antwort bedarf. Aber das sehen längst nicht alle so.

  • «Ökonomischer Schock»

    Mi., 06.05.2020

    EU sieht sich in der schwersten Rezession ihrer Geschichte

    Paolo Gentiloni, Wirtschaftskommissar der EU, auf einer Pressekonferenz. Die EU-Kommission sprach in Brüssel bei der Vorlage ihrer Prognose von einer Rezession historischen Ausmaßes.

    Die Corona-Pandemie hat die europäische Wirtschaft zur Vollbremsung gezwungen. Der Schock sei so groß wie nie zuvor seit der großen Depression in den 1930er Jahren, sagt die EU-Kommission.

  • Budapest lässt Kritik abperlen

    Do., 02.04.2020

    EU-Partner erhöhen Druck auf Ungarn

    Der rechtsnationale Ministerpräsident Viktor Orban hatte sich am Montag vom Parlament in Budapest mit umfassenden Sondervollmachten ausstatten lassen.

    Die Sondervollmachten für Viktor Orban in der Corona-Krise lassen alle Alarmglocken schrillen. Die Hälfte der EU-Länder startet einen gemeinsamen Appell - aber die östlichen Staaten fehlen fast alle.

  • «Plumpes Nein»

    Fr., 27.03.2020

    Gemeinsame Schulden in Europa? Nach Gipfel hitzige Debatte

    Hausbesuche im norditalienischen Bergamo, einer Region, die von der Corona-Krise am heftigsten betroffen ist. Noch gibt es keine gemeinsame finanzpolitische Krisenhilfe, auf die sich die EU-Länder hätten einigen können.

    Corona-Bonds sind für Bundeskanzlerin Merkel und andere in der EU inakzeptabel - darüber zerstritt sich der jüngste Videogipfel der Staats- und Regierungschefs. Aber wer meint eigentlich was damit? Und was steht politisch auf dem Spiel?

  • Covid-19

    Di., 10.03.2020

    EU-Parlament diskutiert über «ungewöhnliche Maßnahmen»

    Das EU-Parlament diskutiert über das Coronavirus und «ungewöhnliche Maßnahmen».

    Der Präsident in Quarantäne, die Abgeordneten in Krisenstimmung: Das Europaparlament diskutiert über das Coronavirus. Es geht um Egoismus, die Wirtschaft und die Abhängigkeit von China.