David Wagner



Alles zur Person "David Wagner"


  • Niederlage in Hoffenheim

    Mo., 21.10.2019

    Schalke guckt nach vorne: Mit dem Kopf schnell beim Derby

    Die Schalker wollen die Niederlage in Hoffenheim schnell abhaken.

    Schalke kann die Patzer der Bundesliga-Konkurrenz nicht nutzen und vergibt die Chance, als Spitzenreiter ins Derby gegen den BVB zu gehen. Die erste Auswärtsniederlage dieser Saison ist schnell abgehakt.

  • Fußball-Bundesliga

    So., 20.10.2019

    Schalke verpasst Tabellenführung - Hoffenheim jubelt

    Die Spieler der TSG Hoffenheim gewinnen überraschend gegen Schalke 04.

    Der FC Schalke 04 nutzt die Patzer der Konkurrenten wieder nicht. Die Königsblauen verpassen den Sprung an die Spitze. Die TSG Hoffenheim feiert einen Rückkehrer und einen Joker. Tabellenführer bleibt Borussia Mönchengladbach.

  • Fußball-Bundesliga

    So., 20.10.2019

    Schalke verpasst Tabellenführung - Hoffenheim jubelt

    Hoffenheims Torschütze Andrej Kramaric jubelt über seinen Treffer gegen Schalke 04.

    Der FC Schalke 04 nutzt die Patzer der Konkurrenten wieder nicht. Die Königsblauen verpassen den Sprung an die Spitze. Die TSG Hoffenheim feiert einen Rückkehrer und einen Joker. Tabellenführer bleibt Borussia Mönchengladbach.

  • Fußball

    Fr., 18.10.2019

    Schalke hat mit türkischstämmigen Spielern gesprochen

    Schalkes Ozan Kabak.

    Gelsenkirchen (dpa) - Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat nach den vielkritisierten Jubel-Saluten bei den Türkei-Länderspielen mit seinen türkischstämmigen Spielern gesprochen. «Wir haben uns ausgetauscht und gesagt, was wir nicht wollen: Krieg, Terror und Gewalt», sagte Schalke-Trainer David Wagner am Freitag. Teilgenommen an dem Gedankenaustausch, wie es Wagner beschrieb, haben unter anderen der deutsche Nationalspieler Suat Serdar, der türkische Nationalspieler Ozan Kabak und der junge Stürmer Ahmed Kutucu.

  • Jubel-Salute

    Fr., 18.10.2019

    Schalke hat mit türkischstämmigen Spielern gesprochen

    Nach dem Militär-Salut türkischer Fußball-Nationalspieler sucht Schalke 04 unter anderem mit Kabak das Gespräch.

    Gelsenkirchen (dpa) - Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat nach den vielkritisierten Jubel-Saluten bei den Türkei-Länderspielen mit seinen türkischstämmigen Spielern gesprochen.

  • Nationalmannschaft

    Mo., 07.10.2019

    Neuling Serdar «sehr nervös»: Löw belohnt Schalker Jungstar

    Wird erstmalig von Löw in das DFB-Team berufen: Suat Serdar.

    Dortmund (dpa) - Für Suat Serdar ist die erstmalige Berufung in den Elitezirkel des deutschen Fußballs «etwas ganz Besonderes» in seiner bisherigen Laufbahn.

  • Steiniger Europa-Weg

    Mo., 07.10.2019

    Eintracht Frankfurt und Werder Bremen suchen den Anschluss

    Frankfurts Trainer Adi Hütter (l) und sein Bremer Kollege Florian Kohfeldt (r) unterhalten sich vor Spielbeginn.

    Gewachsene Spitzenteams, dazu noch Überraschungen wie Gladbach und Wolfsburg. Für Frankfurt und Bremen wird der Weg ins europäische Geschäft schwierig - dabei haben beide Teams gewachsene Ambitionen.

  • Spitzenreiter für 18 Minuten

    So., 06.10.2019

    Schalke 04 verspielt Coup in Nachspielzeit

    Der FC Schalke 04 kam gegen den 1. FC Köln nicht über ein 1:1 hinaus.

    Die erste Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga seit März 2010 schien zum Greifen nahe. Dass der späte Treffer des Kölners Jonas Hector diesen Traum platzen ließ, konnten die Schalker verschmerzen. Bei allem Frust überwog der Stolz über eine bisher gute Saison.

  • 7. Spieltag

    So., 06.10.2019

    Bayern-Ausrutscher, Adamyan-Traumdebüt und Werner-Flaute

    Hoffenheims Konstantinos Stafylidis (l) gratuliert Doppeltorschütze Sargis Adamyan zur Leistung gegen die Bayern.

    Der FC Bayern erlebt ein böses Erwachen nach der London-Gala. Dortmund verspielt wieder eine Führung. Und auch im Spitzenspiel in Leverkusen gibt es keinen Sieger. Die Bundesliga ist spannend wie lange nicht.

  • Remis gegen Köln

    Sa., 05.10.2019

    Schalke verpasst Sprung an die Tabellenspitze

    Schalkes Alessandro Schöpf (l) und Kölns Simon Terodde im Kopfballduell um den Ball.

    Nur wenige Sekunden haben gefehlt, und Schalke wäre erstmals seit dem 28. März 2010 Tabellenführer gewesen. Doch Jonas Hector gelingt in der Nachspielzeit noch das 1:1 für Köln - ein nicht unverdienter Punkt für den Aufsteiger.