Dea Loher



Alles zur Person "Dea Loher"


  • Feierliche Verleihung

    Fr., 22.09.2017

    Joseph-Breitbach-Preis an Dea Loher verliehen

    Die Berliner Dramatikerin Dea Loher,

    Die Berliner Dramatikerin hat eine der höchstdotierten Auszeichnungen für Literatur in Deutschland erhalten. Der Preis ist mit 50 000 Euro dotiert.

  • Theater im Kleinen Bühnenboden

    So., 13.07.2014

    Wenn Sehnsucht tödlich endet

    „Zieh, Django!“, ruft die coole, zynische Frau in der Bar (Annette Walbaum), die sterben will. Da lässt sich Heinrich Blaubart (Florian Buchholz) nicht lange bitten.

    Putzig ist das junge Paar, das sich da im Münchner Tiergarten kennenlernt. Tapsig und schwärmerisch entspinnt sich ein Flirt – der ruckzuck zum Eheversprechen und dem Schwur ewiger Liebe führt. Doch der naiven Blondine namens Julia (Anna Janhsen) reicht das nicht. „Eine Liebe über die Maßen, für die man sterben will!“ Dem zaghaften Jüngling (Florian Buchholz) wird’s angst und bange. Am Ende schluckt Julia Gift – wie Shakespeares Julia.

  • Theater

    Sa., 11.05.2013

    Tragisch-komischer Totentanz

    Das Theater Münster zeigt den tragisch-komischen Totentanz „Unschuld“ von Dea Loher, die trotz aller Traurigkeit ihrer Figuren zwischen den Zeilen Hoffnung aufleuchten lässt, die in die Zukunft weist. Das Stück steht am Samstag um 19.30 Uhr im Großen Haus auf dem Spielplan. Karten: 5 90 91 00.

  • Dea Lohers „Unschuld“ in Münster

    So., 28.04.2013

    Dunkle Lichter der Großstadt

    Das blinde Mädchen (Maike Jüttendonk) versteht sich auch gut mit Immigrant Elisio (Dennis Laubenthal).

    Ein großes Ensemblestück voller skurriler Figuren ist „Unschuld“ von Dea Loher. Am Samstag hatte es in Münsters Großem Haus Premiere.

  • Skurrile Schicksale in „Unschuld“

    Do., 25.04.2013

    Skurrilitäten machen Schicksale erträglich

    Schräge Typen sind in dem Episodenstück „Unschuld“ von Dea Loher zu sehen.

    Das Hauptthema ist die Suche nach dem richtigen oder guten Leben. Das klingt langweilig. Doch die Figuren in Dea Lohers „Unschuld“ haben ordentlich Päckchen zur tragen und versuchen mit Leib und mit Seele, mit dem Furchtbaren umzugehen. Bernadette Sonnenbichler inszeniert das Stück mit einem Dutzend Darsteller am Theater Münster – fürs Große Haus.

  • Kultur Münster

    Di., 09.02.2010

    Brüllen, zetern und wegschubsen

  • Sonstiges

    So., 10.01.2010

    Kunst oder Krieg?