Denis Shapovalov



Alles zur Person "Denis Shapovalov"


  • French Open

    Di., 28.05.2019

    Starker Start in Paris: Jung-Papa Struff so gut wie nie

    Jan-Lennard Struff hat sein Auftaktmatch bei den French Open gewonnen.

    Er steht im Schatten von Alexander Zverev und Philipp Kohlschreiber. Dabei spielt Jan-Lennard Struff seit Monaten sein bestes Tennis. Vor zwei Monaten wurde er Papa, bei den French Open imponiert er auf und neben dem Platz. Im Achtelfinale könnte die Nummer eins warten.

  • French Open

    Mo., 27.05.2019

    Görges-Aus in Paris - Petkovic und Struff überraschen

    Auch Julia Görges schied in Paris in der ersten Runde aus.

    Wie Angelique Kerber hatte auch Julia Görges zuletzt mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Und wie die Wimbledonsiegerin scheidet auch die deutsche Nummer zwei bei den French Open früh aus. Andrea Petkovic und Jan-Lennard Struff dagegen überraschen.

  • Australian Open

    Sa., 19.01.2019

    Djokovic zieht nach Satzverlust ins Achtelfinale ein

    Der Serbe Novak Djokovic setzte sich gegen den Kanadier Denis Shapovalov durch.

    Melbourne (dpa) - Der Tennis-Weltranglisten-Erste Novak Djokovic hat sich trotz zwischenzeitlicher Probleme für das Achtelfinale der Australian Open qualifiziert und bleibt damit nach dem Turnier die Nummer eins der Welt.

  • ATP-Turnier

    Fr., 05.10.2018

    Struff nach vergebenem Matchball in Tokio raus

    Jan-Lennard Struff verpasste in Tokio das Halbfinale.

    Tokio (dpa) - Jan-Lennard Struff hat beim ATP-Turnier in Tokio den Einzug in das Halbfinale verpasst. Der 28 Jahre alte Tennisprofi aus Warstein musste sich dem kanadischen Jungstar Denis Shapovalov trotz einer erneut starken Vorstellung mit 6:4, 6:7 (7:9), 4:6 geschlagen geben.

  • Tennis

    Sa., 01.09.2018

    Titelverteidiger Nadal mit Mühe ins US-Open-Achtelfinale

    New York (dpa) - Der Tennis-Weltranglisten-Erste Rafael Nadal steht nach einer Zitterpartie bei den US Open im Achtelfinale. Der Titelverteidiger aus Spanien bezwang den Russen Karen Chatschanow in New York mit 5:7, 7:5, 7:6 (9:7), 7:6 (7:3). Erst nach 4:23 Stunden schaffte Nadal den Sprung unter die letzten 16. «Das war eine schwere Situation. Es gibt ein paar Dinge, an denen ich arbeiten muss», sagte der 32-Jährige. Vorjahresfinalist Kevin Anderson zog mit einem Fünf-Satz-Sieg ins Achtelfinale ein. Der Südafrikaner setzte sich gegen den kanadischen Jungstar Denis Shapovalov durch.

  • French Open

    So., 03.06.2018

    Vom Trainingspartner zum Gegner: Marterer fordert Nadal

    Maximilian Marterer ließ Jürgen Zopp kaum eine Chance und steht im Achtelfinale von Paris.

    Maximilian Marterer hätte wohl kaum jemand im Achtelfinale der French Open erwartet. In Paris zeigt der Nürnberger, was in ihm steckt. Lohn ist ein Match gegen Rafael Nadal. Beide haben im Stade Roland Garros schon vor einigen Jahren zusammen auf dem Platz gestanden.

  • French Open

    Do., 31.05.2018

    Starkes deutsches Tennis-Sextett in dritter Runde

    Steht erstmals seit drei Jahren wieder in der dritten Runde der French Open.

    Nach Alexander Zverev haben es auch sein Bruder Mischa, Angelique Kerber, Andrea Petkovic, Julia Görges und unerwartet Maximilian Marterer in die dritte Runde der French Open geschafft. Jan-Lennard Struff konnte seine Chance nicht nutzen.

  • Tennis

    Do., 31.05.2018

    Petkovic, Marterer und Zverevs in dritter French-Open-Runde

    Paris (dpa) - Die wieder erstarkende Andrea Petkovic und der aufstrebende Maximilian Marterer schreiben kaum erwartete Tennis-Erfolgsgeschichten bei den French Open. Einen Tag nach dem Drittrunden-Einzug von Alexander Zverev erreichte zudem sein älterer Bruder Mischa Zverev die letzten 32 - sein bestes Abschneiden in Paris. Für die große Überraschung sorgte Marterer, er bezwang Kanadas Jungstar Denis Shapovalov 5:7, 7:6 ,7:4, 7:5, 6:4. Petkovic gewann 6:0, 7:6,7:5 gegen die Amerikanerin Bethanie Mattek-Sands und steht seit drei Jahren wieder im Stade Roland Garros unter den letzten 32.

  • Grand Slam in Paris

    Do., 31.05.2018

    Marterer sorgt bei French Open für Überraschung

    Maximilian Marterer hat bei den French Open die dritte Runde erreicht.

    Paris (dpa) - Der Nürnberger Maximilian Marterer hat überraschend die dritte Runde der French Open erreicht. Der 22-Jährige besiegte den kanadischen Tennis-Jungstar Denis Shapovalov in Paris 5:7, 7:6 (7:4), 7:5, 6:4.

  • Nächster Gegner Shapovalov

    Sa., 12.08.2017

    Zverev im Montreal-Halbfinale gegen Favoritenschreck

    Alexander Zverev setzt sich im Viertelfinale gegen den Südafrikaner Kevin Anderson durch.

    Eine Woche nach seinem Triumph in Washington hat Alexander Zverev die Chance, auch beim Tennis-Turnier in Montreal in das Finale einzuziehen. Der Hamburger muss dafür einen Lokalmatador bezwingen, den vorher niemand auf der Rechnung hatte.