Dennis Muilenburg



Alles zur Person "Dennis Muilenburg"


  • Vor US-Kongress

    Di., 29.10.2019

    Boeing-Chef gibt Fehler bei Krisenjet 737 Max zu

    Boeing-Chef Dennis Muilenburg vor dem US-Senat.

    Washington (dpa) - Boeing-Chef Dennis Muilenburg hat gegenüber dem US-Kongress Fehlverhalten seines Unternehmens hinsichtlich des Unglücksfliegers 737 Max eingeräumt.

  • US-Flugzeugbauer

    Mi., 23.10.2019

    737-Max-Krise lässt Boeing-Gewinn um die Hälfte einbrechen

    Zwei Abstürze des Flugzeugtyps 737 Max haben Boeing innerhalb weniger Monate in eine tiefe Krise gestürzt.

    Der US-Luftfahrtriese Boeing ächzt weiter unter der Misere rund um seinen Unglücksflieger 737 Max. Im jüngsten Quartal litt die Bilanz des Airbus-Rivalen erneut stark unter den Flugverboten, die nach zwei Abstürzen gegen den Krisenjet verhängt wurden.

  • Probleme schon länger bekannt?

    Sa., 19.10.2019

    FAA fordert «sofortige Erklärung» von Boeing zu 737 Max

    US-Ermittler untersuchen, ob bei der Zulassung der Unglücksflieger vom vom Typ Boeing 737 Max alles mit rechten Dingen zuging.

    Nach zwei Abstürzen von Boeings Bestseller 737 Max stehen sowohl der Flugzeugbauer als auch die US-Aufsicht FAA schwer in der Kritik. Jetzt zählt die Behörde den Konzern öffentlich an. Es geht um brisante Nachrichten zwischen Boeing-Mitarbeitern.

  • Airbus-Rivale unter Druck

    Sa., 12.10.2019

    Boeing-Chef Muilenburg gibt Verwaltungsratsvorsitz ab

    Dennis Muilenburg Ende April während des jährlichen Boeing-Aktionärstreffens im Field Museum für Naturkunde in Chicago.

    Zwei Abstürze des bestverkauften Flugzeugtyps 737 Max binnen kurzer Zeit haben das Vertrauen in den US-Hersteller Boeing erschüttert. Die Krise setzt dem Airbus-Rivalen schwer zu und bringt auch das Management massiv unter Druck. Nun gibt es personelle Konsequenzen.

  • Jets immer noch am Boden

    Mi., 24.07.2019

    Milliardenverlust: 737-Max-Debakel vermasselt Boeing-Bilanz

    Zwei Abstürze der Baureihen 737 Max innerhalb weniger Monate haben den Flugzeugbauer Boeing in eine schwere Krise gebracht.

    Nach zwei Abstürzen mit insgesamt 346 Toten darf Boeings bestverkaufte Modellserie 737 Max vorerst nicht mehr abheben. Das hat dem Airbus-Erzrivalen nun einen enormen Verlust eingebrockt. Doch die Ungewissheit bleibt hoch - und die Kosten dürften weiter steigen.

  • Auftragsschwemme

    Do., 20.06.2019

    Airbus düpiert Rivalen Boeing in dessen schwerer Krise

    Airbus über Boening-Schriftzug: Ein A350-1000 bei der Eröffnung der 53. Internationalen Pariser Luftfahrtausstellung auf dem Flughafen Le Bourget.

    Die Abstürze zweier Boeing-Mittelstreckenjets haben den US-amerikanischen Flugzeugbauer Boeing in eine schwere Krise gestürzt. Davon profitiert vor allem ein Konkurrent.

  • 200 737-Max-Maschinen

    Di., 18.06.2019

    BA-Mutter IAG plant Großauftrag für Boeings Krisenjet

    Eine Boeing 737 Max 8 steht auf dem Werksgelände des amerikanischen Flugzeugbauers in Seattle. IAG will gleich 200 Max-Jets kaufen.

    Zunächst hatte Airbus auf der weltgrößten Luftfahrtmesse die Nase vorne, dem Konkurrenten Boeing machten auch in Le Bourget die Folgen des Flugverbots der 737-Max-Jets zu schaffen. Doch eine bedeutende Absichtserklärung verleiht den Amerikanern Rückenwind.

  • Weltgrößtes Branchentreffen

    Mo., 17.06.2019

    Boeing bei Pariser Luftfahrtmesse unter Druck

    Angeschlagener Luftfahrtriese: Nach den Abstürzen von Boeings Mittelstreckenjet 737 Max in Indonesien und Äthiopien hat der US-Hersteller schwer zu kämpfen.

    Nach zwei Abstürzen von Fliegern der Baureihe 737 Max steht der Hersteller Boeing in die Kritik. In Le Bourget signalisiert der Gigant: Sicherheit geht vor. Und Airbus startet eine neue Offensive.

  • Nach Abstürzen

    Mi., 29.05.2019

    Verband: Flugverbot für Boeing 737 Max mindestens bis August

    Das Flugverbot für Boeings 737 Max gilt noch weiter.

    Der US-Konzern Boeing hofft, dass seine Flugzeuge vom Typ 737 Max nach zwei Abstürzen möglichst bald wieder fliegen dürfen. Doch jetzt gibt es einen Dämpfer.

  • Nach zwei Abstürzen

    Fr., 17.05.2019

    Boeing: Update für 737 Max-Software abgeschlossen

    Die US-Flugaufsichtsbehörde FAA muss die Änderungen noch zertifizieren, bevor die Boeing 737 Max wieder fliegen darf.

    Nach zwei Abstürzen von Flugzeugen des Typs 737 Max geriet Boeing in die Kritik. Nun entwickelte der US-Luftfahrtkonzern ein Update für die Software, die die Abstürze möglicherweise verursacht hat. Wieder abheben dürfen die Boeing 737 Max erstmal trotzdem nicht.