Dieter Denne



Alles zur Person "Dieter Denne"


  • Investor Thomas Dankbar bezieht Stellung

    Sa., 19.09.2020

    „Keine brutale                          Rendite-Architektur“

    Am Dränkekreisel entstehen unter Einbezug des Alten Amtshauses (links) insgesamt 20 neue Wohnungen.

    Den Vorwurf einer Bürgerinitiative, dass in Ochtrup geschützte Denkmäler von „brutaler Rendite-Architektur regelrecht bedroht“ würden, möchte sich Thomas Dankbar nicht gefallen lassen. Der Investor bezieht nun Stellung.

  • Stadtentwicklungskonzept: Investor startet in der Weinerstraße

    Sa., 20.06.2020

    Wohnen in den „Wigboldhüsern“

    In der Weinerstraße werden mehrere Gabäude kernsaniert. Daraus entstehen die Wigboldhüser.

    Zwischen Hinterstraße und Weinerstraße stehen Baumaßnahmen an. Ein Investor saniert dort mehrere Gebäude, die dann eine Einheit bilden werden. Es entsteht Wohnraum sowie Platz für Geschäfte und eine Praxis. Die Fertigstellung ist frühestens zum Herbst 2021 vorgesehen.

  • Grundsteinlegung

    Di., 08.10.2019

    Erste Wache mit neuen Standards

    Zur Grundsteinlegung trafen sich gestern Vertreter von Polizei und Kommunen, Architekt und Bauleiter an der neuen Polizeiwache. Doris Teichert (Foto r.) versenkte für die Investoren eine tagesaktuelle WN-Ausgabe in den Betonsteinen.

    Die Vorlaufzeit hat Jahre gedauert, der Fertigstellungstermin soll nun zügig über die Bühne gehen. Am Montag erfolgte die Grundsteinlegung der neuen Polizeiwache an der Beethovenstraße. Im August/September 2020 sollen die Räume bezogen werden.

  • Neue Polizeiwache an der Werner-Brinkwirth-Straße

    Fr., 12.04.2019

    „Ein guter Standort“

    Neubau an der Werner-Brinkwirth-Straße: Dort, wo jetzt noch grüne Wiese ist, soll bis August 2020 die neue Polizeiwache Ochtrup entstehen.

    Die neue Polizeiwache für Ochtrup soll an der Werner-Brinkwirth-Straße gebaut werden. Am Donnerstagmorgen unterzeichneten Landrat Dr. Klaus Effing sowie Doris und Heinrich Wischemann als Investoren den auf 15 Jahre angelegten Mietvertrag.

  • Wohnbauprojekt zwischen Töpfer-, Fürstenberg- und Horststraße

    Fr., 27.10.2017

    Bewegung in den Markt bringen

    Bauvorhaben von oben: Im Bereich zwischen Töpfer-, Fürstenberg- und Horststraße plant eine Investorengruppe ein Wohnbauprojekt mit insgesamt 54 Wohnungen.

    Insgesamt sind es drei Investoren, die sich für ein Wohnbauprojekt zusammengetan haben, das auf einem Grundstück zwischen Töpfer-, Fürstenberg- und Horststraße realisiert werden soll. In dreieinhalbgeschossiger Bauweise sind dort insgesamt 54 Wohneinheiten sowie eine Tiefgarage mit 80 Stelleplätzen geplant.

  • Künftig 20 000 Quadratmeter Verkaufsfläche

    Sa., 21.03.2015

    FOC plant die zweite Erweiterung

    Einkaufsbummel entlang der Giebelhaus-Fassaden: Zwei Millionen Besucher pro Jahr machen das derzeit. Nach der erneuten Erweiterung kalkuliert das Outlet mit vier Millionen Besuchern.

    Das Factory Outlet Center (FOC) in Ochtrup plant die zweite Erweiterung. Die Verkaufsfläche soll nahezu verdoppelt werden – von 11 500 auf 20 000 Quadratmeter. Ähnliches gilt für die Besucherzahlen. Kommen derzeit zwei Millionen Einkaufsbummler pro Jahr, sollen es künftig vier Millionen sein.

  • Schritt für Schritt zum Ziel

    Sa., 27.09.2014

    Investoren präsentieren Pläne für das Areal am Dränkekreisel

    So sehen die Planer das zukünftige Areal am Dränkekreisel: Der Kreisverkehr soll mit Einzelhandel umschlossen und Publikum in Richtung Innenstadt gelockt werden.

    Die Neugestaltung der Ochtruper Innenstadt nimmt weiter Formen an. Am Freitagmorgen präsentierte Architekt Dieter Denne die Pläne für das Areal am Dränkekreisel. Letzterer soll von Einzelhandel umschlossen werden. Zudem sind mehrere Wohneinheiten geplant.

  • Gastronomie-Parkplätze am FOC werden überdacht

    Mi., 24.10.2012

    Stahlkonstruktion wächst langsam

    Gastronomie-Parkplätze am FOC werden überdacht : Stahlkonstruktion wächst langsam

    Ein Teil der Stahlkonstruktion steht bereits, der Rest soll bis Ende der Woche folgen. „Dann ist das grobe Gerüst für die Überdachung der Parkplätze vor dem Gastronomiebereich des FOC fertig“, sagt Dieter Denne. Anschließend geht es mit der „Feinarbeit“ weiter. Die Unterkonstruktion für die Glasfenster muss montiert werden, anschließend die Scheiben selbst. Und zu guter Letzt steht noch die Dachbegrünung auf der Liste des Architekten. Denne: „Wir hoffen, dass in acht Wochen alles erledigt ist.“

  • Eine Gemeinschaftsaufgabe

    Do., 24.05.2012

    Ochtruper Architektenrunde präsentiert Ideen für die Innenstadt

    Ja, es ging auch um Fassadengestaltung, um die Zusammenlegung kleiner Ladenlokale zu größeren Einheiten, die sich besser vermieten lassen; darum, wie Eigentümer benachbarter Immobilien ihre Gebäude gemeinsam und gewinnbringend sanieren können sowie um die Gestaltung von Werbeflächen. Bewegung brachte jedoch etwas anderes in die Podiumsdiskussion der Ochtruper Architektenrunde: das Thema Parkplätze. „Das wundert mich nicht, schließlich kennt das jeder von sich selbst: Niemand will lange suchen oder weite Wege in Kauf nehmen“, sagte Barbara Thüer vom Netzwerk Innenstadt NRW. Sie moderierte die Veranstaltung am Mittwochabend in der Villa Winkel, zu der die Stadt in Kooperation mit den Architekten eingeladen hatte.

  • Hoffen auf eine Initialzündung

    Sa., 19.05.2012

    Architekten präsentieren Ideen für die Innenstadt

    Hoffen auf eine Initialzündung : Architekten präsentieren Ideen für die Innenstadt

    Manchmal brauchen Fantasie und Kreativität, aber auch die Bereitschaft, aktiv zu werden, einen Anstoß von außen. Genau den will die Ochtruper Architektenrunde geben, und zwar in Form einer Podiumsdiskussion am Mittwoch (23. Mai) in der Villa Winkel. Im Fokus haben sie die Gestaltung der Innenstadt, vor allem die Attraktivitätssteigerung der Weinerstraße.