Dietmar Brockmeyer



Alles zur Person "Dietmar Brockmeyer"


  • Versammlung des DRK

    Di., 26.03.2019

    Brodesser übernimmt die Leitung

    Der Vorstand des DRK mit Neumitgliedern und Geehrten. Neuer Vorsitzender ist Christoph Brodesser (6.v.l.), sein Stellvertreter Manfred Rathmann (2.v.r.).

    Bei der Jahreshauptversammlung des DRK wurde ein neuer Vorstand gewählt. Neuer Leiter ist Christoph Brodesser, der das Amt von Dietmar Brockmeyer übernimmt.

  • 600 Euro für Nordwalder Ortsverein

    Sa., 31.03.2018

    DRK der anderen Art

    DRK-Vorsitzender Dietmar Brockmeyer (l.) und Schatzmeister Tobias Elshoff (r.) bekamen einen Scheck über 600 Euro von Klaus Schröer.

    DRK, das ist nicht nur die Abkürzung für „Deutsches Rotes Kreuz“. In Nordwalde hatte sie 2016 noch eine andere Bedeutung.

  • Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins

    Mo., 26.03.2018

    Besondere Ehre für Rotkreuzleiter

    Heinz-Bernd Buss (r.) ehrte Dietmar Brockmeyer (v.l.), Andreas Brey und Mario Diekel für ihre langjährige Mitgliedschaft im DRK-Ortsverein Nordwalde. Rotkreuzleiter Michael Rövekamp erhielt die Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe.

    Große Überraschung für Michael Rövekamp: Er bekam die Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe verliehen. Das war nicht der einzige Tagesordnungspunkt auf der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Nordwalde. Auch der Umzug in die neue Unterkunft und ein Abschied waren Thema.

  • DRK-Familienzentrum „Das Wetterhäuschen“

    Fr., 12.01.2018

    Basteln, klettern, spielen

    Freuen sich, dass die Angebote gut angenommen werden: Elisabeth Fleige (l.), Dietmar Brockmeyer und Sabrina Esseling. Die Kinder spielen in den „Wickelrocker“-Kursen schon mal mit Quark (kl. Bild l.), in der „Krümelkiste“ wird geturnt.

    Als Mama hat Sabrina Esseling es selbst erlebt: Angebote für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern sind schwer zu finden. Als die 34-Jährige ihre Elternzeit beendete, hat sie reagiert – und selber Angebote geschaffen.

  • Ehrung

    Mi., 15.11.2017

    Stille Helden

    DRK-Chef Dietmar Brockmeyer (l.) ehrte zusammen mit der Blutspendebeauftragten Elke Borgmeier (4.v.r.) besonders treue Spender.

    Ob 25 oder 125 Mal – jede Blutspende ist wichtig. Das verdeutlichte das DRK Nordwalde während der Ehrung von 24 treuen Spendern, die insgesamt 660 Liter Blut gespendet haben. Doch die Helfer werden weniger.

  • Deutsches Rotes Kreuz

    Mi., 08.11.2017

    „Die Euphorie ist groß“

    Georg Schoo (v.l.) nimmt die Arbeiten von Rotkreuz-Leiter Michael Rövekamp und den stellvertretenden Rotkreuzleitern Henning Prinz und Julian Langener in Augenschein. DRK-Vorsitzender Dietmar Brockmeyer freut sich auf den Einzug.

    Am 2. Dezember knallen die Korken. Dann will das DRK Nordwalde sein neues Zuhause beziehen. Das hatte der Verein zuvor geschenkt bekommen.

  • Defibrillator-Spende

    Mi., 24.05.2017

    Lebensretter für die Sportanlage

    Bürgermeisterin Sonja Schemmann (6.v.l.) nahm den Defibrilator dankend entgegen.

    Im Fall der Fälle kann er lebenswichtig sein. Die Sportanlage an der Denkerstiege hat einen Defibrillator. Möglich machte dies eine Gruppe von Spendern.

  • Mammutprojekt Südumgehung

    Sa., 22.04.2017

    Sie haben ihr Ziel erreicht

    Der Anschluss an den Kreisverkehr an der Grevener Straße (kl. Bild) ist das letzte Projekt der fünfeinhalbjährigen Bauzeit. Angefangen hat alles mit dem Brückenbauwerk an der Welkmannstiege.

    Das Warten hat ein Ende. Am 30. April weihen NRW-Verkehrsminister Michael Groschek und Bürgermeisterin Sonja Schemmann die Ortsumgehung südlich von Norwalde ein. Nach fünfeinhalbjähriger Bauphase. Tatsächlich gab es den Grundgedanken schon vor Jahrzehnten.

  • Georg Schoo tritt Gebäude und Grundstück an der Bahnhofstraße an Ortsverein ab

    Mo., 27.03.2017

    DRK bekommt Unterkunft geschenkt

    Ehrung: Gemeinsam mit Bürgermeisterin Sonja Schemmann würdigte der Vorstand des DRK-Ortsvereins die langjährigen Mitglieder.

    Dieses Jahr soll es was werden. Der Nordwalder Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) wird nicht Mieter, sondern Eigentümer der neuen Unterkunft an der Bahnhofstraße. „Nach einem Gespräch mit Georg Schoo ist klar, dass er uns Grundstück und Gebäude schenken will“, berichtete Dietmar Brockmeyer am Sonntag bei der Mitgliederversammlung.

  • 150 Jahre DRK

    So., 25.09.2016

    Im Dienste der Menschlichkeit

    Zwei neue Einsatzfahrzeuge wurden gesegnet. Danach stieg auf dem KvG-Schulhof der Rotkreutnachmittag.

    Das haute sogar Karl Schiewerling vom Hocker: 150 Jahre ist der DRK-Ortsverband Nordwalde nun schon alt. Die Geburtstagsfeier war sogar für den erfahrenen Bundestagsabgeordneten ein Novum.