Dietmar Kemper



Alles zur Person "Dietmar Kemper"


  • Matellia Metelen: Jahreshauptversammlung

    Mo., 02.12.2019

    Sportabzeichengruppe als „Matellianer des Jahres“ ausgezeichnet

    Die Matellianer des Jahres 2019: Christina Bücker, Clara Stücker, Heike Focke, Susanne Feldhues und Nicole Bückers (v. l.) bekamen eine Urkunde von Metelens Bürgermeister Gregor Krabbe, Vereinsvorsitzendem Dietmar Kemper und Markus Wesseler vom „Matellia Power“-Förderverein verliehen.

    Ein mögliches neues Multifunktionsgebäude und ein Rasenplatz sollen den Sportpark Süd bereichern. Das war eines von vielen Themen während der Jahreshauptversammlung des FC Matellia Metelen. Bei aller Freude über die Ernennung zweier Ehrenmitglieder und der Auszeichnung der „Matellianer des Jahres“ trübte ein Tagesordnungspunkt ein wenig die Stimmung.

  • World Robot Olympiad

    So., 19.05.2019

    Technik, die begeistert

    Zum zweiten Mal wurde an der Euregio-Gesamtschule in Epe die World Robot Olympiad (WRO) ausgetragen. Zahlreiche kleine Fahrzeuge flitzten dabei über die Tische.

    „Drei, zwei, eins, Lego“, erschallte am Samstag immer wieder das Kommando in der Euregio-Gesamtschule in Epe. Konzentriert machten sich die Kinder und Jugendlichen daraufhin ans Werk: Sie ließen ihre selbst gebauten Roboter über die Spielflächen flitzen. In der Hoffnung, bei der World Robot Olympiad einen Titel zu erringen.

  • Vereine präsentieren sich während des Stadtfests

    Mo., 29.04.2019

    Die Attraktivität des Standorts erhöhen

    Die Mitglieder des Modellflugclubs stellten einige Exemplare aus. Die Besucher konnten sich so über die Technik informieren.

    Der Modellflugclub Gronau wirbt während des Frühlingsfests um neue Mitglieder. Aber die Gruppe hat ein weiteres Ziel: „Wir wollen die Attraktivität des Standorts erhöhen“, sagt Vorstandsmitglied Peer Brolund. Die Modellflieger stehen gegenüber dem Schuhhaus Frankemölle.

  • Matellia Metelen: Generalversammlung

    Mo., 10.12.2018

    Metelens D-Junioren-Fußballer sind die „Matellianer des Jahres“

    Die D1-Jugendmannschaft mit dem Vorsitzenden Dietmar Kemper, ihren Trainern Michael Pitlinski, Nico Looks und Mario Gerding sowie Bürgermeister Gregor Krabbe.

    In der Gaststätte Pieper fand am Sonntag die 110. Generalversammlung des FC Matellia Metelen statt. Thematisiert wurde dabei unter anderem das Konzept für den neuen Rasenplatz und das neue Gebäude am Sportpark Süd. Höhepunkt des Abends war aber die Vergabe des Titels „Matellianer des Jahres“. Den begehrten Titel sicherte sich diesmal ein Erfolgsteam aus dem Jugendbereich.

  • Roboter-Wettbewerb in Epe

    So., 10.06.2018

    Tüfteln im Team

    Volle Konzentration: Ist der Roboter richtig programmiert?

    Die Spannung in der Aula der Eper Euregio-Gesamtschule ist zum Greifen, als Roman Agten, Niko Baring und Tim Stummeyer ihren Roboter auf den Parcours setzen. Sie haben programmiert, getüftelt, verbessert. Jetzt muss sich erweisen, ob das kleine Lego-Gerät seine Aufgaben bewältigt. Es geht – kurz gesagt – darum, dass der Roboter bestimmte Steine erkennt und zu bestimmten Zielorten transportiert, dabei Hürden umfährt – und das alles in möglichst kurzer Zeit. Der kleine Roboter flitzt über die Fläche, stapelt Steine, sammelt dabei Punkte. Doch letztendlich reicht es nicht für einen Sieg der Eperaner. Dafür jubeln Noah, Jonas und Johann: Die drei Schüler der Herta-Leben­stein-Realschule aus Stadtlohn dürfen am nächsten Wochenende nach Passau zum Deutschland-Finale der World Robot Olympiad fahren. Genauso wie Jakob und Jonas vom Team „Robo-Kids“, die extra aus Aachen zum Regionalentscheid des Wettbewerbs nach Epe gereist sind.

  • 17 Roboter-Systeme für die Euregio-Gesamtschule

    Mi., 21.03.2018

    Ein Leuchtturmprojekt

    Die Roboter-Systeme übergaben Förderverein und Bürgerstiftung jetzt offiziell an die Euregio-Gesamtschule.

    „Man sieht: Sponsoren und Fördervereine sind für Schulen, in diesem Fall besonders für die Schülerinnen und Schüler, Gold wert“, stellt Dagmar Dengler, Leiterin der Euregio-Gesamtschule, deutlich heraus. Was ihr sowie ihrem Kollegen Dietmar Kemper als didaktischem Leiter ein Lächeln aufs Gesicht zaubert: Förderverein und Bürgerstiftung haben zu gleichen Teilen die 12 000 Euro gestemmt, die für die Anschaffung von 17 Technik-Systemen notwendig waren, die jetzt nicht nur in den jahrgangsübergreifenden Roboter-AGs, sondern auch im naturwissenschaftlich-technischen Unterricht eingesetzt werden können.

  • Fußball in der Kreisliga A

    Do., 11.12.2014

    Julius Vehoff wird neuer Matellia-Coach

    Julius Vehoff trainiert ab dem 1. Juli die Matellia.

    Julius Vehoff wird am 1. Juli 2015 die Nachfolge von Matthias Kappelhoff-Rickert als Spielertrainer des A-Ligisten Matellia Metelen antreten. Das gab der Vorstand des Vereins aus der Vechtegemeinde am Donnerstag bekannt.

  • Fußball in der Kreisliga A

    Do., 11.12.2014

    Julius Vehoff wird neuer Matellia-Coach

    Julius Vehoff trainiert ab dem 1. Juli die Erste von Matellia Metelen.

    Julius Vehoff wird am 1. Juli 2015 die Nachfolge von Matthias Kappelhoff-Rickert als Spielertrainer des A-Ligisten Matellia Metelen antreten. Das gab der Vorstand des Vereins aus der Vechtegemeinde am Donnerstag bekannt.

  • Generalversammlung beim FC Matellia Metelen

    Mo., 08.12.2014

    Freude über „schicke Sache“

    Dietmar Kemper (3.v.r.) wurde vom Vorstand für seine zehnjährige Tätigkeit als Fußballabteilungsleiter ausgezeichnet. Es gratulierten Rainer Weßling (Sozialwart), Erich Scheffer (Vorsitzender), Klaus Rengbers (Hauptgeschäftsführer) und Hans Krude (Hauptkassierer, v.l.).

    Die Mitglieder des größten Vereins aus der Vechtegemeinde vertrauen auf die Arbeit ihres Vorstandes. Das wurde bei der Generalversammlung des FC Matellia Metelen deutlich. Ein Schmuck wird der neue Kunstrasenplatz.

  • Sportpark Süd: Matellianer haben viel Vorarbeit geleistet

    Di., 22.04.2014

    Matellianer legen sich ins Zeug

    Wer in diesen Tagen am ehemaligen Walkenmühlenplatz vorbeikommt, der kann sich nur schwer vorstellen, dass hier einmal ein hochwertiger Kunstrasenplatz samt weiterer Leichtathletikanlagen entstehen soll. Und doch zeigen die Reste des abgebrochenen früheren Kassenhäuschens und die dahinter liegende, vegetationslose Mondlandschaft, dass es voran geht mit dem „Sportpark Süd“.