Dietmar Panske



Alles zur Person "Dietmar Panske"


  • Dietmar Panske arbeitet im Lügde-Untersuchungsausschuss mit

    So., 04.10.2020

    Missbrauch aus Tabu-Ecke holen

    Als CDU-Obmann im Untersuchungsausschuss des Missbrauchskandals in Lügde, steht Dietmar Panske den Medien Rede und Antwort.

    Dietmar Panske aus Ascheberg ist Sprecher und Obmann der CDU-Landtagsfraktion im Lügde-Untersuchungsausschuss. Was der Ausschuss leistet und das Thema mit ihm macht, erklärt er im Interview.

  • Förderbescheid für St.-Marien-Hospital

    Mi., 30.09.2020

    Land gibt eine Million Euro

    Besichtigten die bereits laufende Sanierung im Bettenhaus B: Burkhard Nolte (v.l.), Regionalgeschäftsführer der St.-Franziskus-Stiftung, CDU-Landtagsabgeordneter Dietmar Panske, der frisch gewählte Bürgermeister Ansgar Mertens, Dr. Jörg Siebert, Ärztlicher Direktor des SMH, sowie Monika Kleingräber-Niermann, Referentin der Geschäftsführung des SMH.

    Ein unerwarteter Geldsegen ist immer ein Grund zur Freude. Ganz besonders gilt das für ein Krankenhaus. Ganz besonders in diesen Zeiten, wie die Verantwortlichen am St.-Marien-Hospital nur zu gut wissen.

  • Projekt „Bahnunterführung Appelhülsen“

    Fr., 04.09.2020

    Die Vorplanung ist erstellt

    Die Vorplanung für die Bahnunterführung in Appelhülsen. Gut zu erkennen ist die beabsichtigte Trassenführung der Bahnhofstraße.

    Die geplante Bahnunterführung in Appelhülsen wird immer konkreter. Nun gibt es eine Vorplanung, die zeigt, wie sich die Planer die Lösung vorstellen..

  • Förderbescheid überreicht

    Sa., 29.08.2020

    Flüchtlingskinder werden betreut

    Thomas Stohldreier (Gemeinde), Sophia Schlinger (ÜBM), Franziska Langner (ÜBM), Anja Teumert (Gemeinde) und Dietmar Panske (Landtag NRW) freuen sich über die Fördergelder, die Betreuungsplätze für Flüchtlingskinder möglich machen.

    n der Flüchtlingsunterkunft am Breil übernimmt der Verein für Übermittagsbetreuung an der Lambertusschule Ascheberg nun zusätzlich die Betreuung von etwa zehn Flüchtlingskindern im Kita-Alter.

  • Planung der Ortsumgehung Ottmarsbocholt

    Mi., 19.08.2020

    „Wir fangen jetzt an“

    Gemeinsam mit Vertretern der Sendener CDU und „Altbürgermeister“ Alfred Holz (2.v.r.) informierten Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr (r.), Landtagsabgeordneter Dietmar Panske (3.v.r.) und Bürgermeister Sebastian Täger (3.v.l.) über die Planung der Ortsumgehung.

    Land NRW, Kreis Coesfeld und Gemeinde Senden wollen am 11. September eine Verwaltungsvereinbarung bezüglich der Ortsumgehung Ottmarsbocholt (L 844) unterzeichnen. Dies ist die Grundvoraussetzung dafür, dass der Kreis – auf Wunsch der Gemeinde – die Vorplanung der neuen Straße, die den Ortskern entlasten soll, übernehmen kann.

  • Bürgerstiftung Ascheberg

    So., 16.08.2020

    Tobias Klaas folgt auf Anne Dabbelt

    Wechsel im Vorstand der Bürgerstiftung: Anne Dabbelts Platz nimmt Tobias Klaas ein. Weiter dabei sind Dietmar Panske, Christiane Reher und Reinhard Hartwig.

    Anne Dabbelt ist bei der Bürgerstiftung eine Frau der ersten Stunde. Seit 2009 packte sie an, um der Stiftung ein Gesicht zu geben. Jetzt wurde ein Nachfolger bestimmt.

  • Landesmittel bewilligt

    Do., 18.06.2020

    Herberner Reiter modernisieren Anlage

    Dietmar Panske überreichte den Förderbescheid an den Vorsitzenden Ludger Selhorst. Augenzeugen sind Maximilian Sandhowe, Theobald Kümer, Bernd Burghard, Frank Hegemann, Thomas Stohldreier und Barbara Kümer.

    Muskelkraft und eigenes Geld hat der RV „von Nagel“ Herbern schon immer in die Hand genommen, jetzt bekommt er Landesmittel.

  • Herbstsend und Weihnachtsmarkt

    Fr., 05.06.2020

    „Absagen kann man immer noch“

    Riesenrad, Kirmes

    Wie lassen sich erfolgreich die Weichen für den diesjährigen Herbstsend und den Weihnachtsmarkt stellen? Hochrangige CDU-Vertreter und der Schaustellerverband trafen sich zu einem Meinungsaustausch in Hiltrup.

  • Bauarbeiten an der Schützenstraße

    Do., 04.06.2020

    Die ersten Leitungen sind verlegt

    Kein einfacher Job: Bauarbeiter Bodo Pinkernell von der Firma Dieckmann aus Osnabrück schwitzte am Mittwochmorgen auf der Schützenstraße.

    An der Erneuerung der Schützenstraße (Kreisstraße 51) beteiligt sich das Land Nordrhein-Westfalen mit 590 000 Euro. Noch den ganzen Sommer über finden Baumaßnahmen statt.

  • TuS und Gemeinde investieren Landesmittel in Duschen und Digitalpaket

    Mo., 01.06.2020

    Warmes Wasser für alle Sportler

    Bei einem Pressetermin sahen sich Maximilian Sandhowe, Kathrin Mühlenbäumer, Thomas Stohldreier, Rainer Zahlten, Dietmar Panske und Bürgermeister Dr. Bert Risthaus an, wie die rund 45 000 Euro des Landes ausgegeben werden sollen.

    Wer zu spät kommt, duscht kalt. Dass eine später gebaute Umkleide und die Sporthalle miteinander konkurrieren, soll bald der Vergangenheit angehören. Das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ fließt auch noch in die Digitalisierung im Bereich von Halle und Fußballplatz.