Dietmar Woidke



Alles zur Person "Dietmar Woidke"


  • Fabrikbau in Brandenburg

    Sa., 01.02.2020

    Regierungschef Woidke bittet Tesla-Kritiker um Geduld

    Brandenburg Ministerpräsident Dietmar Woidke: «Es gibt gute Fortschritte, aber vor allen Beteiligten liegt noch sehr viel Arbeit.».

    Der US-Elektroautobauer Tesla will seine Fabrik für Europa in Brandenburg ansiedeln - das stößt auch auf Bedenken und Protest. Die Landesregierung sagt zu, dass offene Fragen beantwortet werden - aber nicht sofort.

  • Bedeutender Schritt

    Mi., 29.01.2020

    Tesla-Fabrik bei Berlin: Kaufvertrag beurkundet

    Elon Musk, Konzernchef des US-Elektroautohersteller Tesla, ist mit seinen Plänen für eine Fabrik in Brandenburg einen Schritt weiter.

    Im November hat Tesla-Chef Musk die Pläne für eine Fabrik in Brandenburg angekündigt. Nun ist der Kaufvertrag für das Grundstück in trockenen Tüchern. Doch bis die Fabrik steht, warten noch weitere Hürden.

  • Historische Stunde

    Mi., 29.01.2020

    Rivlin bei Gedenken im Bundestag

    Reuven Rivlin, Staatspräsident von Israel, spricht bei der Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus im Deutschen Bundestag.

    Jedes Jahr erinnert der Bundestag an die Millionen Opfer des Nationalsozialismus. Diesmal fällt die Gedenkstunde etwas anders aus als üblich. Und das liegt nicht nur daran, dass erstmals beide Staatschefs Deutschlands und Israels da sind und reden.

  • Regierung

    Di., 21.01.2020

    Gedenkfeier für Manfred Stolpe

    Potsdam (dpa) - Mit einer zentralen Gedenkfeier nimmt das Land Brandenburg Abschied von seinem früheren Ministerpräsidenten Manfred Stolpe. Die Feier in der Nikolaikirche in Potsdam beginnt mit einem Gottesdienst, bei der der evangelische Landesbischof Christian Stäblein die Predigt hält. Im Anschluss sind Ansprachen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke und der ehemaligen Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth vorgesehen. Stolpe soll wenige Tage nach der Gedenkfeier im Familienkreis beigesetzt werden.

  • Spitzentreffen in Berlin

    Mi., 15.01.2020

    Ost-West-Konflikt um Milliarden: Gelingt der Kohle-Frieden?

    Steinkohle lagert im Kohlehafen des Kohlekraftwerks Mehrum im Landkreis Peine. Im Kanzleramt läuft der nächste Kohlegipfel.

    Die Regierung will den Kohleausstieg endlich auf die Schiene setzen. Ein Konzept gibt es längst, aber es fehlt etwas: Ein Fahrplan fürs Abschalten der Kraftwerke. Daran hängen satte Entschädigungen für Konzerne - und vor allem aus Sicht der Ost-Länder noch viel mehr.

  • Ex-Ministerpräsident gestorben

    Mo., 30.12.2019

    Trauer um Stolpe: «Überragende politische Persönlichkeit»

    Manfred Stolpe (SPD), ehemaliger Ministerpräsident von Brandenburg, ist im Alter von 83 Jahren gestorben.

    Er war der erste Ministerpräsident von Brandenburg nach der Wiedervereinigung. Vor allem wegen seiner früheren Kontakte zur Stasi war Manfred Stolpe aber auch immer umstritten. Nun ist er im Alter von 83 Jahren gestorben.

  • Regierung

    Mo., 30.12.2019

    Trauer um Manfred Stolpe

    Potsdam (dpa) - Manfred Stolpe, der erste Brandenburger Ministerpräsident im wiedervereinten Deutschland, ist tot. Stolpe starb am Sonntag im Alter von 83 Jahren, wie die Staatskanzlei mitteilte. Der Potsdamer Regierungschef Dietmar Woidke sprach von einem Tag tiefer Trauer: «Wir nehmen Abschied von einem großen Mann, der unser junges Land geprägt hat wie niemand sonst.» Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier würdigte Stolpe als «überragende politische Persönlichkeit». Kanzlerin Angela Merkel hob die Verdienste Stolpes für das Zusammenwachsen Deutschlands hervor.

  • Regierung

    Mo., 30.12.2019

    Kondolenzbuch und Trauerbeflaggung nach Tod von Stolpe

    Potsdam (dpa) - Nach dem Tod des früheren Brandenburger Ministerpräsidenten Manfred Stolpe ist in dem Bundesland für drei Tage Trauerbeflaggung angeordnet worden. Außerdem liegt von morgen an in der Potsdamer Staatskanzlei ein Kondolenzbuch aus, wo die Öffentlichkeit Abschied nehmen kann. Stolpe war am Sonntag in Potsdam im Alter von 83 Jahren gestorben. Er sei im besten Sinne des Wortes Landesvater und Mutmacher gewesen, sagte Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke. Stolpe habe dem Land Stimme und Gesicht gegeben.

  • Regierung

    Mo., 30.12.2019

    Brandenburgs Ex-Regierungschef Stolpe ist tot

    Potsdam (dpa) - Der erste Brandenburger Ministerpräsident nach der Wiedervereinigung, Manfred Stolpe, ist tot. Er starb in der Nacht zum Sonntag im Alter von 83 Jahren, wie die Staatskanzlei mitteilte. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke erklärte: «Dies ist ein Tag tiefer Trauer. Wir nehmen Abschied von einem großen Mann, der unser junges Land geprägt hat wie niemand sonst.» Stolpe wurde 1990 SPD-Mitglied, trat als Spitzenkandidat an und wurde im November zum ersten Ministerpräsidenten Brandenburgs gewählt. Einen Namen machte sich Stolpe dabei als Vertreter der Interessen Ostdeutschlands.

  • Linkspartei reagiert kühl

    Di., 24.12.2019

    Ex-SPD-Vize Stegner denkt laut über Fusion mit Linken nach

    Schleswig-Holsteins SPD-Fraktionschef Ralf Stegner ist für einen mittelfristigen Zusammenschluss mit der Linken.

    Wahlergebnisse und Umfragewerte bieten der SPD zur Zeit wenig Grund zur Freude. Könnte ein Zusammenschluss mit der Linken helfen? Ex-Parteivize Stegner kann sich das auf die Dauer vorstellen. Ein Vertreter der Linken winkt ab.