Dietrich Harhues



Alles zur Person "Dietrich Harhues"


  • Michael Sondermeyer über Zaubern in Corona-Zeit

    Mi., 29.07.2020

    „Zuschauer lernen reale Unterhaltung wieder schätzen“

    Michael Sondermeyer möchte am kommenden Sonntag seine Zuschauer in Ottmarsbocholt und Bösensell verzaubern.

    Der Zauberer Michael Sondermeyer gastiert am 2. August (Sonntag) sowohl in Ottmarsbocholt als auch in Bösensell. Im WN-Interview erzählt er wie sich Corona auf die „magische Branche“ ausgewirkt hat und wie er die Zukunftsperspektive einschätzt.

  • Kabarett-Trio „Storno“ über die Zwangspause und ihr Ende in Senden

    So., 28.06.2020

    „Endlich wieder tun, was wir lieben“

    Auftakt nach Maß: Am Freitagabend startete der Fünfer-Pack des Kabarett-Trios „Storno“ mit seiner „Corona Sonderinventur“ vor 200 Gästen auf dem Schulhof der Marienschule

    Lockdown mit vier Monaten Zwangspause und viel Zeit zum Schreiben und Feilen am Programm: Für das Kabarett-Trio „Storno“ war es jetzt echt mal gut mit Entschleunigung. Die Gelegenheit, in Senden wieder eine Bühne zu erobern, kam da gerade recht.

  • Gestaltung am Kanal zieht sich hin, ist aber:

    Di., 09.06.2020

    „Ein absoluter Gewinn für Senden“

    Freigabe des Stadtplatzes am Kanal am Dienstag: Bürgermeister Sebastian Täger (v.l.), Projektleiter Marcus Thies, Architekt Martin Diekmann, Vorsitzender des Gemeindeentwicklungsausschusses. Gerd Gebauer und Sachgebietsleiter im Planungsressort, Carsten Busche.

    Ein Mammutprojekt, das mit einem Ideenwettbewerb im Jahr 2015 begann, ist jetzt so gut wie fertiggestellt: der Stadtplatz am Kanal mit der Uferpromenade. Damit wurde der Abschnitt von der B 235-Brücke bis zur Marienkapelle am Schloss deutlich aufgewertet. Die Gesamtkosten lagen bei rund 2,7 Millionen Euro.

  • Corona-Krise: Pfarre nutzt neue Wege in Austausch und Seelsorge

    Mo., 11.05.2020

    Nah bei Menschen sein

    Beschreiten neue Wege der Seelsorge: Mirka Raabe und Rosalia Rodrigues vor der Pfarrkirche St. Laurentius in Senden.

    Kontaktverbote und eine mehrwöchige Pause bei den Gottesdiensten haben zu veränderten Wegen in der Kommunikation mit den Angehörigen der Pfarrgemeinde und der Seelsorge geführt. Dazu gehört eine Facebook-Seite, die sich generationsübergreifend einer hohen Beliebtheit erfreut.

  • 20 Jahre Roter Keil

    Sa., 28.09.2019

    Viel Unterstützung und viel zu tun

    Treten seit vielen Jahren für roterkeil.net in die Pedale: die Radsportler des gleichnamigen Teams aus Senden, darunter auch Christoph Schludecker (kleines Bild).

    Das Netzwerk Roter Keil feiert am heutigen Samstag in Münster sein 20-jähriges Bestehen – kurz nach dem Weltkindertag und fast synchron mit dem Geburtstag der UN-Kinderrechtskonvention, die vor 30 Jahren verabschiedet wurde. Zwischen den dort verbrieften Rechten und der realen Situation vieler Kinder klafft aber noch eine beträchtliche Lücke.

  • 20 Jahre Roter Keil

    Sa., 28.09.2019

    Viel Unterstützung und viel zu tun

    Christoph Schludecker, Vorstandsmitglied der Ortsgruppe Senden des Roten Keils.

    Das Netzwerk Roter Keil feiert am Samstag (28. September) in Münster sein 20-jähriges Bestehen – kurz nach dem Weltkindertag und fast synchron mit dem Geburtstag der UN-Kinderrechtskonvention, die vor 30 Jahren verabschiedet wurde. Zwischen den dort verbrieften Rechten und der realen Situation vieler Kinder klafft aber noch eine beträchtliche Lücke.

  • Kerstin Wittjen über Wandel im Venner Moor

    Fr., 20.09.2019

    „Anblick ist schwer auszuhalten“

    Der große Teich im Venner Moor ist zum zweiten Mal in Folge im Sommer trockengefallen. Die Veränderungen auch als Lebensraum vieler Arten beobachtet die Biologin Kerstin Wittjen (Foto)

    Das Venner Moor führt in seinem großen Teich zum zweiten Mal in Folge im Sommer kein Wasser. Dieser Anblick versetzt nicht nur manchen Spaziergängern einen Schreck, sondern zieht auch erhebliche ökologische Probleme nach sich, betont Kerstin Wittjen vom Naturschutzzentrum Coesfeld im WN-Interview.

  • Vorstand der Kaufmanns-Gilde gibt Tipps

    Fr., 10.05.2019

    Blumen, Theater-Ticket oder Buch: Alles vor Ort erhältlich

    Zum Beispiel ein Krimi mit dem Titel „Muttertag“: Günter Scholz (l.) und Bernd Heitmann geben Geschenke-Tipps.

    Er kommt immer so plötzlich, der alljährliche Muttertag. Wer noch keine Aufmerksamkeit in petto hat, kann noch reagieren. Günter Schwalbe und Bernd Heitmann pochen darauf, dass die Auswahl vor Ort groß ist. Dabei gilt, es müssen nicht immer Blumen sein.

  • Mehr als bloß Diät bis Ostern

    Di., 05.03.2019

    Fasten heißt nicht nur zu verzichten

    Das Leben ist eine Baustelle, ein Wandel und Veränderung: Für Rosália Rodrigues (l.) und Dr. Miroslava Raabe bietet die Fastenzeit die Chance, zu einer neuen Etappe aufzubrechen.

    Die Fastenzeit ist mehr als eine Diät oder ein Willenstest, sie bedeutet auch nicht nur Verzicht, sondern auch die Chance, Zeit und Energie neu und bewusster einzusetzen. Das betonen Rosália Rodrigues und Dr. Miroslava Raabe vom Seelsorgeteam der Pfarrgemeinde St. Laurentius im WN-Interview.

  • Post-Zustellung in Senden läuft nicht rund

    Di., 22.01.2019

    Zu wenig Personal – zu viele Pakete

    Ein Knochenjob, der auch Köpfchen verlangt: Post-Zusteller kämpfen mit immer mehr Paketen und Briefen.

    Die Zusteller sind im Stress und die Adressaten oftmals genervt: Bei der Zustellung von Briefen und Paketen durch die Post hapert es in Senden mal wieder. Grund sind laut Angaben eines Konzernsprechers hohe Krankenstände. Einige Kunden sehen eher chronische Probleme, die immer wiederkehren.