Dietrich Thurau



Alles zur Person "Dietrich Thurau"


  • Ehemaliger Radprofi

    Sa., 09.11.2019

    Vom Rad-Giganten zum Tennis-Junkie: «Didi» Thurau wird 65

    Wird am 9. November 65 Jahre alt: Der ehemalige deutsche Radrennfahrer Dietrich «Didi» Thurau.

    15 Tage lang fuhr Dietrich Thurau einst im Gelben Trikot, doch für den Gesamtsieg bei der Tour de France reichte es nicht. Im Alter hat der gebürtige Frankfurter die Sportart gewechselt - und trifft bei seiner neuen Leidenschaft auch mal absolute Weltklassespieler.

  • Tour-Hintergrund

    Do., 25.07.2019

    Ausschlüsse: Eisenbahn-Trip, Thurau-Ausraster, Ellbogencheck

    Als «blonder Engel» wurde Dietrich Thurau einst bei der Tour de France gefeiert.

    Valloire (dpa) - Ausschlüsse bei der Tour de France sind keine Seltenheit. Meistens mussten in der Vergangenheit Dopingsünder ihre Koffer packen, wie nach dem Festina-Skandal 1998 oder dem Start der Operación Puerto acht Jahre später.

  • Lüttich-Bastogne-Lüttich

    So., 28.04.2019

    Radprofi Schachmann in den Ardennen Mitfavorit

    Maximilian Schachmann gehört beim Eintagesrennen Lüttich-Bastogne-Lüttich zum engsten Favoritenkreis.

    Noch 256 Kilometer Qual, dann ist das Klassiker-Frühjahr geschafft. Bei Lüttich-Bastogne-Lüttich wartet auf die Stars der Radsportszene das letzte Monument. Ein Deutscher will ganz oben mitmischen.

  • Frankreich-Rundfahrt

    Mi., 12.07.2017

    Tour de France: Deutsche Spitzenreiter und Etappensieger

    Der deutsche Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin träumt zum Tour-Auftakt wieder vom Gelben Trikot.

    Düsseldorf (dpa) - Die deutschen Spitzenreiter und Etappensieger der Tour de France.

  • Disqualifikationen

    Mi., 05.07.2017

    Tour-Ausschlüsse: Thurau-Ausraster und Flaschenwurf

    Peter Sagan wurde von der diesjährigen Tour de France ausgeschlossen.

    Vittel (dpa) - Ausschlüsse bei der Tour de France sind keine Seltenheit. Meistens mussten in der Vergangenheit Dopingsünder ihre Koffer packen, wie nach dem Festina-Skandal 1998 oder dem Start der Operación Puerto acht Jahre später.

  • Radsport

    Fr., 24.06.2016

    Abschied von Rudi Altig

    Rudi Altig wurde 79 Jahre alt.

    Sinzig (dpa) - In einer bewegenden Trauerfeier haben Familie, Freunde und Weggefährten Abschied von Deutschlands Radsport-Ikone Rudi Altig genommen. Der gebürtige Mannheimer war am 11. Juni im Alter von 79 Jahren einem Krebsleiden erlegen. Die Beisetzung am Freitag im rheinland-pfälzischen Sinzig fand anschließend im engsten Familienkreis statt.

  • Radsport

    Mo., 28.03.2016

    Trauer und Wut im Radsport nach tödlichem Unfall

    Der Unfalltod des Radprofis Antoine Demoitié löste Trauer und Wut aus.

    Ein Begleit-Motorrad rammt den gestürzten Radprofi Antoine Demoitié bei Gent-Wevelgem. Der Sprinter stirbt. Sein belgischer Landsmann Daan Myngheer wird nach einem Herzstillstand auf Korsika behandelt. Sein Zustand: sehr ernst.

  • Radsport

    Do., 01.10.2015

    Bernd A. Löchter feiert am Samstag sein ganz eigenes Jubiläum bei den Jedermännern

    „Didi Thürooooo“ krakeelen die radsportverrückten Franzosen liebevoll. Sie mögen diesen kraushaarigen Frischling aus Deutschland, der ausschaut wie ein frecher Bubi. 15 Tage lang fährt der 22-jährige Debütant 1977 bei der Tour de France in Gelb, avanciert zum Radsporthelden und tut ganz nebenbei etwas für die Völkerverständigung.

  • „Mit Zuckerwasser geht es nicht“

    Mo., 09.01.2012

    Dietrich Thurau spricht über seine Karriere, die sportlichen Ambitionen seiner Söhne und über Doping

    Bei der Tour de France 1977 ging der Stern von Dietrich Thurau auf. Fünf Etappen gewann er, 15 Tage fuhr er im gelben Trikot des Spitzenreiters und am Ende belegte er Platz fünf. Mit Thurau sprach unser Mitarbeiter Hartmut Scherzer.