Dirk Hoke



Alles zur Person "Dirk Hoke"


  • Nach Jahren des Wachstums

    Di., 24.11.2020

    Luftfahrtindustrie erwartet Umsatzeinbruch von 40 Prozent

    Ein Techniker arbeitet in einem Rumpfsegment einer Airbus A320. Die Industrie leidet unter der Corona-Pandemie.

    Seit Monaten fliegen die Menschen nur noch wenig, Flugzeuge bleiben am Boden, neue Maschinen braucht im Moment kaum jemand. Die Hersteller leiden. Sie sehen aber eine Chance.

  • Quarantäne bei Rückkehr droht

    Mo., 28.09.2020

    Tui will trotz Reisewarnung Urlauber auf die Kanaren bringen

    Wegen der gestiegenen Zahl von Corona-Neuinfektionen hat die Bundesregierung für die Kanarischen Inseln eine Reisewarnung ausgesprochen.

    Für die Kanarischen Inseln war die Reisewarnung der Bundesregierung wegen hoher Corona-Zahlen ein herber Schlag. Tourismusunternehmen sagten ihre Angebote ab - doch nun herrscht wieder Hoffnung in der spanischen Urlaubsregion. Zu Recht?

  • Weniger Nachfrage

    Di., 05.05.2020

    Normalisierung des Flugverkehrs könnte Jahre dauern

    Branchenvertreter schätzen, dass der Flugverkehr erst in einigen Jahren wieder das Vorkrisen-Niveau erreicht hat.

    Immer mehr Passagiere, immer mehr Flüge - mit diesem Trend ist es in der Corona-Krise vorerst vorbei. Fluggesellschaften kämpfen wie viele andere Branchen ums Überleben. Von Lockerungen dürften sie noch lange nichts spüren.

  • Corona-Krise

    Di., 05.05.2020

    Verband: Normalisierung des Flugverkehrs dauert noch Jahre

    Die deutsche Luft- und Raumfahrtindustrie rechnet noch für eine lange Zeit nicht mit normalem Flugverkehrs-Niveau.

    Immer mehr Passagiere, immer mehr Flüge - mit diesem Trend ist es in der Corona-Krise vorerst vorbei. Fluggesellschaften, Hersteller und Zulieferer kämpfen wie viele andere Branchen ums Überleben. Von Lockerungen dürfte die Industrie noch lange nichts spüren.

  • Verteidigung

    Fr., 03.05.2019

    Airbus erwägt Klage gegen wegen Rüstungsexportverbot

    München (dpa) - Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus erwägt, die Bundesregierung wegen des Exportverbots von Rüstungsgütern nach Saudi-Arabien zu verklagen. «Das Verhalten der Bundesregierung führt dazu, dass Airbus bestehende Verträge mit Kunden nicht einhalten kann», sagte der Chef der Verteidigungssparte, Dirk Hoke, dem «Spiegel». Airbus behalte sich alle rechtlichen Optionen vor. Airbus hat Saudi-Arabien ein Grenzsicherungssystem verkauft. Wegen des Falls Khashoggi hatte die Bundesregierung einen Lieferstopp verhängt.

  • Kampfjet-Projekt

    Mi., 25.04.2018

    Airbus und Dassault vereinbaren Kooperation

    Eurofighter der Bundeswehr auf dem Vorfeld des Hauptstadtflughafens BER zu Internationalen Luftfahrtaustellung ILA 2018.

    Berlin (dpa) - Die Flugzeugbauer Airbus und Dassault haben eine Kooperation zum Bau eines neuen europäischen Kampfjets vereinbart.

  • Staatliche Reglementierung

    Mo., 22.01.2018

    Tech-Pioniere beklagen auf der DLD bürokratische Hürden

    Florian Reuter, Geschäftsführer der Volocopter GmbH, beklagt bürokratische Hürden in Deutschland.

    München (dpa) - Unternehmer und Forscher beklagen fehlende oder veraltete Rechtsvorschriften für Drohnen, Lufttaxis und andere neue Mobilitätsdienste.

  • Intensive Gespräche

    Fr., 31.03.2017

    Airbus will Tornado-Nachfolger bauen

    Ein Bundeswehr-Aufklärungsflugzeug vom Typ Tornado: Die Flugzeuge sind seit den 1980er Jahren im Dienst.

    München (dpa) - Der Flugzeugbauer Airbus arbeitet an einem möglichen Nachfolger für den alten Tornado-Jagdbomber. «Wir arbeiten bereits mit Modellen und gehen bereits finanziell in Vorleistung», sagte Airbus-Rüstungsvorstand Dirk Hoke dem «Handelsblatt» (Freitag).