Dirk Lohaus



Alles zur Person "Dirk Lohaus"


  • Schranke am Parkplatz zum Stadtbereichszentrum

    Di., 05.11.2019

    Die Entscheidung ist vertagt

    Die Schranke am Stadtbereichszentrum bleibt vorerst unten. Allerdings hat die Verwaltung das Aufstellen eines Sackgassen-Schildes (kl. Bild) angeordnet.

    Selten sorgte eine verhältnismäßig kleine Maßnahme für derartigen Zündstoff: Die Rede ist von der kleinen Schranke an der Gartenbreie, die die Zufahrt zum Parkplatz des Stadtbereichszentrums, in dem unter anderem der Baumarkt Hellweg oder Marktkauf angesiedelt sind, versperrt.

  • Enttäuschung beim Alpenverein

    Fr., 31.05.2019

    Kletterhalle vor dem Aus

    So sollte die Kletterhalle auf dem DJK-Gelände an der Coburg aussehen. Nebenan war die Geschäftsstelle des Alpenvereins geplant.

    Das Bauordnungsamt hat jetzt eine Bauvoranfrage für eine geplante Kletterhalle des Alpenvereins auf dem Gelände an der DJK-Sportschule Coburg negativ beschieden. Damit ist das Projekt „Alpinzentrum“ des rund 5000 Mitglieder starken Vereins gestorben. Der zweite Vorsitzende Christoph Jöst ist „frustriert und enttäuscht“.

  • Gesetzesänderung zeigt Wirkung

    Do., 14.03.2019

    Haus-Abriss wird ohne Genehmigung möglich

    Dieses Jugendstil-Haus an der Friedensstraße wird demnächst abgerissen. Nach Auskunft der Stadt macht es für einen Neubau Platz.

    Ein reich verziertes Jugendstilhaus an der Friedensstraße soll abgerissen werden. Die Stadt hat keine Einwände – und verweist darauf, dass es seit Anfang Januar ohnehin leichter geworden sei, Häuser abzureißen.

  • Verzögerungen bei Bauarbeiten

    Fr., 13.07.2018

    Neubau am Bremer Platz startet nicht vor September

    Aus der Luft kann man sehr gut erkennen, dass das Baufeld am Bremer Platz komplett freigeräumt ist. Aber die Bauarbeiten starten nicht vor September.

    Warum passiert hier nichts? Das Baufeld am Bremer Platz dümpelt vor sich hin, der Neubau an Bahnhofs-Ostseite startet nach Angaben des Investors nicht vor September. Eigentlich war der Baubeginn schon früher geplant.

  • Bauprojekte an der Mondstraße

    So., 11.03.2018

    Es wird enger in Mauritz

    Gleich mehrere Bauprojekte sind auf dem früheren Telekom-Gelände an der Mondstraße geplant. Insgesamt entstehen hier 64 Wohneinheiten und fünf Reihenhäuser.

    Auf dem früheren Telekomgelände an der Mondstraße wird gebaut. Darüber sind nicht alle Anlieger erfreut. Die Bebauung sei zu dicht, kritisieren sie. Außerdem befürchten sie ein höheres Verkehrsaufkommen.

  • Nach dem Brand im Londoner Grenfell Tower

    Mo., 17.07.2017

    Stadt überprüft Dämmung an Hochhaus-Fassaden

    Das Iduna-Hochhaus (links) war zwar das erste und ist eines der bekanntesten Hochhäuser in Münster, aber bei Weitem nicht das einzige: Die Stadt wird rund 70 Hochhäuser überprüfen.

    Der Brand des Hochhauses Grenfell Tower in London wirkt sich auch in Münster aus: Die Stadt Münster überprüft die Dämmung von rund 70 Hochhäusern in der Westfalenmetropole.

  • Brandschutz in Hochhäusern

    Do., 29.06.2017

    Verwaltung prüft hohe Wohngebäude

    Das geräumte Wohnhaus in Wuppertal.

    Das verheerende Feuer in London und die Evakuierung eines brandgefährdeten Hochhauses in Wuppertal alarmiert auch die münsterische Bauveraltung. Das Bauordnungsamt will nun alle mehr als 22 Meter hohen , nachträglich wärmegedämmten Wohngebäude überprüfen.

  • Am Wasserweg

    Mo., 19.12.2016

    Kampf gegen Großbau-Projekt

    Am Wasserweg : Kampf gegen Großbau-Projekt

    Einige Anwohner am Gemenweg sowie am Wasserweg sind sauer. Sie gehen auf die Barrikaden. Einer von ihnen ist Helmar Meerheim. Er schildert das Problem, als er vor dem Grundstück am Wasserweg 100 steht: „Hier soll eine Anlage mit 40 Wohneinheiten entstehen.“

  • Hochhaus am Hauptbahnhof

    Do., 08.12.2016

    Einzug im zweiten Anlauf - Mieter bis zur sechsten Etage

    Bis zur sechsten Etage ist das Hochhaus am Bahnhof jetzt bezogen.

    Wieder sind Mieter im neuen Hochhaus gegenüber vom Hauptbahnhof eingezogen – diesmal aber dürfen sie wohnen bleiben, weil die Stadt die Erlaubnis gegeben hat.

  • Kahlschlag an der Stettiner Straße

    Fr., 25.11.2016

    Zu viele Bäume gefällt

    Kahlschlag an der Stettiner Straße : Zu viele Bäume gefällt

    Rund um „Haus Dieck“ sind viele Bäume gefällt worden, möglicherweise zu viele. Die Stadt Münster leitete jetzt ein Ordnungswidrigkeitsverfahren ein.