Dirk Wewers



Alles zur Person "Dirk Wewers"


  • „Jugend forscht“-Wettbewerb-Jury mit Unterstützung aus Telgte und Ostbevern

    Do., 20.02.2020

    Erste Bewertungen bereits vorgenommen

    „Jugend forscht“-Wettbewerb-Jury mit Unterstützung aus Telgte und Ostbevern: Erste Bewertungen bereits vorgenommen

    Dr. Beate Vogt vom Collegium Johanneum in Ostbevern und Dorle Hermes vom Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium in Telgte sind Mitglieder der „Jugend forscht“-Jury.

  • Zootier des Jahres lebt auch in Münster

    Mo., 13.01.2020

    Sänger mit Star-Allüren

    Charakteristisch für den Beo, hier einer der beiden Großen Beos aus dem Allwetterzoo, ist neben seinem leuchtend-orangefarbenen Schnabel seine Sangeskunst. Die Tiere können sogar menschliche, aber auch technische Geräusche nachahmen.

    Der „Beo“ ist zum Zootier des Jahres 2020 ernannt worden. Die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz hat sich dabei durchaus Gedanken gemacht.

  • Inventur im Zoo

    Do., 09.01.2020

    Zählappell: Seid ihr noch alle da?

    Die stellvertretende Revierleiterin Miriam Huger lockt die Erdmännchen mit Futter. Der Bestand der kleinen Racker ist vergleichsweise leicht zu zählen.

    Am Donnerstag wurde die Jahresinventur im Zoo abgeschlossen. Insgesamt gibt es laut Kurator Dr. Dirk Wewers nun 2516 Tiere in 293 Arten.

  • Von rehäugigen Tieren und heulenden Wölfen

    So., 13.10.2019

    Was nachts im Zoo passiert

    Wer ist denn da? Ein Defassa-Wasserbock schaut neugierig auf die nächtlichen Besucher. Wer ist denn da?Ein Defassa-Wasserbock schaut neugierig auf die nächtlichen Besucher. Allwetterzoo

    Wenn der Allwetterzoo zu Nachtführungen einlädt, interessiert die Besucher vor allen Dingen dies: Verhalten sich die Tiere anders als am Tag? Schlafen sie? Gehen die Elefanten und Nashörner auch in der Dunkelheit ihrer Lieblingsbeschäftigung nach? Notizen eines Nachtspaziergangs.

  • Teil des Masterplans

    Mo., 02.09.2019

    Ameisenbär Junio: Der erste Bewohner des neuen Zoos

    Teil des Masterplans: Ameisenbär Junio: Der erste Bewohner des neuen Zoos

    Neuer Bewohner im Allwetterzoo Münster: Am Montagnachmittag kam der Tiertransport aus Frankfurt mit einem Ameisenbär auf der Sentruper Höhe an. Mit „Junio“ wird eine neue Ära im Zoo eingeleitet.

  • Vogelkundliche Führung am Donnerstag

    Di., 06.08.2019

    Von Geiern und Spatzen im Allwetterzoo

    Ein Mönchsgeier aus dem Allwetterzoo Münster.

    Dass Spatzen und Löwen etwas gemeinsam haben, wird Nicht-Vogelkundler zunächst wahlweise schmunzelnd oder ratlos zurücklassen. Doch die kleinen Vögel und der „König der Tiere“ haben sehr ähnliche Verhaltensweisen. Diese und weitere Geheimnisse erfahren Teilnehmer der Führung „Von Geiern und Spatzen im Allwetterzoo“ am Donnerstag (8. August).

  • Besuch im Geparden-Gehege

    Fr., 01.02.2019

    Tierrechtler kritisieren Allwetterzoo-Aktion

    Zwei Tierpfleger sind auf diesem Foto zusammen mit der zehn Jahre alten Gepardin Namoja zu sehen. Für 250 Euro können Tierfreunde bei einem solchen Besuch im Gehege dabei sein.

    Für 250 Euro können Zoobesucher an einem Tierpfleger-Schnupperkurs teilnehmen. Dazu gehört auch ein Besuch im Geparden-Gehege. Tierrechtler üben scharfe Kritik – Geparden seien keine „Schmusekätzchen“.

  • Bestandsaufnahme im Allwetterzoo

    Fr., 11.01.2019

    Tierische Inventur beschäftigt Zoo-Mitarbeiter

    Züchter Elmar Meier wiegt am Donnerstag im Schildkröten-Schutz­zentrum des Zoos eines der vom Aussterben bedrohten Kriechtiere. Seit dem Jahr 2018 werden auch die Nachzuchten in der Inventarliste registriert.

    In den Revieren des Allwetterzoos läuft die Inventur. Insgesamt hat sich der Bestand allerdings kaum verändert. Kurator Dr. Dirk Wewers geht von knapp 3000 Tieren in 31 Arten aus.

  • Abschluss der Zoo-Aktion „Zahl‘, was Du willst!“

    Mo., 07.01.2019

    Kleinvieh macht auch Mist

    In so ein Löwenmaul passt viel Fleisch – und das ist teuer. Deshalb hat der Allwetterzoo Münster für 16 Tage in den umsatzschwächeren Wintermonaten die Aktion „Zahl, was du willst“ gestartet.

    Klassische Win-win-Situation: Mit der Aktion „Zahl‘, was Du willst!“ lockt der Allwetterzoo Münster in den umsatzschwächeren Wintermonaten viele Besucher. Die können günstig wilde Tiere sehen. In der nun abgelaufenen Aktionsphase lag die Besucherzahl im fünfstelligen Bereich.

  • Tiere

    Fr., 09.11.2018

    Zoo Münster stolz auf Zuchterfolg: Drei junge Geparden

    Ein junger Gepard im Zoo Münster faucht auf dem Arm seiner Pflegerin.

    Münster (dpa/lnw) - Knapp fünf Wochen nach der Geburt hat der Zoo in Münster am Freitag stolz seinen Geparden-Nachwuchs präsentiert. Mama «Isantya» hatte am 4. Oktober die drei weibliche Geparden-Babys zur Welt gebracht. Für die Gepardin ist es der erste Nachwuchs. Sie war 2017 aus dem Zoo im englischen Paignton nach Münster gekommen. Nach Angaben von Kurator Dirk Wewers kümmert sich «Isantya» vorbildlich um ihren Nachwuchs.