Dirk Winter



Alles zur Person "Dirk Winter"


  • Einrichtung vom OB eröffnet

    Mo., 07.09.2020

    Die „Stadtzwerge“ beziehen ihre Tagespflegestelle

    Oberbürgermeister Markus Lewe und die Erwachsenen vom Personal- und Organisationsamt, dem Amt für Kinder, Jugendliche und Familien und Arbeiter-Samariter-Bund hatten wie die Kinder viel Spaß mit den Stoff-Stadtzwergen.

    Die „Stadtzwerge“ haben ihre Tagespflegestelle bezogen. In den Räumen an der Schorlemerstraße, die in Trägerschaft des Arbeiter-Samariter-Bundes betrieben werden, finden bereits seit März sechs Kinder im Alter von ein bis drei Jahren täglich eine gut behütete Unterkunft, während die Eltern arbeiten. 

  • Inklusionsbeirat im Kreis Steinfurt

    Mi., 29.07.2020

    „Wir wollen mitgestalten!“

    Inklusionsbeirat im Kreis Steinfurt: „Wir wollen mitgestalten!“

    Der Inklusionsbeirat des Kreises Steinfurt ist anderthalb Jahre nach seiner Gründung auf einem guten Weg. Zunächst musste der Vorsitzende Dirk Winter um Akzeptanz kämpfen, denn nicht alle Politiker fanden die Idee direkt gut. Doch nun blickt er positiv in die Zukunft und hofft, das Leben von Menschen mit Behinderung angenehmer gestalten zu können.

  • Kita Thema im Jugendhilfeausschuss

    Mi., 27.05.2020

    Wald-Geruch und frischer Wind

    Warum die „Mühlenkinder“ so heißen, wird auf diesem Bild schnell klar. Der Vortrag über die Wald-Kita des DRK stieß bei den Ausschussmitgliedern auf große Resonanz.

    Zwei mögliche Träger stellten in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am Dienstag ihre Konzepte für die geplante Wald-Kita in der Langst vor: der DRK-Kreisverband Beckum-Warendorf und der ASB Regionalverband Münsterland.

  • Maskenpflicht und Menschen mit Behinderung

    So., 10.05.2020

    Keine unnötige Belastung

    Dirk Winter mit seinem Sohn Jannik

    Leben mit der Corona-Pandemie und seinen Einschränkungen – in bestimmten Situationen und für eine bestimmte Personengruppe eine echte Herausforderung.

  • Neue Coronavirus-Fälle in Münster

    Mi., 04.03.2020

    40 Kinder und Eltern in Quarantäne

    Neue Coronavirus-Fälle in Münster: 40 Kinder und Eltern in Quarantäne

    Die Erzieherin einer Kita und ein Mann aus Senden (Kreis Coesfeld) wurden in Münster positiv auf das Coronavirus getestet. Bei einer Pressekonferenz wurde am Mittwoch die aktuelle Lage erläutert.

  • Mit neuen Hinweisschildern

    Sa., 02.11.2019

    Kreisel-Kunstwerke nach Unfall neu erstellt

    Künstlerin Christine Böse freut sich: Die Kreiselkunst ist wieder vollständig.

    Am Kreisverkehr Horstmarer Landweg waren Anfang des Jahres durch einen Unfall gleich zwei Figuren zerstört worden. Nun stehen sie wieder an ihrem alten Platz.

  • Fachkräftemangel

    Fr., 23.08.2019

    Altenpflege arbeitet an ihrem Image

    Werben für Ausbildung und Qualifizierung (v.l.): Dirk Winter, Tanja Diesner, Ulrich Herfert, Christian König und Martina Brosch.

    Gutes Personal ist schwer zu finden: Das Beispiel des Arbeiter-Samariter-Bundes Münsterland zeigt, wie man mit der Situation umgehen kann. Und welche Klippen die Branche zu umschiffen hat.

  • Ein „Kokon“ aus Sandrup

    Mi., 12.06.2019

    „Kokon“ für Westfalens Mittelpunkt

    Künstlerin Christine Böse und Bauschlosser Ralph-Peter Mlodoch: Den Kokon für die Skulptur „Kokon“ haben sie gemeinsam um die Skulptur positioniert.

    Die neue Skulptur „Kokon“ der Künstlerin Christine Böse entsteht wieder in Zusammenarbeit mit der Firma Winter in Sandrup. Es ist bereits die dritte Kooperation.

  • Inklusionsbeirat soll nun doch Rederecht in Kreisausschüssen erhalten

    Mi., 29.05.2019

    „Ende gut, alles gut“

    Mitgliedern des neuen Inklusionsbeirates des Kreises Steinfurt soll nun doch ein Rederecht in einigen Fachausschüssen eingeräumt werden. Der Kreisausschuss hat nach langer Diskussion diese Entscheidung getroffen.

  • Fußball: 3. Liga

    Mo., 13.05.2019

    Gänsehaut beim Wiedersehen der Preußen-Aufstiegshelden

    Zurück auf dem Rasen, für einen Augenblick: (oben v.l.) Thomas Knauer, Maik Thiemann, Christos Orkas, Justus Stech (verdeckt), Jörg Silberbach, Helmut König, David Bennett, Ralf Mester, Frank Vollmer, Reinhard Geise, Alfons Beckstedde, Bennie Brinkman, Helmut Gorka, Guido Fleige sowie (unten v.l.) Jürgen Koop, Ludger Pickenäcker, Helmut Horsch, Ulli Gäher, Christof Stech, Dirk Winter, Holger Drewes.

    Ja, schon klar: Es war der Karlsruher SC, der am Samstag im Preußenstadion den Zweitliga-Aufstieg feierte – aber das können die Preußen schon auch selber. Vor exakt 30 Jahren nämlich stieg der SCP ins Fußball-Unterhaus auf. Die Helden von einst trafen sich – und waren so gut gelaunt, wie einst im Juni ...