Dmitri Peskow



Alles zur Person "Dmitri Peskow"


  • Konflikte

    Di., 22.10.2019

    Russland will Kramp-Karrenbauers Syrien-Initiative prüfen

    Moskau (dpa) - Der Kreml will den Vorschlag von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer für eine international kontrollierte Sicherheitszone im syrischen Grenzgebiet zur Türkei prüfen. Es handele sich um eine neue Initiative, eine Position dazu gebe es noch nicht, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow. «Wir prüfen das», sagte er. Kramp-Karrenbauer hatte vorgeschlagen, Russland und die Türkei bei der möglichen Einrichtung einer solchen Zone einzubeziehen.

  • Baldiges Gipfeltreffen?

    Mi., 02.10.2019

    Hoffnungen auf neue Friedensgespräche im Ukraine-Konflikt

    Ein ukrainischer Soldat patrouilliert an einem Stützpunkt für humanitäre Hilfe in der Ostukraine. Für das seit 2014 umkämpfte Gebiet gibt es neue Hoffnungen auf Friedensgespräche.

    Seit Jahren herrscht Krieg im Osten der Ukraine. Nun gibt es eine Einigung für einen Sonderstatus. Damit wachsen die Hoffnungen auf neue Friedensgespräche. In Kiew selbst sehen das viele skeptisch.

  • Regierung

    Di., 24.09.2019

    Venezuelas Präsident Maduro trifft Kremlchef Putin in Moskau

    Caracas (dpa) - Angesichts der immer schärferen Sanktionen gegen den Krisenstaat Venezuela trifft sich Präsident Nicolás Maduro morgen in Moskau mit seinem russischen Kollegen Wladimir Putin. Bei dem Treffen gehe es auch um die Einmischung anderer Länder - gemeint sind vor allem die USA - in die inneren Angelegenheiten des lateinamerikanischen Staates, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow. Geplant sei ein Vier-Augen-Gespräch der beiden Staatschefs, sagte Peskow. Nicht vorgesehen sei eine Unterzeichnung irgendwelcher Dokumente.

  • Ölpreise steigen

    Mo., 16.09.2019

    Drohende Eskalation: USA werfen Iran Angriff vor

    US-Präsident Donald Trump hat sich zu dem Drohnenangriff auf eine Ölraffinerie in Saudi-Arabien geäußert.

    Der Ölpreis ist nach den Drohnenangriffen in Saudi-Arabien sprunghaft angestiegen. Es steht eine militärische Konfrontation mit dem Iran im Raum. China, Russland und Deutschland rufen zur Besonnenheit auf.

  • Regionalwahlen in Russland

    Mo., 09.09.2019

    Kreml und Opposition zufrieden mit Ergebnis

    Präsident Wladimir Putin kommt in Moskau aus der Wahlkabine.

    Die Moskauer Behörden haben alles versucht, um die Opposition von dem Stadtparlament fernzuhalten. Geholfen hat es nicht. Die Kremlpartei behält zwar in den Regionen die Spitzenpositionen, aber in der größten Stadt Europas feiert die Opposition einen Achtungserfolg.

  • Schweigen gebrochen

    Di., 13.08.2019

    Kreml sieht in Moskauer Massenprotesten «keine Krise»

    Proteste in Moskau am vergangenen Wochenende.

    Der Kreml äußert sich erstmals zu den Massenprotesten in Moskau. Ein Sprecher sieht keine politische Krise in Russland - und verteidigt das umstrittene Vorgehen der Polizei.

  • Wetterdienst misst Strahlung

    Di., 13.08.2019

    Russland: Raketen-Explosion setzte Radioaktivität frei

    Das Logo der russischen Atombehörde Rosatom.

    16-mal so viel Strahlung wie sonst üblich misst der russische Wetterdienst, nachdem im Norden des Landes ein Raketenmotor explodiert ist. Der Kreml sagt, dass kein Sicherheitsrisiko bestanden habe.

  • Konflikte

    Fr., 12.07.2019

    Russland bestätigt Lieferbeginn von Raketenabwehr S-400

    Moskau (dpa) - Russland hat den Beginn seiner Lieferungen des Raketenabwehrsystems S-400 an das Nato-Mitglied Türkei bestätigt. Kremlsprecher Dmitri Peskow sagte, dass beide Seiten ihre vertraglichen Verpflichtungen in vollem Umfang erfüllen würden. Russland sei bereit, die militärisch-technische Zusammenarbeit mit der Türkei auszubauen. Die US-Regierung ist strikt gegen den Kauf und den Einsatz des russischen Systems im Nato-Luftraum und droht mit Sanktionen.

  • Russischer Reporter

    Mo., 10.06.2019

    Internationaler Protest gegen Festnahme von Golunow

    Auf den Titelseiten der drei russischen Zeitungen «Wedomosti» (l-r), «Kommersant» und «RBK» protestieren Journalisten mit der Aufschrift «Ich bin/Wir sind Iwan Golunow» gegen die Festnahme des Enthüllungsreporters Golunow.

    Der russische Reporter Iwan Golunow schrieb über korrupte Polizisten und Geheimdienstler, enthüllte ihre Verbindungen zur Organisierten Kriminalität. Nun will ihm die Polizei Drogendelikte anhängen. Das Entsetzen über die neue Behörden-Willkür in Russland ist riesig.

  • Neuwahlen angesetzt

    Mo., 20.05.2019

    Neuer Präsident Selenskyj löst ukrainisches Parlament auf

    Selenskyj hatte die zweite Runde der Präsidentenwahl vor einem Monat haushoch gewonnen.

    Einen Monat nach seiner Wahl ist der frühere Komiker Wolodymyr Selenskyj nun offiziell neuer Präsident der Ukraine. In seiner Antrittsrede geht der jüngste Staatschef, den das Land je hatte, gleich zur Sache. Aus Russland kam wenig Versöhnliches.