Dominic Raab



Alles zur Person "Dominic Raab"


  • Britisches Überseegebiet

    Do., 31.12.2020

    Madrid und London entschärfen Brexit-Folgen für Gibraltar

    Madrid und London haben sich grundsätzlich auf die Aufnahme von Gibraltar in den Schengenraum geeinigt.

    Große Erleichterung für Gibraltar: Madrid und London verständigen sich grundsätzlich auf die Aufnahme des britischen Überseegebiets in den Schengen-Raum. Aber es lauern noch Fallstricke.

  • Verhandlungen mit Brüssel

    So., 29.11.2020

    Raab: EU muss für Brexit-Handelspakt Pragmatismus zeigen

    Im Ringen um einen Handelspakt wird zwischen Großbritannien und der EU die Zeit knapp.

    Etliche gesetzte Fristen für einen Brexit-Handelspakt sind bereits verstrichen - doch noch immer sitzen Brüssel und London am Verhandlungstisch. Denn für beide Seiten steht viel auf dem Spiel.

  • Kultserie

    Fr., 11.09.2020

    Prinz Charles und Camilla im Comeback von «Spitting Image»

    Die «Spitting Image»-Karikaturen von Prinz Charles, Prinz von Wales, und seine Frau Camilla, Herzogin von Cornwall.

    Mit bissigen Karikaturen von Politikern, Prominenten und Royals war die Satire mit den Latexpuppen in den 80ern ein großer TV-Erfolg im Fernsehen. Nun soll es weitergehen.

  • Schlag für den Tourismus

    So., 26.07.2020

    Briten müssen nach Rückkehr aus Spanien-Urlaub in Quarantäne

    Trotz Corona genießen Badegäste die Sonne an einem Strand am Mittelmeer in Südspanien.

    In Spanien gibt es immer mehr Corona-Fälle. Als Reaktion darauf hat die Regierung in London schnell reagiert. Ab sofort gilt eine zweiwöchige Quarantäne für alle aus Spanien ankommenden Touristen.

  • China beklagt Einmischung

    Mi., 22.07.2020

    Maas kündigt Reaktion auf Sicherheitsgesetz für Hongkong an

    Proteste Anfang Juli in Hongkong gegen das neue Sicherheitsgesetz: China steht wegen seiner Hongkong-Politik international schwer in der Kritik.

    Das chinesische Sicherheitsgesetz für Hongkong sorgt seit Wochen international für massive Kritik. Einzelne westliche Staaten haben bereits mit Maßnahmen reagiert. Jetzt will Deutschland folgen.

  • Verschärftes Sicherheitsgesetz

    Mo., 20.07.2020

    Großbritannien stoppt Auslieferungsabkommen mit Hongkong

    Der britische Premierminister, Boris Johnson, verlässt die 10 Downing Street.

    London/Hongkong (dpa) - Großbritannien hat sein Auslieferungsabkommen mit Hongkong ausgesetzt. Der britische Außenminister Dominic Raab bezeichnete den Schritt im Parlament als «nötig und angemessen».

  • Angriff aus Russland

    Do., 16.07.2020

    Hacker sollen Impfstoff-Forscher ins Visier genommen haben

    Der britische Außenminister Dominic Raab verurteilte die angeblichen Cyber-Attacken.

    Medizinische Forschungseinrichtungen gehören nicht zu den klassischen Zielen der berüchtigten Hacker-Truppe «The Dukes». Doch in der Coronakrise sind Informationen zu möglichen Impfstoffen ein Schatz und dienen auch den mutmaßlichen staatlichen Auftraggebern.

  • London brüskiert Peking

    Do., 02.07.2020

    China droht Großbritannien wegen Hongkong-Einmischung

    Am 23. Jahrestag der Rückgabe Hongkongs an China kam es zu weiteren Protesten gegen das neue Sicherheitsgesetz.

    Aus Protest gegen das neue Sicherheitsgesetz stellt die ehemalige Kolonialmacht Großbritannien Millionen ehemaliger Untertanen in Hongkong die Einbürgerung in Aussicht. Kann sich China diesem Plan widersetzen?

  • Kommentar: Johnson nimmt Amtsgeschäfte wieder auf

    Mo., 27.04.2020

    Der Druck wächst

    Kommentar: Johnson nimmt Amtsgeschäfte wieder auf: Der Druck wächst

    Der Premierminister ist zurück in der Downing Street – und nicht wenige Briten fragen sich, ob es nun eine gute oder eine schlechte Nachricht ist, dass Boris Johnson die Amtsgeschäfte wieder aufgenommen hat. Die bittere Wahrheit lautet: Schlechter kann es doch gar nicht werden. Ein Kommentar.

  • Corona-Erkrankung überstanden

    So., 26.04.2020

    Premier Boris Johnson will Amtsgeschäfte wieder aufnehmen

    Premierminister Boris Johnson Mitte März bei einer Pressekonferenz in 10 Downing Street.

    Die Zahl der Corona-Toten in Großbritannien übersteigt inzwischen 20.000 - Schätzungen zufolge könnten sogar doppelt so viele Briten gestorben sein. Trotzdem werden die Rufe nach einer Lockerung der Kontaktbeschränkungen lauter.