Dominic Volkmer



Alles zur Person "Dominic Volkmer"


  • Fußball: 3. Liga

    Mi., 13.03.2019

    1:1: SF Lotte kassiert in Jena wieder spätes Gegentor

    Thomas Blomeyer (2. von rechts) stand für den verletzten Matthias Rahn in der Innenverteidigung und machte nach anfänglichen Wacklern eine gute Figur bei seinem ersten Startelfeinsatz.

    Den Sieg schon vor Augen kassierten die Sportfreunde Lotte am Mittwochabend bei Carl Zeiss Jena doch noch einen Gegentreffer und mussten sich mit einem 1:1 begnügen. Das Ergebnis entspricht unter dem Strich aber dem Spielverlauf.

  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 03.02.2018

    Rizzi-Festspiele an der Weser

    Fußball: 3. Liga: Rizzi-Festspiele an der Weser

    Unfassbar! Diese Moral. Nach 54 Minuten lagen die Preußen bei der zweiten Garde des SV Werder Bremen völlig verdient mit 0:2 im Hintertreffen. Und dann? Dann bäumten sich die Jungs aus Westfalen nochmals auf.

  • Fußball: Regionalliga West

    So., 21.05.2017

    RW Ahlen ist raus mit Applaus

    Enttäuschung pur: Betreuer Klaus „Erbse“ Gerbsch versucht, Verteidiger René Lindner zu trösten. Ab Minute 60 in Wattenscheid wussten die Ahlener, dass nichts mehr den Abstieg würde verhindern können.

    Ein letztes Mal wollten sie kämpfen und alles geben. Doch es sollte nicht sein. Rot-Weiß Ahlen ist aus der Regionalliga abgestiegen, weil Paderborn und Bremen nicht mitspielten und weil die Bürde aus der Hinrunde zu groß war. Immerhin: Die Wersestädter verabschiedeten sich erhobenen Hauptes und planen offenbar die schnelle Rückkehr.

  • Fußball: 3. Liga

    Fr., 17.03.2017

    Das Ende der Negativserien

     Nahm die Glückwünsche beim 1:0 gerne entgegen: Adriano Grimaldi (Mitte) traf zur wichtigen Führung.

    Statistisch gesehen sprach an diesem Freitag eine ganze Menge gegen Preußen Münster. Fünf Auswärtsniederlagen am Stück hatte der Drittligist zuletzt angehäuft, und bei der zweiten Mannschaft von Werder Bremen hatte der Club ohnehin noch nie gewonnen in acht Anläufen. Alles ab sofort Schnee von gestern. Mit einem verdienten 1:0 (1:0)-Sieg auf dem gefürchteten Platz 11 beendete der SCP beide Negativserien auf einen Schlag.