Dominik Paris



Alles zur Person "Dominik Paris"


  • Ski alpin

    Mo., 10.02.2020

    Nach Rebensburg-Sturz: Keine Lösung bei Verletzungs-Debatte

    Viktoria Rebensburg stürzte beim Super-G-Rennen in Garmisch-Partenkirchen.

    Nach jedem schweren Unfall im Ski-Weltcup stellt sich die Frage: Musste das sein? Auf der Suche nach Lösungen und Vorsichtsmaßnahmen stoßen die Verantwortlichen aber immer wieder an Grenzen. Und just jene, die es zu schützen gilt, sind oft auch keine Hilfe.

  • Ski alpin

    Mi., 22.01.2020

    Kitzbühel ohne verletzten Sieg-Favorit Paris

    Kreuzbandriss!: Für Ski-Ass Dominik Paris ist die Saison beendet.

    Nur zwei Skirennfahrer haben die Abfahrt auf der Streif in Kitzbühel öfter gewonnen als Dominik Paris. Doch schon vor dem wichtigsten Weltcup-Rennen des Winters ist klar: Der Italiener wird dieses Mal nicht dabei sein.

  • Abfahrtskonkurrent

    Mi., 22.01.2020

    Dreßen über Kreuzbandriss von Paris: «Tut mir brutal leid»

    War von der Verletzung seines Konkurrenten Dominik Paris überrascht: Thomas Dreßen.

    Kitzbühel (dpa) - Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen hat die Verletzung von Topfavorit Dominik Paris im Vorfeld der Hahnenkamm-Rennen zunächst gar nicht glauben wollen.

  • Ski-alpin-Ass

    Di., 21.01.2020

    Saison-Aus und lange Pause für Kitzbühel-Favorit Paris

    Kreuzbandriss!: Für Ski-Ass Dominik Paris ist die Saison beendet.

    Kitzbühel (dpa) - Skirennfahrer Dominik Paris hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt damit mehrere Monate aus. Der Favorit für den Abfahrtsklassiker am Samstag in Kitzbühel war am Dienstag im Training zu Fall gekommen und hatte dabei die schwere Verletzung im rechten Knie erlitten.

  • Lauberhorn-Abfahrt

    So., 19.01.2020

    Meilenstein für Speed-Ass Dreßen

    Thomas Dreßen freute sich über seinen dritten Platz bei der Lauberhorn-Abfahrt.

    Eigentlich hatte Thomas Dreßen den Winter nach seinem Knieschaden als Übergangssaison eingeplant. Nun ist er aber schon wieder so gut, dass Erwartungen gebremst werden müssen - gerade vor der Rückkehr an den Ort seines größten Erfolgs.

  • Weltcup

    Sa., 18.01.2020

    Ski-Ass Dreßen Dritter bei Abfahrts-Klassiker am Lauberhorn

    Dritter bei der Abfahrt in Wengen: Thomas Dreßen.

    Zwei Jahre nach seinem Sieg-Coup von Kitzbühel hat Thomas Dreßen bei einem weiteren Ski-Klassiker für Aufsehen gesorgt. Auf der legendären Lauberhorn-Abfahrt in Wengen raste er zu einem Podest-Platz. Dabei war seine Fahrt nicht ganz perfekt.

  • Ski alpin

    Sa., 18.01.2020

    Ski-Ass Dreßen Dritter bei Abfahrts-Klassiker in Wengen

    Wengen (dpa) - Skirennfahrer Thomas Dreßen ist bei der Abfahrt von Wengen auf Platz drei gerast und hat für den ersten deutschen Podestplatz bei dem legendären Rennen seit 29 Jahren gesorgt. Der Oberbayer wurde am Lauberhorn nur vom Schweizer Sieger Beat Feuz und Dominik Paris aus Südtirol geschlagen. Als bis dahin letzter Deutscher war Markus Wasmeier 1992 in Wengen in die Top drei gefahren - er wurde damals Zweiter.

  • Ski alpin

    Do., 16.01.2020

    Wer folgt auf Hirscher? - Speedfahrer wieder mit Chancen

    Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde will den Gesamtweltcup der Skirennfahrer gewinnen.

    Erstmals seit acht Jahren gibt es wieder einen neuen Sieger im Gesamtweltcup der Skirennfahrer. Nach dem Rücktritt von Marcel Hirscher gelten alte Gewissheiten nicht mehr, auch Speedfahrer haben wieder eine Chance. Für Deutschland gilt das aber nicht.

  • Ski alpin

    Sa., 28.12.2019

    Paris siegt erneut bei Abfahrt in Bormio - Dreßen verzichtet

    War in Bormio erneut nicht zu schlagen: Abfahrts-Ass Dominik Paris.

    Seit 2012 gab es keinen anderen Gesamtweltcupsieger mehr als Marcel Hirscher. Im Sommer hat der Österreicher seine Karriere beendet - und Dominik Paris ist sein potenzieller Nachfolger. Im vorletzten Weltcup des Jahres holte er die Führung und baute eine tolle Serie aus.

  • Ski-Weltcup

    Fr., 27.12.2019

    Dreßen bei Paris-Sieg in Bormio Neunter

    Fuhr in Bormio in die Top-10: Thomas Dreßen.

    Im ersten von drei Rennen in Serie auf der schweren Stelvio-Piste in Bormio belegte Thomas Dreßen den neunten Platz. Damit war der 26-Jährige zufrieden. Weniger glücklich war dagegen ein anderer Kitzbühel-Sieger aus Deutschland.