Dominik Stehle



Alles zur Person "Dominik Stehle"


  • Ski alpin

    So., 24.03.2019

    Dürr, Meisen, Hronek und Stehle siegen bei Meisterschaften

    Wurde deutsche Meisterin im Slalom: Lena Dürr.

    Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Lena Dürr aus Germering im Damenslalom und Bastian Meisen vom SC Garmisch im Herren-Riesenslalom haben bei den deutschen alpinen Skimeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen die Titel gewonnen.

  • Alpine-Ski-WM

    Mi., 13.02.2019

    Straßer nach guten Leistungen für Slalom in Are nominiert

    Geht in Are auch im Slalom an den Start: Linus Straßer.

    Are (dpa) - Nach seinen guten Leistungen in der Kombination und im Team-Event darf Linus Straßer auch im Slalom der Ski-WM antreten. Das sagte Alpinchef Wolfgang Maier der Deutschen Presse-Agentur.

  • Ausblick

    Di., 12.02.2019

    Das bringt der Wintersport am Dienstag

    Will nach Platz fünf in der Kombination im Teamwettbewerb eine Medaille einfahren: Linus Straßer.

    Nach sechs medaillenlosen Wettkämpfen bei der WM wollen die deutschen Skirennfahrer im Team-Event jubeln. Angeführt vom Kombi-Fünften Linus Straßer trauen sich die sechs Starter einen Podiumsrang zu.

  • Ski-WM in Are

    So., 10.02.2019

    DSV nominiert sechs Fahrer für Team-Event

    Linus Straßer ist einer der Nominierten für das Team-Event.

    Are (dpa) - Der Deutsche Skiverband hat sechs Sportler für das Team-Event bei den Weltmeisterschaften von Are nominiert. Linus Straßer und Anton Tremmel sind die eingeplanten Fahrer bei den Herren, Lena Dürr und Christina Geiger bei den Damen.

  • Weltcup in Kitzbühel

    So., 27.01.2019

    Alpin-Trainer Berthold kritisiert Slalom-Fahrer: «Aufwachen»

    Alpin-Trainer Mathias Berthold sparte nicht mit Kritik.

    Kitzbühel (dpa) - Herren-Cheftrainer Mathias Berthold hat die Slalom-Fahrer Linus Straßer, Fritz Dopfer und Sebastian Holzmann nach dem Weltcup in Kitzbühel hart kritisiert.

  • Weltcup in Adelboden

    So., 13.01.2019

    WM in Sicht, Form nicht: Ski-Team und der «Worst Case»

    Felix Neureuther verpatzte den ersten Lauf in Adelboden.

    Die Dienstreise ans Chuenisbärgli ins Berner Oberland war für die deutschen Ski-Techniker um Felix Neureuther in den vergangenen Jahren meist mit gutem Ertrag verbunden. Nun aber offenbaren die zwei Rennen in der Schweiz drei Wochen vor der WM alle Baustellen im Team.

  • Flutlich-Slalom

    Di., 23.01.2018

    Hirscher holt in Schladming 54. Weltcup-Sieg

    Marcel Hirscher jubelt in Schladming über seinen 54. Weltcup-Sieg seiner Karriere.

    Marcel Hirscher ist der beste Skirennfahrer der Gegenwart und nun auch gemeinsam mit Hermann Maier der beste Österreicher der Geschichte. Mit seinem Sieg in Schladming egalisierte er den Rekord des «Herminators» - getrübt wurde die Freude durch dumme Zuschauer.

  • Nach Krankheit

    Mo., 22.01.2018

    Skirennfahrerin Rebensburg gibt am Kronplatz ihr Comeback

    Gibt nach zwei Wochen Zwangspause ihr Comeback: Skirennläuferin Viktoria Rebensburg.

    Kronplatz (dpa) - Nach zwei Wochenenden Zwangspause wegen einer hartnäckigen Viruserkrankung kann Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg am Dienstag beim Riesenslalom am Kronplatz wieder in den Weltcup zurückkehren.

  • Ski alpin

    So., 19.02.2017

    WM-Slalom letzte Chance auf deutsche Medaille

    St. Moritz (dpa) - Die deutschen Skirennfahrer haben nur noch eine Chance, um in St. Moritz eine WM ohne Medaille zu verhindern. Im Slalom ruhen heute die Hoffnungen vor allem auf dem zuletzt angeschlagenen Felix Neureuther. Er hat in dieser Disziplin zwar bereits zwei Medaillen geholt, musste sich zuletzt aber wieder wegen Rückenproblemen behandeln lassen. Außer dem 32-Jährigen stehen noch Linus Straßer, Stefan Luitz und Dominik Stehle am Start.

  • Ein Formcheck

    Sa., 04.02.2017

    Die deutschen Teilnehmer der Ski-WM

    Ein Formcheck : Die deutschen Teilnehmer der Ski-WM

    Elf Fahrer sind bereits nominiert, zwei Damen will der Deutsche Skiverband noch bekannt geben. Vor dem Start in die Ski-WM von St. Moritz macht die Deutsche Presse-Agentur bei allen DSV-Vertretern den Formcheck.