Donna Strickland



Alles zur Person "Donna Strickland"


  • Nobelpreise

    Di., 08.10.2019

    Physik-Nobelpreis wird verkündet

    Stockholm (dpa) - Die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften verkündet heute in Stockholm den oder die diesjährigen Physik-Nobelpreisträger. Im vergangenen Jahr waren der Amerikaner Arthur Ashkin sowie der Franzose Gérard Mourou und die Kanadierin Donna Strickland für ihre bahnbrechenden Erfindungen im Bereich der Laserphysik ausgezeichnet worden. Strickland war erst die dritte Frau in der Nobelgeschichte, die mit dem Physik-Nobelpreis geehrt wurde. Dotiert ist der Preis in diesem Jahr mit umgerechnet rund 830 000 Euro.

  • Mit der Kraft des Lichts

    Di., 02.10.2018

    Nobelpreis für Laserwerkzeug-Erfinder

    Ein Patient beim Augenlasern in der EuroEyes-Klinik im Sony-Center. Für die Erfindung hochpräziser Werkzeuge aus Laserlicht bekamen drei Forscher den Physik-Nobelpreis.

    Augenpatienten verdanken ihnen mehr Sehkraft, Biologen unzählige Forschungsergebnisse. Für die Erfindung hochpräziser Werkzeuge aus Laserlicht bekommen drei Forscher den Physik-Nobelpreis. Erstmals seit 55 Jahren sind es nicht ausschließlich Männer.

  • Im Porträt

    Di., 02.10.2018

    Gérard Mourou: Ein Pionier der Lasertechnik

    Mourous Arbeit kommt vielen Augenpatienten auf der ganzen Welt zu Gute.

    Die Arbeit des französischen Nobelpreisträgers Gérard Mourou kommt vielen Augenpatienten in der ganzen Welt zu Gute. Der Wissenschaftler zeigt sich überrascht: Eigentlich wollte er ins Schwimmbad gehen.

  • Kurzporträt

    Di., 02.10.2018

    Donna Strickland - «Laser-Enthusiastin» aus Kanada

    Die kanadische Professorin Donna Strickland.

    Stockholm (dpa) - Ein Nerd will sie nicht sein. «Wer möchte schon Sonderling oder Streber genannt werden, oder wie auch immer sie uns nun bezeichnen?», fragte Donna Strickland 2010 in einem Zeitungsinterview mit Blick auf die erfolgreiche Physik-Sitcom «The Big Bang Theory».

  • Physik-Nobelpreis

    Di., 02.10.2018

    Werkzeuge aus Licht helfen bei vielen Operationen

    Arthur Ashkin (l-r), Gerard Mourou und Donna Strickland sind die diesjährigen Nobelpreisträger für Physik. Hier sind sie auf einem Bildschirm in der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften zu sehen.

    Drei Laser-Physiker bekommen in diesem Jahr den Nobelpreis - erstmals seit Jahrzehnten auch wieder eine Frau. Ein Jurymitglied erklärt, woran sie getüftelt haben. Und wie Ärzte die Entdeckungen schon jetzt nutzen.

  • Interview mit Nobeljuror

    Di., 02.10.2018

    Werkzeuge aus Licht helfen bei vielen Operationen

    Gerard Mourou hat gemeinsam mit dem Amerikaner A. Ashkin und der Kanadierin D. Strickland den Nobelpreis 2018 für Physik erhalten.

    Drei Laser-Physiker bekommen in diesem Jahr den Nobelpreis - erstmals seit Jahrzehnten auch wieder eine Frau. Ein Jurymitglied erklärt, woran sie getüftelt haben. Und wie Ärzte die Entdeckungen schon jetzt nutzen.

  • Nobelpreise

    Di., 02.10.2018

    Physik-Nobelpreis für die Entwicklung optischer Werkzeuge

    Stockholm (dpa) - Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr je zur Hälfte an den US-Amerikaner Arthur Ashkin, sowie an Gérard Mourou aus Frankreich und Donna Strickland aus Kanada. Sie werden für ihre Erfindungen im Bereich der Laserphysik geehrt. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm mit. Arthur Ashkin bekommt den Preis für die Entwicklung optischer Pinzetten und ihre Anwendung in biologischen Systemen, Gérard Mourou und Donna Strickland erhalten die Auszeichnung für ihre Methode zur Erzeugung von hochintensiven, ultra-kurzen optischen Pulsen.

  • Nobelpreise

    Di., 02.10.2018

    Physik-Nobelpreis für drei Laserphysiker

    Stockholm (dpa) - Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr jeweils zur Hälfte an Arthur Ashkin aus den USA sowie an Gérard Mourou aus Frankreich und Donna Strickland aus Kanada für ihre bahnbrechenden Erfindungen im Bereich der Laserphysik. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm mit.