Doris Kaiser



Alles zur Person "Doris Kaiser"


  • Über 3500 Besucher

    So., 11.08.2019

    Symphonie der Hengste: Landgestüt überzeugt als Broadway

    Lea Müller, Auszubildende am NRW-Landgestüt, hat ihr Pferd „Hanseat“ im Griff – Reiterin und Hengst harmonierten perfekt.

    Am Wochenende wurde das Warendorfer Landgestüt zur Musical-Bühne. Bei der Symphonie der Hengste stand am Freitag und Samstag „A Night on Broadway“ auf dem Programm.

  • Josephs Hospital: Volksbank finanziert Patientenbegleitdienst

    Mi., 31.07.2019

    Der Mensch im Mittelpunkt

    Mit einer neuen und innovativen Methode, die sich „Fundraising“ nennt, ist es dem Warendorfer Krankenhaus gelungen, die Volksbank ins Boot zu holen, die ein Jahr lang den Patientenbegleitdienst finanziert (v.l.): Stefan Hölzle (Volksbank-Regionalleiter Nord), Klara Knapheide (Patientenbegleitdienst), Peter Goerdeler (Krankenhaus-Vorstand), Thomas Schmidt (Volksbank-Vorstand), Doris Kaiser (Kuratorium) und Tobias Dierker (Leiter Patientenbegleitdienst).

    „Guten Morgen, willkommen im Josephs-Hospital“. Patienten, die ins Warendorfer Krankenhaus kommen, werden freundlich von Klara Knapheide und Gudrun Hild begrüßt. Die beiden Damen, beide 69 , haben ihren festen Stützpunkt vor der Aufnahme im ersten Stock des Krankenhauses. Sie sind der Patientenbegleitdienst und von Montag bis Freitag erste Ansprechpartnerinnen. Sie helfen, damit sich Patienten und Gäste zurechtzufinden.

  • Josephs-Hospital zur Studie der Bertelsmann-Stiftung

    Mo., 22.07.2019

    „Krankenhaus nicht gefährdet“

    Die Studie zur Konzentration von Kliniken trifft am Warendorfer Josephs-Hospital im Endergebnis auf wenig Begeisterung. In vielem gaben der Vorstandsvorsitzender Peter Goerdeler, der geschäftsführende Ärztliche Direktor Dr. Timm Schlummer und die stellvertretende Kuratoriumsvorsitzende Doris Kaiser der Studie aber recht. Nämlich den Weg der Spezialisierung.

    Die Studie zur Konzentration von Kliniken trifft am Warendorfer Josephs-Hospital im Endergebnis auf keine Begeisterung. In Vielem gaben der Vorstandsvorsitzender Peter Goerdeler, der geschäftsführende Ärztliche Direktor Dr. Timm Schlummer und die stellvertretende Kuratoriumsvorsitzende Doris Kaiser der Studie aber recht. Nämlich den Weg der Spezialisierung. Da sei das Warendorfer Krankenhaus mit dem Darmzentrum, Traumazentrum, Endoprothesenzentrum und künftig auch dem Schlaganfallzentrum gut aufgestellt.

  • Warendorfer SU: 40. Emssee-Lauf

    So., 07.07.2019

    Veranstaltung nullt und bietet Premiere – Kritik aus Münster

    Im Beisein von Vertretern der Stadt und der Sponsoren informierte die Warendorfer SU über das Programm beim 40. Emssee-Lauf.

    Es ist ein kleines Jubiläum, wenn am 31. August (Samstag) der Startschuss beim Warendorfer Emssee-Lauf fällt. Die traditionelle Breitensportveranstaltung nullt an diesem Tag und wartet bei der 40. Auflage wieder mit einem umfangreichen Programm auf. Dabei wird es auch eine einzigartige Premiere geben.

  • Versammlung der Ortsunion

    Mi., 22.05.2019

    Richter im Amt bestätigt

    Der Vorstand der Ortsunion Freckenhorst (v. l.): Lambertus Bütfering, Dr. Stefan Funke, Michael Röwekamp, Hannelore Dufhues, Wolfgang Kohn, Doris Kaiser, Martin Richter, Axel Linke, Christian Disselmann, Dominik Krass, Dieter Averhoff, August Finkenbrink, Bernhard Witczak und Ulrich Grimpe.

    Zur Mitgliederversammlung traf sich jetzt die Ortsunion im Stiftshof Dühlmann. Im Mittelpunkt standen Vorstandswahlen. Diese verliefen ohne Überraschungen.

  • Krüßing-Fest ist eröffnet

    Fr., 03.05.2019

    Einmal ins Weltall und zurück

    In der Bücherei St. Bonifatius sind die Geschichten der Schüler zu lesen, nachdem die stellvertretende Bürgermeisterin Doris Kaiser sie zum Lesen freigegeben hatte.

    Mit einer ganz besonderen Ausstellung ist am Freitagnachmittag das Krüßing-Fest offiziell eröffnet worden. Schüler der Everword-Schule haben fantasievolle Geschichten zum zeitweisen Verschwinden des Freckenhorster Kreuzes im 13. Jahrhundert geschrieben, die nun in der Bücherei St. Bonifatius zu sehen sind.

  • Friederichs-Museum um eine Galerie reicher

    Mi., 24.04.2019

    „Schmuckkästchen“ mit Überraschungen

    Rosemarie Friederichs, Doris Kaiser und Astrid Wesserling (v.l.) erfeuen sich an dem Ambiente im Haus Oststraße 21 und freuen sich auf viele spannende Künstler-Begegnungen.

    Die Museumsmeile in der Oststraße ist um ein „Schmuckkästchen“ reicher geworden. Im Erdgeschoss des klassizistischen Bürgerhauses mit der Hausnummer 21 (erbaut Ende des 19. Jahrhundert), das Rosemarie Friederichs im Jahre 2017 von dem Rechtsanwalt und Notar Wolfram Enders erwarb, eröffnet sie im Mai ihre neue Galerie – als Ergänzung zum Konzept des Heinrich-Friederichs-Museums.

  • Krüßing-Kirmes

    Fr., 12.04.2019

    Familientag noch attraktiver

    Die Krüßing-Kirmes anno 1955: Schon damals drehten sich die Karussells auf dem Stiftsmarkt.

    Eine attraktive Krüßing-Kirmes mit allerlei Neuerungen verspricht Julia Heidkamp, die in der Stadt-Touristik seit dem 1. Juli für die Organisation der Kirmes-Veranstaltungen zuständig ist.

  • Neujahrsempfang der Pfarrgemeinde St. Laurentius

    Mo., 07.01.2019

    „Keine Denkverbote auferlegen“

    Neujahrsempfang der Pfarrgemeinde St. Laurentius: Neue Wege ging die Gemeinde im vergangenen Jahr. Rückblick und Vorschau gab es auf dem Neujahrsempfang im vollbesetzen Saal des Kolpinghauses.

    „Es ist noch nicht absehbar, was mit der Kirche geschehen wird. Wir werden uns jedoch keine Denkverbote auferlegen“, sagte Pfarrer Peter Lenfers anlässlich des Neujahrsempfangs der Pfarrgemeinde St. Laurentius im vollen Saal des Kolpinghauses. Überschattet wurde das Jahr 2018 für die Pfarrgemeinde St. Laurentius durch die Nachricht über die weiterhin ungewisse Zukunft der Marienkirche.

  • Aufsuchende Seniorenarbeit – Politik diskutiert Pilotprojekt

    Do., 15.11.2018

    Gut beraten ins Alter

    Grundsätzlich möchte sich Warendorf dem Pilotprojekt des Kreises zur „Aufsuchenden Seniorenarbeit“ anschließen, die Politik signalisierte jedoch noch Beratungsbedarf. .

    Neue Impulse für die Seniorenarbeit in Warendorf soll die Aufsuchende Seniorenberatung sein – ein Pilotprojekt des Kreises „Besser jetzt – gut beraten ins Alter“ – zunächst gestartet in Everswinkel. Am Mittwochabend diskutierte der Sozialausschuss – teils kontrovers – darüber, ob sich die Stadt Warendorf an dem Pilotprojekt beteiligen soll. Grundsätzlich ja, war der Tenor der Ausschussmitglieder, die über den Antrag der SPD-Fraktion zu entscheiden hatten. Doch der Zeitpunkt erschienen einigen zu früh.