Dorothe Kock



Alles zur Person "Dorothe Kock"


  • Reiten: WN-Pokal

    So., 02.07.2017

    Letzter Ritt macht für RV Lüdinghausen alles klar

    Der RV Lüdinghausen holt erstmals seit 2011 wieder den Pokal des A**-Mannschaftsspringens im Altkreisverband Lüdinghausen. WN-Hostess Christiane von Türckheim (M.) gratuliert Eva Resing (v.l.), Pia Fricke, Antonia Höcke und Klara Rolf.

    Sechs Jahre musste der RV Lüdinghausen auf den nächsten Gesamtsieg beim Mannschaftsspringen des Altkreisverbandes warten. Nun geht der Pokal wieder in die Steverstadt.

  • Reiten: WN-Springpokal

    Do., 29.06.2017

    Nur „ein netter Vorsprung“ für den RV Lüdinghausen . . .

    Dorothe Kock, hier mit dem Vereinskollegen Thomas Tönnissen am Rande des WN-Pokalfinales 2016, ebenfalls beim RV Senden 

    Am Samstag fällt beim RV Senden der Startschuss zur letzten Wertungsprüfung des WN-Springpokals. Die Reiter des RV Lüdinghausen sind für den Gesamtsieg fast schon gebucht. Für Mannschaftsführerin Dorothe Kock ist jedoch noch lange nicht alles gelaufen.

  • Reiterball des Altkreisverbands Lüdinghausen

    So., 29.01.2017

    Schecks und Frotzeleien

    Für den Sieg beim WN-Pokal wurde die Equipe des RV Seppenrade auf dem Reiterball geehrt: Lena Höckenkamp (v.l.), Kristin Schürhoff, Carolin Rips, Sabine Mevenkamp, Stephan Hellkuhl und Marion Dunkel.

    Gut präpariert waren die Springreiter des RV Seppenrade, die den 2016 gewonnenen Springpokal der Westfälischen Nachrichten mitgebracht hatten. Gelegenheit zu Frotzeleien bot der Umstand, dass die Ehrung beim Reiterball in Ascheberg stattfand.

  • Reiterverband Altkreis Lüdinghausen

    Do., 05.03.2015

    Hubert Brinkmann für Josef Wacker

    Chef-Wechsel im Altkreis Lüdinghausen: Hubert Brinkmann (M.) löst Josef Wacker (l.) als Vorsitzender ab (rechts Ludger Schulze Zumkley).

    Hubert Brinkmann übernimmt das Amt des Altkreis-Vorsitzenden von Josef Wacker. Der scheidende Boss sieht noch Probleme in der Zusammenarbeit zwischen den Vereinen aus dem Süden und dem Norden des Kreises Coesfeld.

  • Abendkleid statt Reiterdress

    So., 19.01.2014

    Reiterball des Altkreisverbandes / Erstplatzierte des WN-Springpokals ausgezeichnet

    Die Equipe des RV St. Hubertus Ascheberg wurde auf dem Reiterball für den Gewinn des WN-Springpokals 2013 geehrt: (v.l.) Martin Fallenberg, Markus Soddemann, Kathrin Fränzer, Nicole Närmann, Pia Fränzer und Anna Hölscher.

    Einmal jährlich treffen sich die Reiter des Altkreis-Verbandes Lüdinghausen ohne Pferde, dafür aber im feinen Zwirn oder schicken Abendkleid – beim traditionellen Reiterball. Am Samstag fand das Event nicht wie in den vergangenen Jahren in der Lüdinghauser Festhalle Pape, sondern in der größeren Olfener Stadthalle statt, wo Josef Wacker und Dorothe Kock vom Vorstand des Altkreises mehrere hundert Reitsportler aus den Mitgliedsvereinen begrüßten.

  • WN-Springpokal im Altkreis Lüdinghausen

    So., 07.07.2013

    Der Pott bleibt beim St. Hubertus

    Der Lohn der Mühen: Alexa Burda, Mitarbeiterin der Westfälischen Nachrichten, überreicht den Pokal an den alten und neuen Sieger (v.l.): Birgit Baumhöver mit Piccobello, Anna Sophia Hölscher mit Germanica, Alexa Burda von den Westfälischen Nachrichten, Alina Siesmann mit Delfen und Pia Fränzer mit Sirius

    Die Equipe des RV Ascheberg hat erneut den WN-Springpokal gewonnen. Zwar gewann der RV Lüdinghausen die letzte Wertungsrunde in Senden, doch der zweite Platz reichte den Aschebergern zum Gesamtsieg.

  • WN-Springpokal im Altkreis Lüdinghausen

    Mo., 01.07.2013

    Lüdinghauser machen Hoffnung auf Schlussdrama

    Dorothe Kock vom RV Lüdinghausen ritt Lord Castaldo und konnte sich mit ihrer Equipe über die Siegerschleife freuen.

    Das verspricht ein Herzschlagfinale zu werden: Bei der vierten und vorletzten Wertungsrunde des WN-Pokals verkürzten die Lüdinghauser Reiter den Abstand auf die führende Equipe aus Ascheberg auf drei Punkte.

  • WN-Springpokal im Altkreis Lüdinghausen

    Di., 11.06.2013

    RV Lüdinghausen mit der besten Zeit

    Der RV Lüdinghausen gewann mit (v.l.) Antonia Wendel auf Die Freude, Heike Krey auf Rio, Einzelsiegerin Dorothe Kock auf Lord Castaldo und Hanna Höcke auf Phinox.

    Das war spannend bis zum allerletzten Hindernis: In der zweiten Wertungsprüfung um den Springpokal der Westfälischen Nachrichten musste am Sonntag beim Turnier des JBK Senden allein die Zeit entscheiden.

  • Reiten

    Fr., 29.06.2012

    Schwache Beteiligung bei der Sandplatzpremiere

    Mit schwacher Beteiligung begann das viertägige Turnier auf der Anlage des RV Senden. Die erste Siegerschleife auf dem auf Sand umgerüsteten Hauptplatz ergatterte Daniela Grae vom RV Waltrop mit Cassandra in einer Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse A.

  • Lüdinghausen

    Di., 02.08.2011

    Pech auf der Geländestrecke