Dorothea Tappe



Alles zur Person "Dorothea Tappe"


  • Fazit der Organisatorinnen

    Sa., 18.05.2019

    Frauen lassen nicht locker

    Nach der Mahnwache vor der St.-Felizitas-Kirche zogen die streikenden KFD-Frauen am Donnerstagabend zur Abschlussandacht an der Borg.

    Eine Woche Kirchenstreik liegt hinter den Mitgliedern der drei Frauengemeinschaften St. Felizitas, St. Ludger und St. Dionysius. Mit Mahnwachen, Menschenketten und Infoständen haben sie im Rahmen der Aktion „Maria 2.0“ ihrer Forderung nach einer Erneuerung der Institution Kirche Ausdruck verliehen. Dabei wollen sie es jedoch nicht belassen.

  • Mahnwache und Andacht

    Sa., 18.05.2019

    „Trau dich“ – mehr als ein Liedtitel

    Vom Regen ließen sich die Teilnehmerinnen der Abschlussandacht, die von der „Life-Band“ mitgestaltet wurde, nicht stören.

    Unterstützung von KFD-Mitgliedern aus Ascheberg sowie musikalisch von der „Life-Band“ der evangelischen Kirchengemeinde Lüdinghausen bekamen die Mitglieder der drei Frauengemeinschaften zum Abschluss ihrer Aktionswoche im Rahmen von „Maria 2.0“. Da störte auch der Regen nicht mehr.

  • KFD-Frauen mit Infostand zur „Maria 2.0“-Bewegung

    Sa., 11.05.2019

    Für eine gleichberechtigte Zukunft

    Frauen kämpfen für eine gleichberechtigte, gerechte, offene und menschliche Kirche: Ein weißes Tuch mit diesem Wunsch brachte Klaudia Henke-Dammeyer (r.) vom Clara-Stift am Infostand der KFD zur „Maria 2.0“-Aktion vorbei.

    Gleich an drei Stellen bauten die KFD-Frauen aus Lüdinghausen am Freitag ihre Infostände auf, um auf „Maria 2.0“ aufmerksam zu machen. Alleine am Marktplatz kamen innerhalb von eineinhalb Stunden ganze 80 Unterschriften für eine Reform der katholischen Kirche zusammen.

  • KFD-Gruppen in Lüdinghausen und Seppenrade machen mit

    So., 05.05.2019

    Frauen treten in den Kirchenstreik

    Will mit der gemeinsamen Aktion den Forderungen nach einer Reform der katholischen Kirche mehr Nachdruck verleihen: das Organisationsteam der drei KFD-Gruppierungen St. Felizitas, St. Ludger und St. Dionysius.

    Sie sind es leid: Trotz allseits beteuerter Reformbereitschaft ändert sich an den von Männern besetzten Machtstrukturen in der katholischen Kirche wenig bis gar nichts. Deshalb unterstützen die drei KFD-Gruppierungen St. Felizitas, St. Ludger und St. Dionysius die Aktion „Maria 2.0“ – und streiken.

  • Bibelnachmittag im St.-Antonius-Kloster

    Mi., 17.10.2018

    Wer soll zum Festmahl eingeladen werden?

    Zugreifen erwünscht: Wer ein Fest plant, überlegt sich genau, wen er einlädt. Schließlich soll niemand vergessen werden. Aber wer zählt alles dazu? Um dieses Thema geht es beim nächsten Bibelnachmittag.

    „Kommt – alles ist bereit.“ Unter diesem Motto aus Lukas 14,17 steht der Weltgebetstag 2019, in dessen Rahmen die Katholische Frauengemeinschaft der kfd-Regionen Coesfeld, Dülmen, Lüdinghausen und Werne am 6. November (Dienstag) um 14 Uhr alle Interessierten zu einem Bibelnachmittag im St.-Antonius-Kloster einladen.

  • Weltgebetstag der Frauen 2018

    Do., 16.11.2017

    Thema macht nachdenklich

    Der Arbeitskreis legte ein Schöpfungsbild aus farbigen Tüchern, Menschen, Tieren und Bäumen.

    Der Weltgebetstag der Frauen im kommenden Jahr will vorbereitet sein. Die Organisatorinnen beschäftigten sich jetzt intensiv damit.

  • Haussegnungen im Baugebiet Höckenkamp

    Mi., 02.09.2015

    Ein Ort zum Auftanken

    Der Gottesdienst wird am 12. September auf dem Asphaltplatz an der Scholbrocker Heide im Baugebiet Höckenkamp gefeiert. Johanna Wiedau (v.l.), Schwester Walburg Mittmann und Dorothea Tappe bereiten ihn derzeit vor. Während der Segnungen erhalten die Bewohner eine Tafel mit einem Spruch.

    Erstmals bieten die beiden Kirchengemeinden in Lüdinghausen eine gemeinsame Haussegnungsaktion an. Am 12. September (Samstag) werden im Baugebiet Höckenkamp die 20 Häuser und deren Bewohner gesegnet.

  • Weltgebetstag am 7. März : Situation in Ägypten im Blick

    Mi., 26.02.2014

    Der Weltgebetstag in Lüdinghausen und Seppenrade

    Der Weltgebetstag in Lüdinghausen findet im Evangelischen Stephanus-Gemeindezentrum und der St. Dionysius-Pfarrkirche Seppenrade statt.

  • Kirchengemeinde St. Felizitas: Pfarreirat löst Pfarrgemeinderat ab

    Di., 05.11.2013

    Kirche als „positive Kraftquelle erlebt“

    Sie rührten die Werbetrommel für die Pfarreiratswahlen am kommenden Wochenende: Kreisdechant Johannes Arntz (v.l.), Weihbischof Dieter Geerlings, die Lüdinghauser Kandidatin Dorothea Tappe und Benedikt Elshoff (Pfarrer in St. Felizitas).

    Künftig lösen die Pfarreiräte die Pfarrgemeinderäte in den katholischen Kirchengemeinden ab. Die mit erweiterten Kompetenzen ausgestatteten Gremien werden an diesem Wochenende NRW-weit gewählt. Eine von 14 Kandidatinnen und Kandidaten in der Lüdinghauser Gemeinde St. Felizitas ist Dorothea Tappe. Gemeinsam mit Kreisdechant Johannes Arntz, Weihbischof Dieter Geerlings und Benedikt Elshoff, Pfarrer in St. Felizitas, rührte sie am Montag kräftig die Werbetrommel für die Wahl.

  • Auf dem Weg nach Malaysia

    Di., 24.01.2012

    Frauen bereiten in einer Werkstatt den Weltgebetstag im März vor

    Auf dem Weg nach Malaysia : Frauen bereiten in einer Werkstatt den Weltgebetstag im März vor

    Weltgebetstag – die jährliche Wiederkehr dieses Termins klingt nach Routine. Für Frauen aller Konfessionen steht aber mehr als ein Pflichttermin zum gemeinsamen Beten und Singen im Abstand von zwölf Monaten dahinter. Weil jedes Jahr Christinnen aus ein anderen Land die Liturgie der Gebetstage vorbereiten, ist allein der Weg zum gemeinsamen Gebet jedes Mal spannend. Für den Südkreis ging es am Montag in einer Werkstatt im Pfarrheim St. Lambertus los.