Dorothee Schneider



Alles zur Person "Dorothee Schneider"


  • Pferdesport

    So., 20.09.2020

    Werth schlägt zurück und feiert das 16. DM-Gold

    Isabell Werth hat sich bei den deutschen Dressur-Meisterschaften auf ihrem Pferd Weihegold den 16. Titel geholt.

    Auch die erfolgreichste Dressurreiterin der Welt ist zu besiegen. Jessica von Bredow-Werndl gewinnt bei den deutschen Meisterschaften gegen Isabell Werth und feiert in der Special-Prüfung ihren ersten Titel. In der Kür ist die alte Hierarchie wieder hergestellt.

  • Pferdesport

    So., 20.09.2020

    Werth schlägt zurück: 16. Titel bei Dressur-Meisterschaften

    Die Dressurreiterin Isabell Werth reitet auf Weihegold.

    Balve (dpa) - Einen Tag nach der Niederlage im Grand Prix Special hat sich Isabell Werth bei den deutschen Dressur-Meisterschaften in Balve ihren insgesamt 16. Titel geholt. Die 51 Jahre alte Rekordreiterin aus Rheinberg siegte am Sonntag in der Kür. Für den Siegritt mit ihrer Stute Weihegold erhielt die erfolgreichste Reiterin der Welt 90,825 Prozent. Auf Platz zwei kam Jessica von Bredow-Werndl, die am Samstag in der Special-Prüfung Rang eins vor Werth belegt hatte. Die 34 Jahre alte Reiterin aus Tuntenhausen erhielt mit ihrer Stute Dalera in der Kür 89,350 Prozent. Dritte wurde Dorothee Schneider (51) aus Framersheim mit Faustus (81,600).

  • Dressur

    Sa., 19.09.2020

    Werth geschlagen: Erster DM-Sieg für von Bredow-Werndl

    Jessica von Bredow-Werndl freut sich über den deutschen Meistertitel im Dressurreiten.

    Die Seriensiegerin ist geschlagen. Bei der Dressur-DM setzte sich Jessica von Bredow-Werndl gegen die Favoritin Isabell Werth durch - und hat noch mehr vor.

  • Pferdesport

    Sa., 19.09.2020

    Werth geschlagen: Von Bredow-Werndl siegt bei Dressur-DM

    Balve (dpa) - Jessica von Bredow-Werndl hat bei den deutschen Dressur-Meisterschaften erstmals eine Gold-Medaille gewonnen. Die 34 Jahre alte Reiterin aus Tuntenhausen holte sich am Samstag in Balve den Titel im Grand Prix Special mit ihrer Stute Dalera. Für den Siegritt erhielt sie 83,549 Prozent. Einen weiteren Titel kann von Bredow-Werndl am Sonntag in der Kür gewinnen. Auf Platz zwei kam Isabell Werth. Die Rekordreiterin musste sich nach ihrem Ritt mit Weihegold, für den sie 82,569 Prozent erhielt, geschlagen geben. Dritte wurde Dorothee Schneider (51) aus Framersheim mit Faustus (78,706).

  • Corona-Bedingungen

    Fr., 18.09.2020

    Auftakt-Sieg für Werth bei Dressur-DM

    Isabell Werth siegte zum Auftakt der deutschen Meisterschaften in Balve.

    Rund vier Monate nach dem ursprünglich geplanten Termin starten in Balve die deutschen Dressur-Meisterschaften. Am ersten Tag gibt es eine extrem knappe Entscheidung.

  • K+K-Cup: Siege im Grand Prix und im Special

    So., 12.01.2020

    Dorothee Schneider jubelt zweimal vor Klimke

    Kam, sah und siegte gleich zweimal: Dorothee Schneider auf Faustus.

    Über dieses Wochenende darf und wird sich Dorothee Schneider nicht beschweren. Im Grand Prix und im Special siegte die Team-Olympiasiegerin gleich zweimal und verwies damit Ingrid Klimke und Franziskus bei ihrem Heimspiel jeweils auf Platz zwei. Und am Nachmittag folgte dann für Schneider noch eine süße Zugabe.

  • Reiten: K+K-Cup

    So., 12.01.2020

    Drei Mal drei macht Laune – Jil Becks Dauergast auf dem Podium

    Platz drei am Sonntag im Grand Prix Spécial: Jil-Marielle Becks und Damon’s Satelite NRW.

    Dressur-Ass Jil-Marielle Becks (RV Lüdinghausen) und Damon’s Satelite NRW haben beim Grand-Prix-Spécial in Münster den dritten Platz belegt. Auch die hiesigen Springreiter hatten kaum Grund zur Klage.

  • Die Dressur wartet beim K+K-Cup mit spannenden Konkurrenzen auf

    Di., 07.01.2020

    Zu Hause in der Halle Nord

    Immer gerne in Münster am Start: Dorothee Schneider gehört in der Messehalle Nord zu den Stammgästen.

    ünster ruft. Und ein Großteil der deutschen Dressur-Elite rückt an. Helen Langehanenberg und Dorothee Schneider aus dem Olympia-Kader, dem seit noch nicht einmal einem Monat auch Ingrid Klimke angehört.

  • Weltcup

    So., 01.12.2019

    Deutsche Siege in Madrid: Ehning und Schneider vorn

    Marcus Ehning auf Pret A Tout.

    Madrid (dpa) - Den deutschen Reitern sind auf der Weltcup-Station in Madrid zwei Siege gelungen. Marcus Ehning setzte sich im Springen um den mit 161.000 Euro dotierten Großen Preis auf Pret A Tout durch.

  • Reiten: Langehanenberg überzeugt beim Weltcup

    So., 17.11.2019

    Abonnement auf Rang drei beim Weltcup

    Hoch konzentriert präsentierten sich Helen Langehanenberg und Damsey im Dressur-Viereck und belegten zum dritten Mal in Folge Rang drei in Stuttgart.

    Sind aller guten Dinge wirklich drei? Helen Langehanenberg sagt „Ja“ - auch, wenn sich die Dressurreiterin aus Münster über die Ränge eins und zwei sicher nicht beschweren würde. Doch mit dem dritten dritten Rang im dritten Jahr beim Dressur-Weltcup in Stuttgart ist die Münsteranerin inmitten der besten Hufschlagakrobaten der Welt dennoch hoch zufrieden.