Dota Kehr



Alles zur Person "Dota Kehr"


  • Treibgut-Streamboot legt ab

    Fr., 18.09.2020

    Dota Kehr live und online

    Das Treibgut-Boot geht am Sonntagabend auf die Reise und bietet Zuhörern am Ufer und im Internet ein musikalisches Programm mit Dota Kehr und Künstlern aus Münster.

    Ein Live-Konzert auf einem fahrenden Boot? Genau dieses Konzept setzt das Team des Treibgut-Festivals in diesem Jahr um. Das Konzert wird außerdem live ins Internet gestreamt.

  • Singer-Songwriterin

    Mo., 06.04.2020

    Zeitlose Dichtkunst, schöne Songs: Dota ehrt Mascha Kaléko

    Hommage an die Dichterin Mascha Kaléko - Jonas Hauer (l-r), Dota Kehr, Janis Görlich und Jan Rohrbach.

    Im Corona-Stillstand drohen herausragende neue Alben unterzugehen. Auf keinen Fall passieren sollte dies «Kaléko» von Dota aus Berlin. Ihre ambitionierte Hommage an die Dichterin Mascha Kaléko (1907-1975) ist «ein generationsübergreifendes Liedermacherprojekt».

  • Berliner Band „Dota“ kritisiert in ihrer Musik aktuelle Probleme

    Mo., 03.02.2020

    Texte, die verändern wollen

    „Dota“-Sängerin Dota Kehr spielte mit ihrer Band Lieder aus alten und neuen Alben. Begleitet wurde sie neben Schlagzeug, Percussion und Keyboard unter anderem auch von Jan Rohrbach an der E-Gitarre (l.).

    Zeitkritische Texte zu aktuellen Problemen: Die Berliner Band „DOTA“ spielte in der Sputnikhalle in großer Besetzung. Im Superhelden-Kostüm sang Frontfrau Dota Kehr für Klimaschutz.

  • Im Aufwind

    Fr., 26.07.2019

    Deutsche Songpoeten: Neues von Max Prosa und Enno Bunger

    Max Prosa hat sich seine Unangepasstheit bewahrt.

    Mey, Wecker und Wader hatten mit dem Begriff Liedermacher kein Problem. In den nächsten Generationen ist das teilweise anders. Fest steht: Deutschland hat wieder viele respektable Songpoeten.

  • «Extra 3»-Moderator

    Mo., 11.03.2019

    Deutscher Kleinkunstpreis für Christian Ehring

    Kabarettist Christian Ehring ist mit dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet worden.

    Ende 2018 kündigte Kabarettist Christian Ehring an, eine Bühnen-Pause einzulegen und sich auf seine Fernseharbeit zu konzentrieren. Am Sonntag betrat er trotzdem nochmal eine Bühne - die des Mainzer Unterhauses. Dort bekam er den Deutschen Kleinkunstpreis.