Dzsenifer Marozsan



Alles zur Person "Dzsenifer Marozsan"


  • EM-Qualifikation

    Di., 22.09.2020

    DFB-Frauen siegen mit Blitztor und Problemen in Montenegro

    Kann mit den DFB-Frauen in der EM-Qualifikation auf eine makellose Bilanz verweisen: Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg.

    Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg wirft in Montenegro zahlreiche junge Wilde ins kalte Wasser. Zufrieden ist sie mit Deutschlands Fußballerinnen trotz des ungefährdeten Sieges gegen eine Mauer-Mannschaft nicht.

  • Nationalspielerin

    Mo., 21.09.2020

    Mehr Länderspiele als Kroos: Dzsenifer Marozsan vor 100.

    Dzsenifer Marozsan (M.) wird ihr 100. Länderspiel bestreiten.

    Dzsenifer Marozsan ist keine Nationalspielerin, die außerhalb des Platzes auf die öffentliche Bühne drängt. Am Dienstag gegen Montenegro aber wird die Taktgeberin der DFB-Auswahl im Rampenlicht stehen - es wird ihr 100. Länderspiel.

  • Titel und Tore

    Mo., 21.09.2020

    Das bringt die Fußball-Woche: Supercup, DFB-Frauen, Messi

    Der FC Bayern trifft im UEFA-Supercup in Budapest auf den FC Sevilla.

    Die Bayern spielen um den nächsten Titel - allerdings zu Zeiten der Corona-Krise unter schwierigen Voraussetzungen. Der VfL Wolfsburg versucht derweil, sich für den kleinen Europapokal zu qualifizieren. Den DFB-Frauen winkt ein weiterer großer Schritt Richtung EM.

  • EM-Qualifikation

    So., 20.09.2020

    Ansage der DFB-Frauen: Wollen 2022 «Europameister werden»

    Die DFB-Frauen ließen Irland keine Chance.

    Die DFB-Frauen sind auf bestem Weg zur EM 2022 in England. Der fünfte Qualifikationssieg und die Tabellenführung geben Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben. Die Spielführerin spricht schon vom EM-Titel. Es gibt aber auch «Wermutstropfen».

  • EM-Qualifikation

    Sa., 19.09.2020

    DFB-Frauen gewinnen 3:0 gegen Irland

    Die DFB-Frauen ließen Irland keine Chance.

    Die deutschen Fußballerinnen haben die Europameisterschaft 2022 in England fest im Visier. Mit dem fünften Sieg übernehmen sie die Tabellenführung der EM-Qualifikationsgruppe. Wermutstropfen beim Sieg gegen Irland ist die Verletzung von Giulia Gwinn.

  • Fußball

    Sa., 19.09.2020

    DFB-Frauen gewinnen 3:0 gegen Irland: EM 2022 in Sicht

    Die deutschen Fußballerinnen haben die Europameisterschaft 2022 in England fest im Visier. Mit dem fünften Sieg übernehmen sie die Tabellenführung der EM-Qualifikationsgruppe. Wermutstropfen beim Sieg gegen Irland ist die Verletzung von Giulia Gwinn.

  • Vor 30. Saison

    Mo., 12.08.2019

    Nach WM-Enttäuschung und PR-Panne: Bundesliga gefordert

    Auch Almuth Schult wird zu der Pressekonferenz erwartet.

    Der VfL Wolfsburg und FC Bayern München gelten wieder als Topfavoriten in der Frauen-Bundesliga. Die will und muss sich nach der WM-Enttäuschung der Nationalmannschaft neu aufstellen.

  • Frauenfußball-WM

    So., 30.06.2019

    Tristesse nach Aus: Voss-Tecklenburg bleibt Bundestrainerin

    Martina Voss-Tecklenburg bleibt Bundestrainerin der deutschen Frauen-Nationalmannschaft.

    Das WM-Viertelfinal-Aus und das Verpassen des Olympia-Tickets müssen die deutschen Frauen erst noch verarbeiten. Bei der Abreise herrscht Trauerstimmung. Bundestrainerin Voss-Tecklenburg hat weiter das Mandat, den eingeschlagenen Weg mit dem jungen Team fortzusetzen.

  • Zitate

    So., 30.06.2019

    Reaktionen nach dem WM-Viertelfinal-Aus der DFB-Frauen

    Nach dem Aus bei der WM in Frankreich treten die deutschen Nationalspielerinnen die Heimreise an.

    Rennes (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat Reaktionen nach dem WM-Viertelfinal-Aus der deutschen Fußballerinnen, die durch das 1:2 in Rennes gegen Schweden auch die Olympia-Qualifikation für 2020 verpassten, zusammengestellt.

  • 1:2 gegen Schweden

    So., 30.06.2019

    Marozsan nach WM-Desaster: «Der Traum ist geplatzt»

    Dzsenifer Marozsan und Alexandra Popp zeigen sich nach dem WM-Aus enttäuscht.

    Rennes (dpa) - Keine deutsche Fußballerin hatte sich so viel vorgenommen für die WM in Frankreich wie Dzsenifer Marozsan. Die 27-Jährige war als Heldin auserkoren.