Eberhard Rott



Alles zur Person "Eberhard Rott"


  • Nicht immer notwendig

    Do., 29.10.2020

    Wann und wofür Erben einen Erbschein benötigen

    Den Erbschein müssen Erben beim Nachlassgericht beantragen - also beim Amtsgericht am letzten Wohnort des Verstorbenen.

    Ein Erbschein kostet Geld. Bevor Erben ihn beim Nachlassgericht beantragen, sollten sie prüfen, ob sie ihn tatsächlich benötigen - das ist nämlich nicht immer der Fall.

  • Bloß nicht vergessen

    Do., 09.04.2020

    Das digitale Erbe rechtzeitig regeln

    Facebook versetzt das Konto eines verstorbenen Nutzers in einen sogenannten Gedenkzustand.

    Das Mail-Postfach, Bilder, Videos und Chatverläufe auf Facebook, Twitter oder Inhalte in der Cloud: Was soll mit dem digitalen Nachlass im Todesfall geschehen? Je früher man das regelt, desto besser.

  • An das Undenkbare denken

    Di., 12.11.2019

    Wie Eltern für ihren Tod vorsorgen

    Eine Lebensversicherung als Absicherung? Eltern sollten sich beraten lassen - auch zur Höhe der Versicherungssumme.

    Wer kümmert sich um mein minderjähriges Kind, wenn ich sterbe? Diese Frage sollten sich Eltern so früh wie möglich stellen und Vorsorge treffen.

  • Trauerfeier bis Grabgestaltung

    Mi., 30.10.2019

    Was Bestattungsverfügungen regeln

    Trauernden kann es helfen, nicht alles alleine entscheiden zu müssen. In einer Bestattungsverfügung kann jeder seine Wünsche für Beerdigung und Trauerfeier festhalten.

    Die Asche verstreuen? Blumenschmuck auf dem Grab? Der Ex als Trauerredner? Eine Bestattungsverfügung schafft Klarheit für die Hinterbliebenen und kann Streit vorbeugen. Ins Testament gehört sie nicht.

  • Erbe eine Verstorbenen

    Mi., 03.07.2019

    Wer hat Anspruch auf den Pflichtteil?

    Auch wer ein Testament schreibt, kann seine Erben nicht ohne weiteres beliebig bestimmen. Nahe Hinterbliebene haben Anspruch auf den Pflichtteil.

    Beim Tod eines nahen Angehörigen können Familienmitglieder einen Pflichtteil am Erbe einfordern. Allerdings sind längst nicht alle dazu berechtigt.

  • Nicht nur Steuervorteile

    Di., 19.03.2019

    Was bei Schenkung zu Lebzeiten zählt

    Wer sein Haus zu Lebzeiten verschenkt, kann sich ein lebenslanges Wohnrecht sichern sowie eine Rückforderung vorbehalten.

    Eine Schenkung bietet Angehörigen Steuervorteile. Wer schon zu Lebzeiten Vermögen weitergibt, sollte dies schriftlich vereinbaren. So kann man Streit unter späteren Erben vermeiden und sich eigene Rechte sichern - etwa ein lebenslanges Wohnrecht in einer Immobilie.

  • Was Erblasser bedenken sollten

    Mi., 27.02.2019

    Welches Testament ist für wen das Richtige?

    Einzeltestament oder gemeinschaftliches Testament? Für verschiedene Lebenssituationen gibt es auch verschiedene Arten, den letzten Willen zu formulieren.

    Ein Testament soll die Erbfolge regeln. Doch jeder Erbfall hat seine eigenen Besonderheiten. Für verschiedene Lebenssituationen gibt es verschiedene Varianten, den letzten Willen zu Papier zu bringen.

  • Andere Regeln

    Mi., 17.10.2018

    Was bei Tod im Ausland erbrechtlich zu beachten ist

    Andere Regeln: Was bei Tod im Ausland erbrechtlich zu beachten ist

    Sonne statt Schnee, Strand statt Schrebergarten: Viele Rentner verlagern ihren Lebensmittelpunkt in warme Gefilde. Im Todesfall kann das für ihre Erben aber Unwägbarkeiten bringen. Deshalb sollte man zu Lebzeiten Vorkehrungen treffen.

  • Nach dem Tod kommt der Fiskus

    Mi., 12.09.2018

    Wissenswertes zur Erbschaftsteuer

    Frühzeitig Vermögen zu verschenken, kann Erben später Steuern sparen. Denn bei Schenkungen können Steuerfreibeträge alle zehn Jahre aufs Neue genutzt werden.

    Wer erbt, muss darüber das Finanzamt informieren. Denn der Fiskus kann Erbschaftsteuer verlangen. Doch deren Höhe hängt von einigen Faktoren ab. Oft lässt sie sich auch ganz sparen. Aber wie?

  • Kunst oder Sammlungen

    Mi., 06.06.2018

    Wie die Erbschaftsteuer festgesetzt wird

    Münzsammlungen können durchaus wertvoll sein. In jedem Fall müssen Erben dafür auch Erbschaftsteuer zahlen.

    Egal, ob Münzen, Briefmarken oder Gemälde - zu einem Erbe können viele Dinge gehören. Und natürlich hält auch das Finanzamt die Hand auf. Was bei der Erbschaftsteuererklärung zu beachten ist.